UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Ancelotti warnt vor Arsenal

Milan-Coach Carlo Ancelotti weiß, dass der Titelverteidiger der UEFA Champions League im Achtelfinale gegen Arsenal FC ein richtig schwerer Test bevorsteht.

AC Milans Trainer Carlo Ancelotti weiß, dass dem Titelverteidiger der UEFA Champions League im Achtelfinale gegen Arsenal FC ein richtig schwerer Test bevorsteht – besonders da die Gunners zuletzt im Stadion der Mailänder mit 5:1 triumphierten.

Superpokal
Beide Mannschaften trafen bisher nur einmal aufeinander. Das war im in Hin- und Rückspiel ausgetragenen UEFA-Superpokal 1994/95. Milan schaffte in Arsenals altem Stadion in Highbury ein 0:0 und gewann diesen Wettbewerb dann durch Tore von Zvonomir Boban und Daniele Massaro als erster Verein überhaupt zum dritten Mal. Die Rossoneri haben zu Hause in elf Spielen noch nie gegen ein englisches Team verloren. In England allerdings haben sie auch nur einmal gewonnen, und zwar bei ihrem bisher einzigen Achtelfinalspiel gegen ein Team aus der Premier League in der Saison 2004/05 bei Manchester United FC. In den letzten beiden Partien in London spielten sie remis. ManU und Liverpool FC hat Milan im Halbfinale beziehungsweise im Endspiel des letzten Jahres besiegt.

Schweres Los
Ancelottis Mannschaft holte sogar noch drei Zähler mehr als Arsenals 13 Punkte in der Gruppenphase, wodurch sie Gruppensieger wurde, während den Gunners hinter Sevilla FC nur der zweite Rang blieb. Milan hat deshalb im Rückspiel am 4. März Heimrecht, während das Hinspiel in London bereits am 20. Februar stattfinden wird. "Arsenal war eines der stärksten Teams in den Töpfen", sagte Ancelotti. "Sie haben mehr Qualität und technische Fähigkeiten als Liverpool, aber nicht so viel Erfahrung. In den letzten Jahren sind wir nicht auf Vereine aus London getroffen. Arsenal hat eine junge und aufstrebende Mannschaft mit viel Qualität. Sie führen die Premier League an und sind gut in die Saison gestartet, auch wenn sie derzeit einen kleinen Durchhänger zu haben scheinen. Ich denke, Cesc Fabregas ist einer der besten Mittelfeldspieler Europas."

Kantersieg im San Siro
Arsenal hat bisher im neuen Stadion noch nie gegen eine italienische Mannschaft gespielt, aber zwei bittere Pleiten gegen Serie-A-Vereine bei insgesamt zehn Spielen in London hinnehmen müssen. 1999/2000 gewann ACF Fiorentina mit 1:0 im alten Wembley und der FC Internazionale Milano siegte vier Jahre später sogar mit 3:0 in Highbury. Dennoch gewannen die Gunners das Rückspiel im San Siro mit 5:1 gegen Inter, was einer von drei Siegen in Italien war (dem stehen genauso viele Niederlagen aus bisher zehn Begegnungen gegenüber). Trainer Arsène Wenger sagte: "Es ist eine große Aufgabe, aber wenn Sie mich fragen, ob wir eine Chance haben, sie raus zu kegeln, sage ich 'ja'. Wir müssen unseren Job machen und versuchen, über den Kampf zum Sieg zu kommen. Aber wir können nichts für die Auslosung. Um den Titel zu holen, muss man große Vereine aus dem Wettbewerb werfen und Milan ist ein großes Team, das beste aus Europa und der Welt."