Lyon entführt einen Punkt aus Amsterdam

AFC Ajax - Olympique Lyonnais 0:0
Olympique Lyonnais sicherte sich einen hart erkämpften und wichtigen Punkt in der Gruppe D gegen den AFC Ajax.

Kolbeinn Sigthórsson im Zweikampf mit Lyons Clément Grenier
Kolbeinn Sigthórsson im Zweikampf mit Lyons Clément Grenier ©Getty Images

Olympique Lyonnais entführte zum Auftakt der Gruppe D in der UEFA Champions League einen wichtigen Punkt aus Amsterdam, nachdem es weder dem AFC Ajax noch Lyon gelang, ein Tor zu erzielen.

Ajax erwischte den besseren Start und schaffte es, Lyon in die Defensive zu drängen. Doch nicht lange, denn die Gäste berappelten sich schnell und wurden sogleich brandgefährlich. Bafétimbi Gomis und Michel Bastos verpassten zwei gute Möglichkeiten, doch die beste Chance hatte Miralem Sulejmani, der völlig frei vor dem Tor drüberköpfte. In der zweiten Hälfte wurde es für Lyons Keeper Hugo Lloris etwas turbulenter, aber auch die Hausherren schafften es nicht, den Ball im Tor unterzubringen.

Nach sechs Minuten wäre der niederländische Meister beinahe in Führung gegangen, doch Derk Boerrigters Kopfball nach Ecke von Theo Janssen traf nur das Außennetz.

Im weiteren Verlauf hätte Gomis Lyon in Führung bringen müssen. Bastos schickte den Stürmer mit einem Flankenball in den Strafraum, doch seine schwierige Volleyabnahme sauste aus acht Metern über die Latte. Der fleißige Brasilianer wechselte oft die Positionen auf dem Flügel, schaffte es aber nicht, egal ob von links oder rechts kommend, ein Tor zu erzielen.

Die beste Möglichkeit der ersten Hälfte trug sich aber auf der anderen Seite des Spielfelds zu. Kolbeinn Sigthórsson flankte perfekt auf den Kopf von Sulejmani, der im französischen Strafraum ungedeckt zum Kopfball kam. Der Serbe setzte zum Flugkopfball an, doch das Spielgerät rauschte knapp über die Latte hinweg.

Im zweiten Durchgang legte Lyon als erstes Team los. Bastos gab einen kräftigen Schuss ab, aber diesmal stand Kenneth Vermeers Schienbein im Weg, welches den Ball entschärfte. Im weiteren Verlauf gelang es Ajax, die Partie wieder etwas ausgeglichener zu gestalten und erspielte sich ebenfalls ein paar Möglichkeiten.

Nach einer Stunde wäre für Jan Vertonghen mehr drin gewesen, aber der Ajax-Spieler lenkte den Schuss genau auf Keeper Loris. Zehn Minuten später entnervte der französische Nationalkeeper dann Sulejmani im eins gegen eins, und auch gegen Vurnon Anita blieb der Torhüter Sieger.

Insgesamt blieb aber Lyon die gefährlichere Mannschaft. Clément Grenier schlenzte einen Ball am Kreuzeck vorbei, und auch Bastos scheiterte erneut an Vermeer. Ajax muss nun am 27. September die schwere Reise zu Real Madrid CF antreten und Lyon bekommt es in Frankreich mit GNK Dynamo Zagreb zu tun.