Deutsches Gigantenduell in Wembley

Im Wembley-Stadion findet das erste Finale der UEFA Champions League mit ausschließlich deutscher Beteiligung statt - Borussia Dortmund trifft auf den FC Bayern München.

Hintergrund: Borussia Dortmund - FC Bayern München ©Getty Images

Im Wembley-Stadion trifft sich zum Finale der UEFA Champions League die deutsche Fußballelite, wenn Borussia Dortmund und der FC Bayern München den Pokal unter sich ausmachen.

• Die Bayern wollen in London den Schmerz aus der vergangenen Saison vergessen machen. Nachdem man auch 2010 verloren hatte, hoffen die Münchner nun auf Besserung gegen Dortmund, die man bereits in der Meisterschaft hinter sich ließ.

• Bayern setzte sich im Halbfinale gegen den FC Barcelona durch und schickt sich an, zum fünften Mal in der Königsklasse zu triumphieren. Der BVB triumphierte in der Vorschlussrunde gegen Real Madrid CF und peilt eine Wiederholung von des großen Wurfs von 1997 an, als man bislang zum ersten und einzigen Mal im Finale der UEFA Champions League stand.

Bisherige Begegnungen
• Im Europapokal standen sich beide Mannschaften im Viertelfinale 1997/98 gegenüber, wobei sich Dortmund als Titelverteidiger durchsetzen konnte. Nach dem torlosen Hinspiel in München schoss Stéphane Chapuisat den BVB mit einem Treffer in der 109. Minute eine Runde weiter.

• Beide Teams spielten im Rückspiel am 18. März 1998 mit folgender Aufstellung:
Dortmund: Klos, Júlio César, Reuter (105. Zorc), Kohler, Heinrich, Feiersinger, Freund (79. Ricken), Möller, But, Chapuisat, Decheiver (119. Schneider)
Bayern: Kahn, Babbel, Kuffour, Matthäus (111. Strunz), Nerlinger (111. Lizarazu), Scholl, Hamann, Fink, Tarnat, Élber (101. Zickler), Jancker

• Insgesamt standen sich beide Mannschaften in 100. Pflichtspielen gegenüber - 45 Mal gewann Bayern, 26 Mal Dortmund und 29 Mal gab es ein Unentschieden.

• Bayern ist in der Saison 2012/13 in vier Pflichtspielen gegen Dortmund ungeschlagen, darunter gab es in der Bundesliga zweimal ein 1:1-Remis. Am 1. Dezember in München konnte Mario Götze (74.) einen Treffer von Toni Kroos (67.) ausgleichen, am 4. Mai in Dortmund glich Mario Gomez (23.) nach einem Tor von Kevon Großkreutz (11.) aus - Rafinha wurde dabei vom Platz gestellt.

• Am 12. August 2012 schlugen die Bayern die Dortmunder mit 2:1 im DFL-Supercup in München - Mario Mandžukić (6.) und Thomas Müller (11.) brachten die Roten früh in Führung, Robert Lewandowski (75.) erzielte noch den Anschlusstreffer. Im DFB-Pokal triumphierte die Mannschaft von Jupp Heynckes erneut, wobei Arjen Robben (43.) im Viertelfinale am 27. Februar den entscheidenden Treffer erzielte.

• Ansonsten konnten sich die Bayern im Pokalfinale 2008 mit 2:1 durchsetzen, ehe Dortmund im letzten Jahr mit einem 5:2-Erfolg Revanche nahm. Shinji Kagawa (3.), Mats Hummels (41./Elf.) und Lewandowski (45., 58., 81.) trafen für Schwarz-Gelb, Robben (25./Elf.) und Franck Ribéry (75.) für Bayern.

• Die Aufstellungen im Finale am 12. Mai 2012 waren:
Dortmund: Weidenfeller (34. Langerak), Piszczeck, Subotić, Hummels, Schmelzer, Kehl, Błaszczykowski (84. Perišić), Großkreutz, Gündoğan, Kagawa (81. Bender), Lewandowski
Bayern: Neuer, Lahm, Boateng, Badstuber, Alaba (69. Contento), Ribéry, Luiz Gustavo (46. Müller), Schweinsteiger, Kroos, Robben, Gomez

• In der Saison 1971/72 feierte Bayern mit einem 11:1 gegen Dortmund den höchsten Bundesligasieg der Vereinsgeschichte. Uli Hoeneß, aktueller Bayern-Präsident, erzielte dabei einen Doppelpack.

Hintergrund
• Bayern strebt den fünften Europapokaltitel an. Damit wäre man auf einer Stufe wie Liverpool FC, aber weiter hinter Real Madrid CF und dem AC Milan.

