UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Bayern lässt Muskeln spielen, City patzt erneut

Der FC Bayern setzte sich in Augsburg durch, in England holte Arsenal einen Big Point und City verlor erneut zuhause. Die Siegesserie von Paris wurde gestoppt.

Müller, Lewandowski und Co.: Für Holger Badstuber in Torlaune...
Müller, Lewandowski und Co.: Für Holger Badstuber in Torlaune... ©AFP/Getty Images

SONNTAG

Augsburg - Bayern 1:3 (86. Bobadilla; 15., 62. Lewandowski, 78. Müller)
Robert Lewandowski traf zum vierten Mal im Jahr 2016 doppelt und führt mit 21 Treffern die Torschützenliste an. Trotz der großen Verletzungsprobleme zeigte der Rekordmeister die vielleicht beste Leistung in der Rückrunde und hat weiter acht Punkte Vorsprung auf den BVB.

Traf schon wieder doppelt: Robert Lewandowski
Traf schon wieder doppelt: Robert Lewandowski©AFP/Getty Images

Manchester City - Tottenham 1:2 (74. Iheanacho; 53./Elf. Kane, 83. Eriksen)
Für City wird die Mission Meisterschaft immer schwieriger: Die Mannschaft von Manuel Pellegrini ging im Topspiel leer aus und hat nach der zweiten Heimpleite in Folge sechs Punkte Rückstand auf die Spitze. Eine gute Nachricht gab es aber doch, denn Kapitän Vincent Kompany feierte nach achtwöchiger Verletzungspause sein Comeback.

Barcelona - Celta Vigo 6:1 (28. Messi, 59., 75., 81. Suárez, 84. Rakitić, 90.+1 Neymar; 39./Elf. Guidetti)
Luis Suárez ist in der Torschützenliste der spanischen Liga an Cristiano Ronaldo vorbeigezogen und erzielte beim Kantersieg der Katalanen einen Dreierpack. Höhepunkt war dabei ein überaus frecher Elfmetertrick, als Lionel Messi den Strafstoß querlegte und Suárez aus neun Metern einschob. Bis zur Pause hatte Barcelona seine liebe Mühe, nach dem Seitenwechsel war es eine klare Angelegenheit.

Arsenal - Leicester 2:1 (70. Walcott, 90.+5 Welbeck; 45./Elf. Jamie Vardy)
Solche Geschichten schreibt nur der Fußball: Danny Welbeck hat bei seinem Comeback nach zehnmonatiger Verletzung einen Last-Minute-Siegtreffer für die Gunners im Spitzenspiel gegen  Leicester markiert. Nach Vorlage von Mesut Özil köpfte er Arsenal damit auf zwei Punkte an den Tabellenführer heran.

Flanke Özil - Siegtreffer Welbeck
Flanke Özil - Siegtreffer Welbeck©AFP/Getty Images

Litex Lovech - Dynamo Kyiv 1:1 (24./ET Garmash; 19. Sydorchuk)
Andriy Yarmolenko (im Bild) durfte beim Testspiel gegen Litex in Spanien sein Comeback feiern und leitete mit einem Eckball gleich die Führung ein. Allerdings kamen die Bulgaren wenig später zum Ausgleich - das 1:1 war gleichzeitig der Endstand.

NEC - PSV 0:3 (16. De Jong, 67. Locadia, 75. Van Ginkel)
Siebter Ligasieg in Serie für die PSV: Leihgabe Marco van Ginkel erzielte wie schon in der letzten Woche ein Tor für seinen neuen Klub. außerdem bejubelte Luuk de Jong seinen 17. Saisontreffer. Die Mannschaft von Phillip Cocu bleibt einen Punkt vor Ajax an der Tabellenspitze.

Getafe - Atlético Madrid 0:1 (2. Torres)
Letzte Woche schraubte er seine Torausbeute für Atlético in den dreistelligen Bereich hoch, heute war Fernando Torres schon sehr früh der Matchwinner für die Hauptstädter. Die Elf von Diego Simeone bleibt damit auf Schlagdistanz zum FC Barcelona. Wehrmutstropfen war die Verletzung von Yannick Carrasco, der nun länger auszufallen droht.

