UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Juventus nach Sieg über Manchester City weiter

Juventus - Manchester City 1:0
Mario Mandžukić schießt das Tor des Tages gegen Manchester City - und Juventus damit ins Achtelfinale.

2511_UCL_JUVEMNC_AMB_2
  • Juventus qualifiziert sich und verdrängt Manchester City von Platz eins in Gruppe D
  • Mario Mandžukić trifft gegen City schon zum zweiten Mal in dieser Saison
  • Beide Mannschaften treffen in der zweiten Halbzeit den Pfosten
  • City-Torwart Joe Hart muss neun Minuten vor Schluss verletzt raus
  • Letzte Spiele in Gruppe D: City - Mönchengladbach, Sevilla - Juventus (8. Dezember)

Mario Mandžukićs Tor in der ersten Halbzeit reichte Juventus zum Sieg über Manchester City und zum Sprung an die Tabellenspitze in Gruppe D der UEFA Champions League. Ein Spiel vor Abschluss der Gruppenphase folgen die Bianconeri damit auch den Citizens ins Achtelfinale.

Juventus kann sich am letzten Spieltag endgültig den Gruppensieg sichern, wenn sie in Sevilla nicht verlieren.

City, das bereits vor dem Spiel den Einzug ins Achtelfinale klar gemacht hatte, kam besser in die Partie und hatte durch Fernandinhos Flachschuss die erste Chance. Der brasilianische Nationalspieler hatte wenig später noch eine Möglichkeit, schoss aus aussichtsreicher Position aber über das Tor.

Der verschwenderische Umgang mit den Chancen sollte sich bald rächen. Denn nur zwei Minuten später brachte Mandžukić per Kopf in Führung, nachdem Alex Sandro von links geflankt hatte. Wenig später hatte der kroatische Nationalstürmer sogar das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte aber nach Kopfballvorlage von Stephan Lichtsteiner am glänzend reagierenden Joe Hart. Nach der Pause war es Harts Gegenüber Gianluigi Buffon, der den Ausgleich verhinderte, indem er einen Kopfball von Fernando an seinen linken Pfosten lenkte.

Álvaro Morata, der für Mandžukić ins Spiel gekommen war, scheiterte nach einem Steilpass an Hart. Den Abpraller schoss Stefano Sturaro an den Pfosten. Anschließend fand Morata wiederum in Hart seinen Meister, nachdem er zwei City-Verteidiger ausgespielt hatte. Hart musste wenig später verletzt ausgewechselt werden. Kurz vor Schluss rettete Andrea Barzagli, der einen Schuss des eingewechselten Raheem Sterling abfälschte, seiner Mannschaft den Sieg.

Schlüsselspieler: Mario Mandžukić  
Viele Juve-Fans waren skeptisch, als sie Mandžukić anstelle von Morata in der Startelf sahen. Doch der Kroate rechtfertigte seine Aufstellung. Er erzielte nicht nur den Siegtreffer, sondern hatte auch die Chance zum 2:0. Er arbeitete hart für die Mannschaft und verteilte die Bälle auch gut.

Wo das Spiel entschieden wurde  
Die Entscheidung von Massimiliano Allegri für drei Innenverteidiger gab den beiden Außenspielern Lichtsteiner und Alex Sandro mehr Möglichkeiten, sich in die Offensive einzuschalten. Eine der zahlreichen Flanken des Portugiesen führte zum Tor des Tages durch Mandžukić.

Ist Juve auf dem richtigen Weg?  
Nach einem schwierigen Start in die Saison hat Juve nun drei Spiele in Folge in der Serie A gewonnen und sich vorzeitig für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Die Leistungssteigerungen der beiden Neuzugänge Mandžukić und Alex Sandro zeigen, dass die Alte Dame den Verlust einiger Schlüsselspieler im Sommer langsam aber sicher kompensiert.

©Getty Images
©AFP/Getty Images
©Getty Images
©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images