UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Mit Herz und Verstand zum Wunder von Fröttmaning?

"Ich bin Realist" - Josep Guardiola wählte vor dem Rückspiel nicht die großen Töne, resigniert klang er aber bei weitem nicht. Seine Hoffnung beruht auf einem ganz einfachen Fakt: "Das ist ein Fußballspiel."

Bayern - Barcelona: Vor dem Rückspiel ©Getty Images

• "Natürlich haben wir die Qualität, es zu schaffen", erklärte Josep Guardiola, der sich auf der Pressekonferenz sachlich, aber auch kämpferisch präsentierte
• Ein Ansatz mit hohem Risiko schloss Guardiola aus
• Barcelonas Trainer Luis Enrique warnte trotz der guten Ausgangsposition: "Man darf sich nie zu sicher sein"
• Bayern setzte sich beim letzten Duell in München mit 4:0 gegen Barcelona durch
• Barcelona steht dank des 3:0-Hinspielsieges vor dem ersten Finaleinzug seit 2011

Mögliche Aufstellungen
Bayern: Neuer - Rafinha, Benatia, Boateng, Bernat - Xabi Alonso - Müller, Lahm, Thiago Alcántara, Götze - Lewandowski.
Es fehlen: Badstuber (Oberschenkel), Alaba (Knie), Robben (Wade), Ribéry (Knöchel)
Fraglich: Rode (Oberschenkel)

Barcelona: Ter Stegen - Alves, Piqué, Mascherano, Jordi Alba - Rakitić, Busquets, Iniesta - Messi, Suárez, Neymar.
Es fehlt: -

Josep Guardiola, Bayern-Trainer
Wir sind glücklich im Halbfinale zu stehen. Wir liegen 0:3 hinten und es geht jetzt gegen das beste Team Europas der letzten 15 Jahre. Wir müssen gut verteidigen. Das ist das Wichtigste, alles andere wird sich dann ergeben. Wir müssen uns auf unser Spiel konzentrieren. Man weiß nie, was passiert. In Barcelona hat es 77 Minuten 0:0 gestanden. Wir werden unser Bestes geben, dürfen aber nicht nur an das Ergebnis denken.

Iniesta über Guardiola

Ich bin glücklich hier und ich möchte mein Bestes für den Klub und für die Spieler geben. Und seit meinem ersten Tag in München gebe ich alles für den FC Bayern. Wenn das nicht reicht, dann tut es mir leid. Ich bin zufrieden, wenn wir guten Fußball spielen. Für mich ist ein Traum wahr geworden, hier zu arbeiten. Natürlich will ich auch gewinnen, aber mein Leben ändert sich nicht, wenn wir mal nicht gewinnen.

Ich bin Realist. Ich muss Realist sein. Ein 1:3 gegen Porto ist etwas ganz anderes als ein 0:3 gegen Barcelona, aber wir werden es versuchen.

Wir sind Bayern München und ich glaube nie, dass wir keine Chance haben. Es ist nicht so, dass wir nicht gewinnen könnten. Aber morgen dürfen wir nicht nur unser Herz benutzen, wir müssen auch unseren Verstand nutzen.

Luis Enrique, Trainer Barcelona
Wenn Pep sagt, dass wir die beste Kontermannschaft sind, dann freuen wir uns über dieses Kompliment. Wir wollen morgen auf keinen Fall ein verrücktes Spiel. Auch wir wollen Ballbesitz. Und wir wollen uns Chancen erarbeiten, genauso wie die Bayern. Wir werden versuchen, die Räume zu finden und Tore zu schießen.

Ich sehe nichts, was mich aus der Ruhe bringen müsste. Ich versuche vorherzusehen, was morgen passieren wird und so will ich meinen Spielern helfen. Man darf sich nie zu sicher sein. Wir müssen Respekt vor unserem Gegner haben. Bayern kann uns weh tun.

Wenn wir in Führung gehen, dann wäre das natürlich sehr gut für uns. Aber die Bayern haben die Qualität, um Tore zu schießen und sie haben die Qualität uns Probleme zu machen, wie wir es in Barcelona ja schon gesehen haben.

Sie werden angreifen und versuchen, viele Chancen zu kreieren. Ich weiß, was Pep versuchen wird: Chancen erarbeiten und kompakt in der Defensive stehen. So wie immer eben. So wie wir auch. Ich freue mich jedenfalls auf ein richtig gutes Fußballspiel.

Letztes Pflichtspiel
FC Bayern München - FC Augsburg 0:1 (71. Bobadilla)
FC Barcelona - Real Sociedad de Fútbol 2:0 (51. Neymar, 85. Pedro Rodríguez)

Fakten zum Spiel
• Neymar hat jetzt schon 50 Tore für Barcelona erzielt. Wie viele Spiele hat er gebraucht, um diese Marke zu erreichen? Die Antwort und weitere Infos in unserem umfangreichen Hintergrund.