SAMSTAG

Chelsea - Newcastle United 5:1 (5. Diego Costa, 9., 59. Pedro Rodríguez, 17. Willian, 83. Traoré; 90. Townsend)
Chelseas höchster Saisonsieg wurde überschattet von einer Verletzung von Kapitän John Terry, der sieben Minuten vor der Pause für Baba Rahman ausgewechselt werden musste. Der 20-jährige Bertrand Traoré erzielte sein erstes Tor in der Premier League für die Blues, die seit dem Abgang von José Mourinho un schon seit zwölf Spielen ungeschlagen sind.

Real Madrid -Athletic Club 4:2 (3., 87. Ronaldo, 37. James Rodríguez, 45. Kroos; 10. Eraso, 90. Elustondo)
Real hat in den letzten sieben Liga-Heimspielen 37 Tore gemacht. Toni Kroos war diesmal unter den Torschützen, Cristiano Ronaldo traf doppelt. Die Königlichen sind unter Zinédine Zidane seit sechs Spielen ungeschlagen.

Juventus - Napoli 1:0 (88. Zaza)
Der eingewechselte Simone Zaza entschied das Spitzenspiel der Serie A zu Gunsten von Juve, damit haben die Turiner auch die Tabellenführung übernommen. Für Juventus war es der 15. Sieg in Folge, sie liegen nun einen Punkt vor Napoli. Allerdings wurde der Dreier teuer erkauft: Leonardo Bonucci zog sich eine Knieverletzung zu und fällt wohl gegen den FC Bayern aus.

Paris Saint-Germain - LOSC Lille 0:0
Lille beendete die Pariser Serie von 16 Pflichtspielsiegen in Folge. Laurent Blanc gönnte Zlatan Ibrahimovic, Maxwell, Thiago Motta und Thiago Silva im Hinblick auf die Partie gegen Chelsea am Dienstag eine Pause. Javier Pastore (Wade) und Marco Verratti (Leiste), die seit dem 16. bzw. 31. Januar verletzt fehlten, feierten ihre Comeback.   

Wolfsburg - Ingolstadt 2:0 (29. Draxler, 39. Knoche)
Nach sieben Spielen ohne Sieg konnte sich Wolfsburg über ein 2:0 gegen Ingolstadt freuen, bleibt in der Bundesliga aber weiter auf Rang acht. Nach der Führung durch Julian Draxler erzielte der lange verletzte Robin Knoche sein erstes Tor seit dem 30. November 2014.

FREITAG
Benfica
- Porto 1:2 (18. Mitroglou; 28. Herrera, 65. Aboubakar)
Porto konnte den Rückstand auf Tabellenführer Benfica durch diesen Sieg auf drei Punkte verkürzen. Die Gastgeber waren seit 14 Spielen ungeschlagen und gingen auch durch Kostas Mitroglou in Führung (18.), doch nur zehn Minuten später traf Hector Herrera zum Ausgleich. In der 65. Minute war es dann Vincent Aboubakar, der den Auswärtssieg von Porto perfekt machte.

Carpi - Roma 1:3 (61. Lasagna; 56. Digne, 84. Džeko, 85. Salah)
Die Giallorossi gingen in der 56. Minute durch einen Distanzschuss von Lucas Digne in Führung, doch Kevin Lasagna gelang der Ausgleich für die Hausherren. Edin Džeko besorgte nach Vorarbeit von Mohamed Salah in der 84. Minute das 2:1 für die Römer, eine Minute später markierte der ägyptische Nationalspieler Salah das 3:1.

Der Ex-Wolfsburger Edin Džeko traf am Freitag für die Roma
Der Ex-Wolfsburger Edin Džeko traf am Freitag für die Roma©AFP/Getty Images

Gent - Mouscron-Péruwelz 2:0 (85. Boussoufa, 90.+1 Milicevic)
Die Giallorossi gingen in der 56. Minute durch einen Distanzschuss von Lucas Digne in Führung, doch Kevin Lasagna gelang der Ausgleich für die Hausherren. Edin Džeko besorgte nach Vorarbeit von Mohamed Salah in der 84. Minute das 2:1 für die Römer, eine Minute später markierte der ägyptische Nationalspieler Salah das 3:1.

Kein Spiel: Zenit