• Bayerns Bilanz in Europapokalendspielen liegt bei vier Siegen und fünf Niederlagen:
1974: 4:0 gegen Club Atlético de Madrid, Brüssel (Wiederholungsspiel nach 1:1-Remis)
1975: 2:0 gegen Leeds United AFC, Paris
1976: 1:0 gegen AS Saint-Étienne, Glasgow
1982: 0:1 gegen Aston Villa FC, Rotterdam
1987: 1:2 gegen FC Porto, Wien
1999: 1:2 gegen Manchester United FC, Barcelona
2001: 1:1 gegen Valencia CF (5:4 i.E.), Mailand
2010: 0:2 gegen FC Internazionale Milano, Madrid
2012: 1:1 gegen Chelsea FC (3:4 i.E.), München

• Bayern gewann zudem den Europapokal der Pokalsieger 1967 und den UEFA-Pokal 1996.

• Dortmund gewann im Finale der UEFA Champions League 1997 in München mit 3:1 gegen Juventus. Lars Ricken, Dortmunds aktueller Nachwuchskoordinator, erzielte den dritten Treffer 60 Sekunden nach seiner Einwechslung. Michael Zorc, aktueller Sportdirektor wurde ebenfalls eingewechselt.

• Dortmunds damaliger Trainer hieß Ottmar Hitzfeld, der die Bayern auch 1999 und 2001 ins Finale führte.

• Dortmund gewann außerdem den Europapokal der Pokalsieger 1966, verlor aber die Endspiele im UEFA-Pokal 1993 und 2002.

• Gewinnen die Bayern, wäre Heynckes der 19. Trainer, der den Europapokal zweimal gewonnen hat, nachdem er 1998 bereits mit Real Madrid erfolgreich war. Nach Ernst Happel (Feyenoord 1970, Hamburger SV 1983), Hitzfeld (Dortmund 1997, Bayern 2001) und José Mourinho (FC Porto 2004, FC Internazionale Milano 2010) wäre er außerdem erst der vierte Trainer, dem das mit zwei unterschiedlichen Vereinen gelingt.

• Gleich in seiner ersten Europapokalsaison als Trainer kam Heynckes mit dem VfL Borussia Mönchengladbach ins Finale des UEFA-Pokals 1980, verlor dann aber nach Auswärtstoren im ersten und einzigen rein deutschen Finale gegen Eintracht Frankfurt. Alle vier Halbfinalisten stammten damals aus Deutschland - Mönchengladbach schlug den VfB Stuttgart, Bayern verlor insgesamt 3:5 gegen die Eintracht.

• Bayern kommt in sieben Spielen gegen deutsche Teams in einem UEFA-Wettbewerb auf vier Siege und drei Niederlagen. Im Pokal der europäischen Meistervereine 1973/74 und 1974/75 gab es dabei Siege gegen den 1. FC Dynamo Dresden und den 1. FC Magdeburg, wobei die Bayern am Ende auch den Pokal holten.

• Zuletzt setzten sich die Bayern in einem deutschen Duell im Viertelfinale der UEFA Champions League 1998/99 mit insgesamt 6:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern durch.

• Bayern hat bereits einmal in dieser Saison ein Spiel in London gewonnen. Im Achtelfinale gelang dem Deutschen Meister ein 3:1 im Hinspiel bei Arsenal FC. Damit gelang den Münchnern der erste Erfolg im insgesamt sechsten Gastspiel in London. Die Bilanz steht bei einem Sieg, zwei Remis und drei Niederlagen. Die Bilanz bei Spielen in England liegt bei drei Siegen, sieben Remis und sechs Niederlagen.

• Auch Dortmund konnte erst einmal in London gewinnen. Im Pokal der Pokalsieger gab es in der Saison 1965/66 gegen West Ham United ein 2:1 im Halbfinale. In den beiden weiteren Gastspielen in London, beide Male in der Gruppenphase der UEFA Champions League gegen Arsenal, gab es in der Saison 2002/03 und im Vorjahr jeweils Niederlagen.

• In dieser Saison spielte Dortmund in der Gruppenphase bei Manchester City FC 1:1; insgesamt steht die Borussia bei zwei Siegen, einem Remis und vier Niederlagen bei Gastspielen auf der Insel.

• Während Dortmund nur eines seiner sechs Auswärtsspiele in dieser Champions-League-Saison gewinnen konnte, brachten es die Bayern auf immerhin vier Erfolge auf fremden Plätzen. Dabei setzten sich die Münchner in ihren letzten drei Gastspielen bei Arsenal, Juventus und Barcelona durch.

