UEFA begrüßt CAS-Entscheidung zu Metalist

Die UEFA hat die Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofs (CAS) begrüßt, den Antrag vom FC Metalist Kharkiv auf eine einstweilige Verfügung nach dem Ausschluss von UEFA-Wettbewerben abzuweisen.

Der CAS hat die Entscheidung des UEFA-Berufungssenats aufrecht erhalten
Der CAS hat die Entscheidung des UEFA-Berufungssenats aufrecht erhalten ©UEFA.com

Die UEFA hat die Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofs (CAS) begrüßt, den Antrag vom FC Metalist Kharkiv auf eine einstweilige Verfügung nach dem Beschluss vom UEFA-Berufungssenat am 13. August 2013 abzuweisen.

Mit der Abweisung des Antrags von Metalist hat der CAS die Entscheidung des UEFA-Berufungssenats aufrecht erhalten. Folglich wird PAOK FC in der Play-off-Runde der UEFA Champions League gegen den FC Schalke 04 spielen, das Hinspiel findet am 21. August 2013 in Gelsenkirchen statt.

PAOK wurde als Nachrücker für Metalist anfangs der Woche vom UEFA-Dringlichkeitsausschuss bestätigt. Der ukrainische Vertreter wurde in der Vergangenheit wegen Beteiligung an Spielmanipulation schuldig gesprochen, was vom CAS am 2. August 2013 bestätigt wurde