UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Sir Alex freut sich auf Benfica

Sir Alex Ferguson sprach von einer "großen Geschichte" zwischen Manchester United FC und SL Benfica. Die anderen Gegner in dieser Gruppe sind der FC Basel 1893 und Neuling FC Oţelul Galaţi.

Sir Alex freut sich auf Benfica
Sir Alex freut sich auf Benfica ©UEFA.com

Sir Alex Ferguson , Trainer von Manchester United FC freut sich in der Gruppe C der UEFA Champions League, in der sich auch der FC Basel 1893 und Neuling FC Oţelul Galaţi befinden, auf zwei "großartige Spiele" gegen SL Benfica. Denn beide Mannschaften trafen 1968 im Finale in Wembley aufeinander, was die Engländer mit 4:1 gewannen. Und sie bekamen es in der Gruppenphase 2005/06 und 2006/07 miteinander zu tun. Die Außenseiter in dieser Gruppe, Oţelul und Basel, sehen mit Freuden den Duellen gegen zwei ehemaliger Sieger dieses Wettbewerbs entgegen.

Sir Alex Ferguson, United-Trainer
Das ist ein interessantes Duell mit keinen wirklichen Reiseschwierigkeiten. Wir freuen uns auf die Spiele. Wir haben in der Vergangenheit gegen Benfica gespielt, das sind immer große Spiele. Zwischen beiden Klubs gibt es eine große Geschichte.

Basel ist eine Schweizer Mannschaft, die wirklich gut ist. Schweizer Teams bringen eine Menge junger Spieler durch ihr System, was großartig ist. Wir haben gegen sie schon gespielt, 2002/03 in der Gruppenphase. Wir wissen nicht wirklich viel über Oţelul Galaţi, aber das ist das Schöne an der Champions League, man bekommt es mit frischen Mannschaften zu tun.

Rui Costa, Benfica-Direktor
United ist eine der Topmannschaften der Welt, und es trifft sich gut, dass wir bei Benfica unseren 50. Jahrestag des ersten Gewinns eines Europapokals feiern. Basel und Oţelul sind ebenfalls stark. Oţelul ist rumänischer Meister, und sie spielen erstmals in diesem Wettbewerb, deshalb sind sie für uns das größte Geheimnis. Obwohl wir unsere Gegner respektieren, glauben wir, dass wir uns qualifizieren können, und wir wollen uns qualifizieren.

Thorsten Fink, Basel-Trainer
Barcelona oder Milan wären auch schöne Gegner gewesen. Aber wir haben eine tolle Gruppe erwischt. ManU ist sicher eine der Top-Mannschaften, zuletzt standen sie im Finale. Seit ich das Ganze verfolge, sind sie eines der besten Teams - ein ganz attraktiver Gegner. Wir geben uns aber nicht geschlagen, es ist egal, welchen Namen der Gegner trägt. Wir sind der Underdog, wollen aber die Chancen nutzen, die sich uns ergeben.

Wir müssen uns auch klar verbessern, wenn wir unsere Außenseiter-Chance nutzen wollen. Vergangenes Jahr sind wir schlecht gestartet (1:2 bei CFR Cluj 1907), das darf uns dieses Jahr nicht passieren. Denn unser Ziel ist klar definiert: international überwintern.

Dorinel Munteanu, Oţelul-Trainer
Natürlich sind wir in dieser Gruppe der Außenseiter, aber ich bin zuversichtlich, dass wir ein paar Punkte gewinnen werden. Unser Ziel ist es, uns für die Europa League zu qualifizieren, und wir werden wohl gegen Basel um den dritten Platz kämpfen. Das wird extrem schwer. Aus Topf 1 hätte ich Chelsea bevorzugt, aber ich bin glücklich, dass ich auf Sir Alex Ferguson treffe. Obwohl er einer der ältesten Trainer in der Champions League ist, ist er einer der berühmtesten Trainer der Geschichte.