UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Warum die Statistik für Barcelona spricht

Warum ist Arsenal nicht zu beneiden? Wieso erzielt die Auswärtsmannschaft im Hinspiel mehr Treffer? Und in welcher Hinsicht hat Benfica die beste Achtelfinalbilanz? UEFA.com mit interessanten Statistiken.

Niemand kann mehr Achtelfinaltreffer vorweisen als Lionel Messi
Niemand kann mehr Achtelfinaltreffer vorweisen als Lionel Messi ©Getty Images

Vor den Achtelfinalhinspielen hat UEFA.com die Statistikbücher gewälzt und ein einige beeindruckende Zahlen gefunden. Berücksichtigt wurden dabei alle Spielzeiten seit 2003/04:

• Arsenal und Real Madrid sind die einzigen zwei Vereine, die immer im Achtelfinale vertreten waren. Beide waren je zwölf Mal dabei - Barcelona, Bayern München und Chelsea bringen es auf elf Teilnahmen.

• Im Achtelfinalhinspiel geht es statistisch gesehen außerordentlich eng zu. In den 96 bisherigen Partien gab es 34 Heimsiege (35,42 %), 30 Unentschieden (31,25 %) und 32 Auswärtssiege (33,33%).

• Allerdings wurden am Ende 69 aller Duelle (71,8 %) von der Mannschaft gewonnen, die zuerst auswärts spielen musste. Davon feierten 31 einen Auswärtssieg im Hinspiel, 23 kamen zu einem Unentschieden und 15 Vereine setzten sich trotz einer Niederlage durch. 19 Mannschaften, die letztendlich ins Viertelfinale einzogen, feierten zunächst einen Heimsieg im Hinspiel, sieben von ihnen schafften zuhause ein Remis und nur ein Team kam trotz einer Hinspielpleite weiter: Dies war Inter Mailand in der Saison 2010/11 gegen den FC Bayern.

• Mit einem Auswärtstor im Hinspiel steigen die Chancen auf ein Weiterkommen rasant an: 80,5 Prozent der Teams, die im Hinspiel auswärts antraten und am Ende weiterkamen, erzielten einen Treffer.

• Allerdings ist der erste Treffer der Partie fast genauso entscheidend: 60 der 96 Achtelfinals seit 2003/04 wurden von der Mannschaft gewonnen, die das erste Tor erzielen konnte (62.5 %).

• Im Durschnitt erzielten Gastgeber im Hinspiel 1,13 Tore, die Auswärtsmannschaften bringen es auf 1,25 Tore.

• Gute Nachrichten für alle Gruppensieger: Insgesamt 71,9 Prozent überstanden bisher das Achtelfinale. Von den bisherigen 96 Gruppensiegern haben es 69 in das Viertelfinale geschafft, also rund sechs pro Saison. Nur ein einziges Mal (2013/14) setzten sich alle acht Gruppensieger im Achtelfinale durch.

Benfica hat 75 Prozent aller Achtelfinalspiele gewonnen
Benfica hat 75 Prozent aller Achtelfinalspiele gewonnen©AFP/Getty Images

• Von den Mannschaften im diesjährigen Achtelfinale hat Benfica mit drei Siegen in vier Spielen prozentual gesehen die beste Bilanz (75 %). Dahinter folgt Barcelona (15 Siege in 22 Spielen – 68,2 %). Atlético Madrid, Juventus, Paris Saint-Germain, PSV Eindhoven, Roma und Zenit haben alle eine Siegesquote von 50 Prozent, während Real Madrid nur neun von 24 Spielen gewinnen konnte (37,5 %).

• Inklusive dieser Saison war England mit 43 Mannschaften im Achtelfinale vertreten, drei mehr als Spanien. Italien kann 32 Achtelfinalisten vorweisen, dahinter folgen Deutschland (29), Frankreich (20) und Portugal (12).

• Barcelona ist der Verein mit den meisten Heimsiegen (9) und Auswärtssiegen (6) im Achtelfinale.

• Der AC Milan hält den Rekord für den höchsten Heimsieg im Hinspiel (4:0 gegen Arsenal in der Saison 2011/12). Bayern München (5:0 bei Sporting Clube de Portugal, 2008/09) und Real Madrid (6:1 auf Schalke, 2013/14) teilen sich den höchsten Auswärtssieg im Achtelfinalhinspiel. Bayern kann außerdem den höchsten Gesamterfolg im Achtelfinale vorweisen: Jene Partie gegen Sporting wurde nach Hin- und Rückspiel mit 12:1 gewonnen.

• Iker Casillas und Cristiano Ronaldo haben je 22 Achtelfinalspiele bestritten und halten damit den Rekord. Zlatan Ibrahimović und Frank Lampard waren in 21 Partien dabei, dahinter folgen Lionel Messi, Didier Drogba und Víctor Valdés (je 20).

• Messi und Ronaldo liegen in Sachen Achtelfinaltreffer weit vorne. Der Argentinier traf in dieser Runde schon 17 Mal, Ronaldo kommt auf 15 Tore. Abgeschlagen auf den Plätzen: Thierry Henry (8), Karim Benzema und Thomas Müller (je 7).

Highlights: Ronaldo die Tormaschine
Highlights: Ronaldo die Tormaschine