UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Die Champions League in Zahlen

Die Tore von Lionel Messi und Sinan Bolat prägten die abgelaufene Saison genauso wie die Jubiläums-Einsätze von Andriy Shevchenko und Javier Zanetti. UEFA.com blickt zurück.

Inter-Kapitän Javier Zanetti verpasste keine Minute von Inters Triumphzug
Inter-Kapitän Javier Zanetti verpasste keine Minute von Inters Triumphzug ©Getty Images

UEFA.com präsentiert die wichtigsten Fakten und Zahlen der UEFA Champions League 2009/2010 (ab der Gruppenphase). Mehr Zahlen finden Sie im Statistik-Bereich von UEFA.com.

0 Maccabi Haifa FC beendete die Gruppenphase mit null Punkten und null Toren – doch die ersten fünf Spiele verloren sie mit dem knappsten aller Ergebnisse. Gegen den FC Bayern München, den FC Girondins de Bordeaux und Juventus gab es jeweils eine 0:1-Niederlage.

1 Diese Anzahl an Auswärtstoren war der Unterschied zwischen Club Atlético de Madrid und APOEL FC im Kampf um den dritten Platz in Gruppe A. Die Spanier kamen in die UEFA Europa League und gewannen diesen Wettbewerb schließlich.

2 Nur zwei Trainer, Ernst Happel und Ottmar Hitzfeld, hatten den Pokal der europäischen Meistervereine zuvor mit zwei verschiedenen Klubs gewonnen. Nun ist José Mourinho der dritte Coach, dem dieses Kunststück gelang.

3 Liverpool FC hat nur drei Gelbe Karten in den sechs Gruppenspielen gesammelt.

4 Mit vier Toren egalisierte Lionel Messi im Viertelfinal-Rückspiel des FC Barcelona gegen Arsenal FC den Torrekord in einem Spiel. Gleichzeitig erzielte er dabei die Hälfte seiner insgesamt acht Tore. Nur fünf anderen Spielern gelangen vier Tore in einem UEFA-Champions-League-Spiel.

5 Minuten waren schon über die Zeit gespielt, als Sinan Bolat per Kopf der Ausgleich zum 1:1 für R. Standard de Liège gegen den AZ Alkmaar gelang. Damit erreichten die Belgier Platz drei in Gruppe H – es war das erste Mal, dass ein Torwart in der UEFA Champions League aus dem Spiel heraus traf. Am selben Tag verwandelte Jörg Butt einen Elfmeter für die Bayern gegen Juventus.

6 Jahre ist es her, dass zum letzten Mal kein englischer Klub im Finale stand. Auch damals siegte Mourinho - mit dem FC Porto gegen den AS Monaco FC.

8 Neulinge begrüßte die Königsklasse in der Gruppenphase: AFC Unirea Urziceni, APOEL FC, AZ Alkmaar, Debreceni VSC, FC Rubin Kazan, FC Zürich, R. Standard de Liège und VfL Wolfsburg.

16 Punkte holte Bordeaux in Gruppe A - die höchste Anzahl in dieser Saison.

18 Landesmeister erreichten die Gruppenphase - die höchste Anzahl seit 1999/2000.

19 Mal schossen die Bayern bei ihrem 2:1-Sieg im Viertelfinal-Hinspiel gegen Manchester United FC auf das Tor - der höchste Wert in einem Spiel in dieser Saison.

19 Tore hat Debrecen in der Gruppenphase kassiert. Damit egalisierten die Ungarn den Negativ-Rekord des FC Dynamo Kyiv (2007/08) und von Ferencvárosi TC (1995/96), einem anderen ungarischen Klub.

30 Mal wurde Bayern-Mitspieler Bastian Schweinsteiger gefoult.

40 Jens Lehmann war 40 Jahre und 127 Tage alt, als er mit dem VfB Stuttgart sein letztes UEFA-Champions-League-Spiel bestritt. Es war das Achtelfinal-Rückspiel in Barcelona. Seinen ersten Einsatz in einem UEFA-Spiel hatte Lehman bei einem U18-Qualifikationsspiel für die Bundesrepublik am 11. Mai 1988 gegen die Schweiz.

66 Prozent Ballbesitz hatte Barcelona im Schnitt in dieser Saison.

100 Andriy Shevchenko und Iker Casillas sind beide Mitglieder im Hunderter-Klub geworden, dem nur 13 Spieler angehören. Barcelonas Xavi Hernández steht bei 99 Spielen und wird der nächste sein.

130 Mal war Raúl González bislang in der UEFA Champions League im Einsatz - zehnmal mehr als der Zweitplatzierte. Mit demselben Abstand führt er übrigens die Allzeit-Torjägerliste an. Er traf 66 Mal.

320 Tore wurden in dieser UEFA-Champions-League-Saison erzielt.

326 Tage lagen zwischen dem Spiel FK Mogren gegen Hibernians FC (2:0) in der ersten Qualifikationsrunde am 30. Juni 2009 und dem Finale in Madrid.

700 Das ist die Anzahl der Pflichtspieleinsätze von Javier Zanetti für Inter. Im 700. Spiel führte er sein Team als Kapitän zum Finalsieg.

1170 Minuten standen Butt, Philipp Lahm, Júlio César und Zanetti 2009/10 auf dem Feld. Sie verpassten vom 1. Spieltag bis zum Finale keine Minute.

7.100.000 Euro nahm jedes Team mindestens ein, das sich für die Gruppenphase qualifiziert hatte.