PSG holt Lavezzi von Napoli

Paris Saint-Germain hat den argentinischen Nationalspieler Ezequiel Lavezzi von SSC Napoli für vier Jahre unter Vertrag genommen. De Ablöse soll Medienberichten zufolge bei rund 30 Millionen Euro liegen.

Für rund 30 Milionen von Napoli zum PSG: Ezequiel Lavezzi
Für rund 30 Milionen von Napoli zum PSG: Ezequiel Lavezzi ©AFP/Getty Images

Paris Saint-Germain FC hat den Argentinier Ezequiel Lavezzi für vier Jahre unter Vertrag genommen. Über die Ablöse wurde Stillschweigen vereinbart, sie soll Medienberichten zufolge bei rund 30 Millionen Euro liegen. 

Lavezzi, 27, spielte die letzten fünf Jahre für SSC Napoli, wo er in 156 Spielen der Serie A 38 Tore erzielte. In der letzten Saison war der Stürmer ein Schlüsselspieler bei den Partenopei, die erstmals seit 1987 wieder die Coppa Italia gewinnen konnten und zudem in der UEFA Champions League erst im Achtelfinale am späteren Sieger Chelsea FC scheiterten. 

"Ezequiel ist ein Spieler, den wir schon sehr lange beobachtet haben", sagte PSG-Sportdirektor Leonardo. "Wir sind sehr glücklich, ihn an Bord begrüßen zu dürfen. Ich bin mir sicher, er wird mit dem Klub Geschichte schreiben."

"Die großen Ziele von PSG haben mich überzeugt. Ich habe jetzt die Chance, für einen wirklich großen Klub zu spielen, der noch weiter nach oben strebt", begründete Lavezzi seinen Transfer. Mit dem französischen Vizemeister wird er in der kommenden Saison in der Gruppenphase der UEFA Champions League starten.