Rechenschieber: Reichen die Punkte?

Barcelona und Porto können sich ein wenig zurücklehnen, aber für Arsenal sieht es gar nicht gut aus. Wir haben vor dem fünften Spieltag die Punktestände jongliert.

Arsenal braucht ein kleines Wunder
Arsenal braucht ein kleines Wunder ©Getty Images

Lust auf ein paar Zahlenspiele? Vor dem fünften Spieltag kristallisiert sich langsam heraus, welche Teams die besten Chancen auf das Achtelfinale haben.

Zwei Spieltage vor Schluss gibt es zwölf mögliche Punktestände für jede Mannschaft: Von null bis zwölf - nur elf Punkte sind rechnerisch unmöglich. Wir haben mal einen historischen Vergleich bemüht und unterschiedliche Konstellationen seit Einführung des aktuellen Wettbewerbsformat in der Saison 2003/04 herausgesucht...

©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©Getty Images
©Getty Images
©AFP/Getty Images
©Getty Images
©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©Getty Images
©AFP/Getty Images
  • 12 Punkte: Zenit steht bereits sicher im Achtelfinale. Damit haben 16 von 16 Mannschaften die nächste Runde erreicht, wenn sie ihre ersten vier Spiele gewonnen haben. Alle erreichten dieses Ziel schon zwei Spiele vor Ablauf der Gruppenphase und alle wurden Gruppensieger.
  • 10: Gute Nachrichten für Barcelona und Porto. Alle 33 Vereine, die mit drei Siegen und einem Remis starteten, schafften es in die K.-o.-Runde - so wie auch Real Madridim laufenden Wettbewerb. 28 von ihnen wurden Gruppensieger.
  • 9: Gut sieht es für Benfica, Bayern München und Olympiacos aus, aber eine Achtelfinalgarantie können wir nicht aussprechen. 34 von 35 Teams haben die nächste Runde erreicht (19 als Gruppensieger), aber Napoli stand 2013/14 ebenfalls mit neun Punkten da und schied vorzeitig aus. Manchester City droht dieses Szenario diese Saison nicht.
  • 8: Zwei Siege und zwei Unentschieden zum Start, so wie bei Juventus, legten den Grundstein zum Weiterkommen für 24 von 27 Mannschaften (15 als Gruppensieger). Die Ausnahmen: ZSKA Moskau (2006/07), Juve selbst (2009/10) und Manchester United (2011/12).
  • 7: Auch mit sieben Punkten kann man zu diesem Zeitpunkt noch gut schlafen. Paris Saint-Germain, Manchester United, Atlético Madrid und Chelsea weisen aktuell diese Ausbeute vor. 32 Mannschaften erreichten später die nächste Runde und nur elf schieden aus, nachdem man mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage startete. Aber nur sieben von ihnen wurden Gruppensieger.
  • 6: Für PSV Eindhoven, Wolfsburg und Valencia wird es da schon kniffliger. Nur 21 von 37 Mannschaften packten es am Ende, sechs davon als Gruppensieger.
  • 5: Ein Sieg, zwei Unentschieden und eine Niederlage - so die bisherige Bilanz der Roma und Dynamo Kiew. In der bisherigen Geschichte der Königsklasse starteten 18 Vereine identisch und kamen weiter, 17schieden aus. Drei Teams holten sogar noch den Gruppensieg: AC Milan (2005/06), Barcelona (2009/10) und Monaco (2014/15).
  • 4: ZSKA Moskau, Galatasaray, Bayer Leverkusen und Gent haben je ein Spiel gewonnen, eines verloren und zwei Unentschieden geholt. Theoretisch ist diese Ausbeute auch mit vier Unentschieden möglich. Aber prozentual gesehen sieht es für diese Teams nicht gut aus. Exakt 50 Mannschaften haben seit der Saison 2003/04 nach vier Spielen diese Punktzahl auf dem Konto gehabt und nur zwölf überlebten. Kleine Motivation: Zwei Vereine holten noch den Gruppensieg.
  • 3: Für Shakhtar Donetsk, Malmö, Sevilla, BATE Borisov, Dinamo Zagreb und Arsenal muss ein kleines Wunder her. Nur eine von 39 Mannschaftenmit drei Punkten nach vier Spielen schaffte es bisher in die nächste Runde. Dieses Kunststück gelang einst dem VfB Stuttgart.
  • 2: Astana hat noch Chancen auf die nächste Runde, dagegen ist Borussia Mönchengladbach ausgeschieden. Auch hier der Blick in die Geschichte: Zwei von 24 Teams starteten ein sensationelles Comeback. Porto als Titelverteidiger in der Saison 2004/05 und auch Manchester City in der letzten Saison.
  • 1: Lyon muss Geschichte schreiben: Alle bisherigen 24 Mannschaften mit nur einem Punkt nach vier Spielen schieden aus. Nur fünf Vereine kletterten noch auf den dritten Rang.
  • 0: Maccabi Tel-Aviv ist frühzeitig ausgeschieden. Schon 23 Mal kam es vor, dass eine Mannschaft nach vier Spielen keine Punkte vorweisen konnte. Alle mussten die Segel streichen und keine davon packte noch den Sprung auf Rang drei. Zwölf von diesen Mannschaften blieben sieglos, aber zwölf holten vor Ablauf der Gruppenphase immerhin noch einen Sieg.