UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Finalisten wollen Rekorde brechen

Im UEFA Champions League-Endspiel haben sowohl Liverpool FC als auch der AC Milan die Chance, sich in die Geschichtsbücher einzutragen.

Am 23. Mai stehen sich im Finale der UEFA Champions League Liverpool FC und der AC Milan gegenüber. Beide Teams haben dabei die Chance, sich in die Geschichtsbücher sowohl ihrer Klubs als auch ihres jeweiligen Landes einzutragen.

Nationale Ehre
Bisher ging der Europapokal elf Mal nach Spanien, doch England und Italien haben nur einen Triumph weniger vorzuweisen. Einer der Finalisten wird also dafür sorgen, dass es in Zukunft eine weitere Nation neben Spanien geben wird, die die erfolgreichste Bilanz in diesem Wettbewerb hat. Doch das ist nur eine Marke, die fallen kann, wenn sich die beiden Mannschaften in einer Neuauflage des Endspiels von 2005 erneut gegenüberstehen.

Verlorene Endspiele
Mit Milan steht zum 25. Mal ein Team aus Italien in einem Endspiel, fünf Mal öfter als Mannschaften aus Spanien. Mit bisher lediglich zehn Siegen endete das Finale jedoch des öfteren schmerzlich für das Land, das derzeit amtierender FIFA-Weltmeister ist. Die erfolgreichsten Teams aus diesen Nationen haben allerdings eine positive Bilanz vorzuweisen; Real Madrid CF konnte neun von zwölf Endspielen gewinnen, und Milan siegte bei zehn Teilnahmen insgesamt sechs Mal.

England liegt zurück
In Sachen Endspielteilnahmen und Siege liegt England etwas hinter seinen Konkurrenten zurück, doch dafür haben Teams von der Insel eine bessere Erfolgsbilanz vorzuweisen. Englische Mannschaften standen bisher 13 Mal in einem Finale, elf Mal weniger als ihre italienischen Kontrahenten, doch sie konnten genauso viele Siege einfahren. Liverpool ist das beste Beispiel für eine nahezu perfekte Bilanz - die Reds standen sechs Mal im Finale und konnten schon fünf Mal triumphieren.

Starke Nerven
Beide Trainer konnten ihre Mannschaften in der Vergangenheit bereits zu einem Sieg in der europäischen Königsklasse führen. Die Truppe von Carlo Ancelotti konnte sich 2003 nach einem torlosen Remis im Elfmeterschießen gegen Juventus durchsetzen, während das Team von Rafael Benítez vor zwei Jahren gegen die Rossoneri im Elfmeterschießen die besseren Nerven hatte. Wenn Liverpool und Milan also nun in Athen erneut aufeinandertreffen, können sich beide Klubs, Länder und Trainer in die Geschichtsbücher eintragen.