Bastos sieht Aufschwung bei Lyon

Torschütze Michel Bastos hofft, dass der Sieg gegen den FC Schalke 04 am Dienstag Olympique Lyonnais den nötigen Aufwind geben wird, um den holprigen Saisonstart vergessen zu machen.

Michel Bastos jubelt über seinen Siegtreffer
Michel Bastos jubelt über seinen Siegtreffer ©Getty Images

Torschütze Michel Bastos hofft, dass der Sieg gegen den FC Schalke 04 am Dienstag in der UEFA Champions League Olympique Lyonnais den nötigen Aufwind geben wird, um den holprigen Saisonstart vergessen zu machen.

Beide Mannschaften hatten in der Liga zuletzt schwache Leistungen gezeigt. Mit dem verdienten 1:0-Sieg in Gruppe B hat die Elf von Claude Puel einen ersten Schritt aus der Krise gemacht. Bastos profitierte von einem Abwehrfehler in Minute 21 und erzielte den Führungstreffer. Nachdem Benedikt Höwedes vor der Pause mit der Roten Karte vom Platz gestellt wurde, brachten die Hausherren den Vorsprung ungefährdet über die Zeit.

"Wir hatten das Spiel unter Kontrolle", meinte Bastos im Gespräch mit UEFA.com. "Wir haben zwar kein weiteres Tor erzielt und nicht brillant gespielt, aber der Sieg zählt. Hoffentlich können wir jetzt eine Siegesserie starten und etwas für unser Selbstvertrauen tun", so der 27-Jährige.

Auch Mittelfeldspieler Miralem Pjanić zeigte sich über die Vorstellung erfreut. "Wir haben zum ersten Mal in der Saison stark gespielt. Wir haben den Ball lange in den eigenen Reihen gehalten und kaum Torchancen zugelassen. Wir hätten noch ein bis zwei Mal treffen können. Hoffentlich gelingt uns das im nächsten Spiel besser."

Schalkes französischer Abwehrspieler Nicolas Plestan wollte das Spiel schnell abhaken. "Wir müssen nach vorne blicken. Das Heimspiel gegen Benfica ist sehr wichtig. In dieser Gruppe ist noch alles möglich."