UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Vorbericht: Basel - Ludogorets

Der PFC Ludogorets Razgrad hat vor zwei Wochen gegen den FC Basel 1893 einen historischen Sieg gelandet, aber das Rückspiel, und da sind sich beide Trainer einig, wird einen anderen Charakter haben.

Paulo Sousa gkaubt, dass Marcelo Díaz in Basel für den Unterschied sorgen könnte
Paulo Sousa gkaubt, dass Marcelo Díaz in Basel für den Unterschied sorgen könnte ©AFP/Getty Images

Ludogorets, Liverpool und Basel haben in der Gruppe B jeweils drei Punkte
Das 1:0 von Ludogorets war der erste Sieg einer bulgarischen Mannschaft in der Gruppenphase
Marcelo Díaz ist nach seiner Sperre von drei Spielen wieder einsatzfähig
Ludogorets hat die letzten vier Spiele gewonnen
Mit einem Sieg am Samstag ist Basel wieder an die Tabellenspitze der Schweizer Liga zurückgekehrt

Mögliche Aufstellungen
Basel: Vaclík; Degen, Schär, Suchý, Safari; Elneny, Frei, Zuffi; González, Gashi; Embolo
Es fehlen: Serey Die (gesperrt), Streller (Rücken), Ivanov (Knie)
Fraglich: Samuel (unbekannt)

Ludogorets: Stoyanov; Júnior Caiçara, Moţi, Terziev, Angulo; Dyakov, Fábio Espinho; Mihail Aleksandrov, Marcelinho, Abalo; Bezjak
Es fehlt: Minev (gesperrt)

Paulo Sousa, Trainer Basel
Das letzte Spiel wurde durch die Rote Karte entschieden, die wir in der 18. Minute bekommen haben. Das hat Ludogorets sehr geholfen, weil es ihrem effizienten, kollektiven Spiel mehr Power verliehen hat. Es war einfacher für sie, zu verteidigen und ihre guten Kontermöglichkeiten auszunutzen.

Ich sinne nicht auf Revanche, ich bin eine positive Person, die nur siegen will. Das wird ein sehr ausgeglichenes Spiel. Ludogorets hat eine Menge gelernt und sich verbessert, sie sind während des vergangenen Jahres wirklich reif geworden.

Ich kenne keine Mannschaft, die während der Saison keine Tiefs hat. Wir müssen für neue Dynamik sorgen. Für uns ist es wirklich wichtig, dass Díaz zurück in der Mannschaft ist.

Georgi Dermendzhiev, Trainer Ludogorets
Ich denke, dass dieses Spiel höchst taktisch wird. Man könnte sagen: Das Gegenteil vom Aufeinandertreffen am letzten Spieltag in Sofia. Es ist klar für mich, dass Basel angreifen muss und dass das erste Tor sehr wichtig sein wird.

Wir sind eine sehr junge Mannschaft, und all unsere Leistungen sprechen für sich selbst. Aber der Druck auf diesem Niveau ist immer sehr hoch und wir müssen morgen unser Allerbestes geben, damit unsere Fans stolz auf ihre Mannschaft sind.

Letztes Pflichtspiel
Basel - Grasshopper Club 2:0 (23. Gashi, 47. Gonzalez)
PFC Marek Dupnitza - Ludogorets 0:4 (5., 84. Abalo, 27. Marcelinho, 65. Bezjak)

Formkurve (wettbewerbsübergreifend)
Basel: SSUNSN
Ludogorets: SSSSUN

Hintergrund
• Wie viele seiner letzten neun Heimspiele im Europapokal hat der FC Basel verloren? Diese und andere Informationen gibt es in unserem umfangreichen Hintergrund.