• Dies ist das siebte Europapokal-Endspiel in Wembley und das zweite seit dem Stadion-Neubau:
1963: AC Milan - SL Benfica 2:1
1968: Manchester United FC - SL Benfica 4:1 n.V.
1971: AFC Ajax - Panathinaikos FC 2:0
1978: Liverpool FC - Club Brugge KV 1:0
1992: FC Barcelona - Sampdoria UC 1:0 n.V.
2011: FC Barcelona - Manchester United FC 3:1

• Dies ist das vierte UEFA-Champions-League-Finale zwischen zwei Mannschaften aus dem gleichen Land. Real Madrid besiegte Valencia CF im Jahr 2000, Milan schlug Juventus 2003 und Manchester United FC setzte sich 2008 gegen Chelsea FC durch. Von den drei siegreichen Teams war nur Manchester United am Ende der jeweiligen Saison in der Liga vor dem Finalgegner platziert.

• Dortmunds Elfmeter-Bilanz in UEFA-Wettbewerben:
3:1 gegen Rangers FC, 1999/2000 in der dritten Runde des UEFA-Pokals
6:5 gegen AJ Auxerre, 1992/93 im Halbfinale des UEFA-Pokals

• Bayerns Elfmeter-Bilanz in UEFA-Wettbewerben:
3:4 gegen Chelsea FC, 2011/12 im Finale der UEFA Champions League
3:1 gegen Real Madrid CF, 2011/12 im Halbfinale der UEFA Champions League
5:4 gegen Valencia CF, 2000/01 im Finale der UEFA Champions League
9:8 gegen PAOK FC, 1983/84 in der zweiten Runde des UEFA-Pokals
4:3 gegen Åtvidabergs FF, 1973/74 in der ersten Runde des UEFA-Pokals

• Dortmund setzte sich im bislang einzigen Elfmeterschießen zwischen den beiden Mannschaften in der zweiten Runde des DFB-Pokals 1992/93 mit 5:4 durch – nach Verlängerung hatte es 2:2 gestanden.

• Die Dortmunder Fans werden hoffen, dass sich die Geschichte wiederholt. 1997, als sie nach zwei Meisterschaften in Folge die UEFA Champions League gewannen, wurde Bayern deutscher Meister und Stuttgart gewann den DFB-Pokal. In dieser Saison haben sich die Münchner den Meistertitel schon geholt, am 1. Juni treffen sie im Finale des DFB-Pokals auf Stuttgart.

Rund um die Teams 
• Klopp traf als Trainer des 1. FSV Mainz 05 und von Borussia Dortmund 20 Mal auf die Bayern. Dabei erzielten seine Teams fünf Siege, vier Remis und verloren elf Mal.

• Als Trainer von Real Madrid entthronte Heynckes Titelverteidiger Dortmund in der UEFA Champions League Saison 1997/98 durch einen 2:0-Gesamterfolg im Halbfinale des Wettbewerbs. Als Trainer in Deutschland steht die Bilanz von Heynckes gegen Dortmund bei 20 Siegen, 13 Remis und elf Niederlagen.

• Heynckes traf als Spieler bei Borussia Mönchengladbach 15 Mal auf Dortmund – er konnte sechs Spiele gewinnen, sechs endeten Unentschieden und drei Spiele verlor er gegen den BVB. Am 29. April 1978 erzielte er fünf Tore beim 12:0-Erfolg der Gladbacher gegen Dortmund, dem höchsten Sieg der Bundesliga-Geschichte.

• Heynckes gewann alle drei deutschen Europapokal-Duelle, in denen er als Spieler eingesetzt wurde. Beim 7:1-Heimerfolg im Viertelfinale des UEFA-Pokals 1972/73 erzielte er einen Dreierpack.

• Bayerns Sportdirektor Matthias Sammer gewann 1997 die UEFA Champions League mit Dortmund. Als Trainer führte er Dortmund 2002 zum Bundesliga-Titel und bis in das Endspiel des UEFA-Pokals.

• Ottmar Hitzfeld gewann neben den Titeln in der UEFA Champions League mit beiden Teams auch Bundesliga-Titel mit Dortmund (1995, 1997) und den Bayern (1999-01, 2003, 2008). Andere Trainer, die bei beiden Mannschaften auf der Bank saßen, sind Erich Ribbeck, Pál Csernai, Otto Rehhagel und Udo Lattek.

• Dortmund-Mittelfeldspieler Mario Götze steht ab dem 1. Juli 2013 bei Bayern unter Vertrag. 2009 wechselte Matts Hummels genau in die andere Richtung und schloss sich dem BVB von München aus an.

• Sven Bender und Moritz Leitner begannen ihre Karrieren beim TSV 1860 München.