"Besonderer Abend" für Boilesen und Bastos

Für AFC Ajax-Abwehrspieler Nicolai Boilesen, 19, war sein Debüt in der UEFA Champions League etwas "ganz Besonderes", da er schon als Sechsjähriger von diesem Wettbewerb geträumt hat.

Nicolai Boilesen genoss das Spiel gegen Lyon
Nicolai Boilesen genoss das Spiel gegen Lyon ©Getty Images

Für AFC Ajax-Abwehrspieler Nicolai Boilesen, 19, war sein Debüt in der UEFA Champions League etwas "ganz Besonderes", da er schon als Sechsjähriger von diesem Wettbewerb geträumt habe. Olympique Lyonnais-Mittelfeldspieler Michel Bastos freute sich dagegen nach dem 0:0 mehr über den Punkt.

Nicolai Boilesen, Ajax-Abwehrspieler
Für mich war es etwas ganz Besonderes, heute Abend in der Champions League debütieren zu dürfen. Ich verfolge diesen Wettbewerb, seit ich sechs Jahre alt war. Als 13-Jähriger habe ich erstmals davon geträumt, selber mitspielen zu dürfen. Ich war nicht so nervös, aber wahrscheinlich werde ich erst zuhause realisieren, was heute hier passiert ist. Lyon ist natürlich ein sehr guter Gegner, aber wir wurden besser, je länger das Spiel dauerte. Es ist sehr schade, dass es nicht zu drei Punkten gereicht hat.

Michel Bastos, Lyon-Mittelfeldspieler
Das ist schön, aber ich hätte noch besser spielen können, denn ich habe zwei Chancen ausgelassen. Aber es ist schön, wenn man zum Mann des Spiels gewählt wird. Wir haben gegen eine starke Ajax-Mannschaft gut gespielt und hier einen Punkt zu holen, ist nicht so schlecht, vor allem, da sie in dieser Gruppe ein direkter Konkurrent von uns sind. Für mich war es etwas Besonderes, wieder in den Niederlanden zu spielen, schließlich habe ich hier vor zehn Jahren bei Excelsior und Feyenoord meine Karriere begonnen. Es ist immer wieder schön, hierherzukommen.