UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Inter für die Gegner der Favorit

Gian Piero Gasperini, Trainer des FC Internazionale Milano, weiß, dass in der Gruppe B mit dem PFC CSKA Moskva, dem LOSC Lille Métropole und Trabzonspor AŞ eine schwere Aufgabe auf den italienischen Vizemeister wartet.

Inter für die Gegner der Favorit
Inter für die Gegner der Favorit ©UEFA.com

Die Gegner sind sich in einem einig: Der FC Internazionale Milano ist in der Gruppe B der Topfavorit, aber Nerazurri-Trainer Gian Piero Gasperini erwartet dennoch gegen den PFC CSKA Moskva, den LOSC Lille Métropole und Trabzonspor AŞ eine Menge Arbeit.

Gian Piero Gasperini, Trainer des FC Internazionale Milano
Ich kenne CSKA und Lille recht gut, aber nicht Trabzonspor. Wir müssen sehr sorgfältig ihre Spielweise studieren, weil der türkische Fußball gewöhnlich starke Gegner stellt und weil er sich sehr verbessert. Und darüber hinaus sind die Fans immer sehr temperamentvoll, wenn man in der Türkei spielt.

Momentan ist CSKA die stärkste Mannschaft in Russland, und sie haben von unseren Gegnern auch die größte internationale Erfahrung. Ich habe es vor zwei Jahre in der Europa League mit Lille zu tun bekommen, als ich Genua trainierte. Zu jener Zeit waren sie ein aufstrebender Klub, gut organisiert, und deshalb haben sie ihre Liga gewonnen. Sie haben einige Spieler gekauft, aber ihren starken Kader erhalten.

Alan Dzagoev, Mittelfeldspieler von CSKA
Ich hatte keine bevorzugten Gegner. Wir sind in einer sehr interessanten Gruppe gelandet. Lille ist französischer Meister, und das sagt alles. Wir sollten keine Angst vor Inter haben, das eines der Topklubs in Europa ist. Ich weiß nichts über Trabzonspor, aber ich denke, es werden wir, die Franzosen und die Italiener sein, die um den Einzug ins Achtelfinale kämpfen.

Rudi Garcia, Lille-Trainer
Wir haben jede Chance. Es hätte eine glanzvollere Gruppe sein können, vielleicht mit etwas weniger Reisestrapazen, aber egal: wir werden uns in diesem Wettbewerb festbeißen. Die Favoriten? Zweifellos Inter Mailand. Auch wenn sie zuletzt eine Reihe von Spielern ausgewechselt haben, haben sie immer noch Talent. Wir müssen herausbekommen, wie CSKA und Trabzonspor spielen, aber unsere Erfahrung, im letzten Jahr in der Türkei gegen Fenerbahçe gespielt zu haben, könnte nützlich sein.

Sadri Şener, Trabzonspor-Präsident
Das ist das bestmögliche Los für uns. Wir sind so stark wie unsere Gegner in der Gruppe, und wir wollen die Türkei so gut wie möglich in der Champions League präsentieren.