UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Zidanes Real wieder in Torlaune, Arsenal torlos

Real Madrid hat zum zweiten Mal in Folge fünf Tore geschossen und setzt den guten Start unter Zinédine Zidane fort. Arsenal musste sich in Stoke mit einer Nullnummer begnügen.

Gareth Bale erzielte Reals Führungstreffer, musste später aber verletzt runter
Gareth Bale erzielte Reals Führungstreffer, musste später aber verletzt runter ©Getty Images

SONNTAG
Gent
- Anderlecht 2:0 (10., 89. Depoitre)
Laurent Depoitre schoss Gent mit seinem Doppelpack wieder zu einem Drei-Punkte-Vorsprung in Belgien. Anderlecht hätte mit einem Sieg die Spitzenposition übernehmen können, fand gegen den belgischen Stürmer aber kein Gegenmittel.

Barcelona - Athletic Club 6:0 (7./Elf. Messi, 31. Neymar, 47., 69, 82. Suárez, 62. Rakitic)
Die Katalanen profitierten von einer frühen Roten Karte von Athletic und spielten sich dann in einen Rausch. Lionel Messi eröffnete den Torreigen, in der zweiten Halbzeit erzielte Luis Suárez einen Dreierpack. Barcelona liegt zwei Zähler hinter Atlético, hat aber eine Partie weniger absolviert.

Stoke City - Arsenal 0:0
Ohne den am Fuß verletzten Mesut Özil musste sich Arsenal mit einer Nullnummer bei Stoke City begnügen. Immerhin bleiben die Gunners vor Leicester Tabellenführer, wenn auch nur dank der besseren Tordifferenz.

Las Palmas - Atlético Madrid 0:3 (17. Filipe Luís, 68., 89. Griezmann)
Die Mannschaft von Diego Simeone bleibt in Spanien auf dem Platz an der Sonne. Filipe Luís nutzte die einzige Chance in der ersten Halbzeit zur Führung, nach der Pause schlug zwei Mal Antoine Griezmann zu.

Feyenoord - PSV Eindhoven 0:2 (49. Moreno, 84. Narsingh)
Die Elf von Phillip Cocu bleibt trotz des Sieges drei Punkte hinter Spitzenreiter Ajax. Im Spitzenspiel gegen Feyenoord baute PSV die ungeschlagene Serie in der Eredivisie auf zwölf Partien aus.

Roma - Verona 1:1 (41. Nainggolan; 61./Elf. Pazzini)
Luciano Spalletti konnte bei seinem Comeback auf der Trainerbank der Roma keinen Sieg bejubeln. Die Giallorossi mussten sich mit dem dritten Unentschieden in Folge begnügen - in den letzten sechs Spielen war es gar schon das fünfte Remis! Der Rückstand auf Spitzenreiter Napoli beträgt neun Punkte.

Udinese - Juventus 0:4 (15., 26. Dybala, 18. Khedira, 42. Alex Sandro)
Die Alte Dame erzielte erstmals seit 2012 wieder vier Treffer in der ersten Halbzeit und kam somit souverän zum zehnten Serie-A-Sieg in Folge. Sami Khedira konnte wieder mit einem Tor glänzen - Juve bleibt zwei Punkte hinter Napoli.

Real Madrid - Sporting Gijón 5:1 (7. Bale, 9./18. Ronaldo, 12., 41. Benzema; Ismael López)
Die Königlichen zeigen sich unter dem neuen Trainer Zinédine Zidane weiter in Torlaune. Schon nach 20 Minuten war alles entschieden, danach schaltete Real einen Gang runter. Bitterer Beigeschmack: Bale und Benzema mussten den Platz beide verletzungsbedingt verlassen.

SAMSTAG
Chelsea - Everton 3:3 (64. Costa, 66. Fàbregas, 90.+8 Terry; 50. ET Terry 50, 56 Mirallas, 90. Funes Mori)
John Terrys Treffer mit der Hacke in der allerletzten Sekunde verlängerte die Serie der ungeschlagenen Spiele unter Guus Hiddink auf sieben Partien. Cesc Fàbregas' abgefälschter Schuss war sein erst zweiter Treffer in dieser Saison in einem Pflichtspiel, sein erster seit dem 16. September. Die Blues, die in der Premier League auf Platz 14 bleiben, verloren wegen einer Verletzung Diego Costa.

Manchester City -Crystal Palace 4:0 (22. Delph, 41., 68. Agüero, 84. Silva)
Titelmitfavorit City ist nun seit fünf Spielen in der Premier League ungeschlagen. Held des Tages war Sergio Agüero, der den Grundstein für den Sieg gegen Palace legte. Der argentinische Stürmer hat nun in der Liga zehn Treffer auf seinem Konto, zudem bereitete er kurz vor Schluss das Tor von David Silva vor.

Toulouse - Paris Saint-Germain 0:1 (73. Ibrahimović)
Zlatan Ibrahimović erzielte per Kopf nach Vorlage von David Luiz das entscheidende Tor und sorgte so für einen knappen Sieg. Der Titel rückt immer näher, denn die Mannschaft von Laurent Blanc, die seit 30 Spielen in der Ligue 1 ungeschlagen ist, hat nun 21 Punkte Vorsprung vor dem zweitplatzierten Monaco.

Estoril - Benfica 1:2 (12. Léo Bonatini; 52. Mitroglu, 67. Pizzi)
Benfica hat Kapital aus dem 2:2 von Sporting CP am Freitag gegen Tondela geschlagen und mit dem Sieg den Rückstand auf zwei Punkte verkürzt. Pizzis drittes Tor in seinen letzten drei Spielen sorgte für den sechsten Pflichtspielsieg der Adler in Folge.

Keine Spiele: Bayern München, Wolfsburg, Dynamo Kyiv, Zenit