Milan verpflichtet Mesbah

Der AC Milan hat den algerischen Nationalspieler Djamel Mesbah vom US Lecce verpflichtet und neben Alexander Merkel auch den ebenfalls ausgeliehenen Rodney Strasser zurückbeordert.

Djamel Mesbah: über Basel und Lecce zu Milan
Djamel Mesbah: über Basel und Lecce zu Milan ©Getty Images

Der AC Milan hat den algerischen Nationalspieler Djamel Mesbah vom US Lecce verpflichtet und neben dem Deutschen Alexander Merkel auch den ebenfalls ausgeliehenen Rodney Strasser ins San Siro zurückbeordert.

Linksverteidiger Mesbah erzielte in 81 Spielen in der Serie A sechs Tore für Lecce und wechselt für eine nicht genannte Ablösesumme zu den Rossoneri. Der 27-Jährige begann seine Karriere in der Schweiz bei Servette FC, von wo er zum FC Basel 1893 wechselte und dort 2005 die Meisterschaft gewann. Es folgten zwei Jahre beim FC Aarau und ein kurzes Intermezzo beim FC Luzern, ehe er zur Saison 2008/09 nach Lecce ging.

Durch die Verletzungen der Mittelfeldspieler Gennaro Gattuso, Mathieu Flamini, Alberto Aquilani und Kevin-Prince Boateng sah sich Milan veranlasst, die ausgeliehenen Merkel von Genoa CFC und Strasser von Lecce zurückzuholen. Milan liegt in der Serie A an zweiter Stelle, einen Punkt hinter Juventus. In der UEFA Champions League empfangen die Mailänder im Achtelfinale am 15. Februar Arsenal FC, das Rückspiel steigt am 6. März in London.