Keller glaubt an Schalkes "kleines Wunder"

Jens Keller hält Real Madrid CF für die zweitbeste Mannschaft der Welt, doch in Deutschland ist dem FC Schalke 04 etwas zuzutrauen, während die Gäste auf Cristiano Ronaldo bauen.

Keller glaubt an Schalkes "kleines Wunder"
Keller glaubt an Schalkes "kleines Wunder" ©UEFA.com

Jens Keller sagte, dass Real Madrid CF das zweitbeste Team der Welt sei, doch er glaubt, dass dem FC Schalke 04 in Bestform "eine kleine Überraschung" gelingen kann. Zuletzt waren sie nicht weit von dieser Form entfernt, man ist seit acht Spielen ungeschlagen und hat dabei nur zwei Gegentore zugelassen. Madrid hat allerdings auch einen Lauf: in den letzten 16 Partien gab es 15 Siege und ein Remis – und Carlo Ancelotti warnte, dass Cristiano Ronaldo besonders motiviert sei.

Schalke
Jens Keller, Trainer Schalke
Real Madrid gehört momentan sicherlich zu den besten Mannschaften der Welt, ist hinter Bayern München die zweitbeste Mannschaft. Sie haben auf jeder Position außergewöhnliche Spieler und deshalb wird es sicherlich kein einfaches Spiel für uns, aber wir sind hier zu Hause. Entscheidend ist, dass wir mutig sind und uns nicht verstecken. Um das Spiel zu bestehen, muss jeder Spieler hundert Prozent spielen, um vielleicht ein kleines Wunder zu schaffen.

Wir bereiten uns genauso vor wie auf jedes andere Spiel auch. Es ist genauso wichtig, wie alle anderen folgenden Spiele und deshalb machen wir das wie immer sehr akribisch und bereiten die Mannschaft darauf vor, was sie morgen erwartet.

Sie haben andere finanzielle Möglichkeiten, aber letztes Jahr ist es Dortmund auch gelungen, ins Finale zu kommen. Nichtsdestotrotz hat Real Madrid eine unglaubliche Mannschaft, aber wir sind auch nicht so schlecht. Wir brauchen eine konzentrierte Mannschaftsleistung. Sie sind hinten sehr kompakt und sehr aggressiv. Wir versuchen die Schwächen, sofern Real denn welche hat, auszunutzen. In den letzten Wochen hat man auch gesehen, dass es schwer ist gegen uns ein Tor zu machen und das muss auch unser großes Ziel sein.

Wir sind sehr gut drauf, das zeigen nicht nur die Ergebnisse, sondern auch die Art und Weise, in der wir spielen. Wir freuen uns auf das Spiel, es ist etwas Besonderes. Aber es gibt deswegen nun keine Zaubereien oder irgendeinen Voodoo.

Letztes Pflichtspiel
Freitag: Schalke - 1. FSV Mainz 05 0:0
Fährmann; Hoogland, Santana, Matip, Kolasinac; Boateng, Neustädter; Farfan, Meyer (65. Draxler), Goretzka (81. Obasi); Huntelaar (88. Szalai)

• Schalke hat in den letzten acht Spielen sechs Siege und zwei Unentschieden geholt. Dadurch ist man nun Vierter in der Bundesliga, nur zwei Punkte hinter Rang zwei.

Rund um das Team
Schalke hat gute Neuigkeiten von den Verletzten zu vermelden: Kapitän Benedikt Höwedes und Julian Draxler sind nach Oberschenkelverletzungen bald beide wieder fit, wobei Draxler gegen Mainz eingewechselt wurde. Marco Höger (Knie) und Christian Clemens (Becken), Atsuto Uchida (Oberschenkel) und Jan Kirchhoff (Bänder) fallen weiterhin aus.

Real Madrid
Carlo Ancelotti, Trainer Madrid
Ich erwarte ein sehr intensives Spiel und denke Schalke wird alles probieren, um das Maximale für sich heraus zu holen, denn auch sie wollen gewinnen. Wir wissen, was für Qualität uns erwartet. Sie sind als Mannschaft gut organisiert und es wird schwer genug.

Schalke ist eine defensiv gut organisierte Mannschaft, hat mit Meyer und Draxler Talente, aber auch erfahrene Leute wie Huntelaar. Sie spielen nicht spektakulär, aber immer sehr solide und haben einen guten Zusammenhalt in der Mannschaft. Es ist eine gute Mischung zwischen jung und erfahren.

Ich muss meinen Spielern nicht viel erzählen, denn wir wollen in allen Wettbewerben etwas erreichen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Mannschaft sehr gut drauf, aber trotzdem müssen wir jedes neue Spiel neu vorbereiten, denn wir wollen, dass diese Serie weiter andauert. Cristiano Ronaldo ist besonders motiviert, weil er nun wieder spielen darf. Er war unzufrieden, dass er drei Spiele nicht spielen durfte. Aber so konnte er sich gut vorbereiten und hat die richtige Balance gefunden. Ich erwarte morgen einen Ronaldo in mentaler und physischer Top-Verfassung.

Letztes Pflichtspiel
Samstag: Real Madrid - Elche CF 3:0 (34. Illarramendi, 71. Bale, 81. Isco)
Diego López; Carvajal, Pepe, Varane, Arbeloa; Illarramendi, Alonso (83. Casemiro), Di María; Bale, Benzema (82. Morata), Jesé (74. Isco)

• Asier Illarramendi erzielte sein erstes Ligator für Madrid, das 26 Spiele lang ungeschlagen ist und davon 22 gewinnen konnte – die beste Serie ohne Niederlage in der Trainerkarriere von Carlo Ancelotti. Erstmals seit Mai 2012 ist man wieder alleiniger Tabellenführer.

Rund um das Team
Sami Khedira fehlt seit seinem Bänderriss im Knie bei Deutschlands 1:1-Remis gegen Italien am 15. November. Cristiano Ronaldo ist nach einer Drei-Spiele-Sperre in der Liga wieder zurück, während Luka Modrić am Wochenende ebenfalls gesperrt war.

Hintergrund
Madrid hat 52 Europapokalspiele gegen zehn verschiedene deutsche Mannschaften bestritten, doch zum ersten Mal geht es gegen Schalke. Bei 25 Gastspielen in Deutschland gab es nur einen einzigen Sieg. Wenn es nach Keller geht, "versuchen wir, diese Serie auszubauen".