Schiedsrichterteam für Endspiel der UEFA Champions League in Madrid ernannt

Damir Skomina (Slowenien) leitet Duell zwischen Tottenham Hotspur und Liverpool

Damir Skomina leitet das Finale der UEFA Champions League in Madrid.
Damir Skomina leitet das Finale der UEFA Champions League in Madrid. ©Sportsfile

Die UEFA-Schiedsrichterkommission hat heute bekanntgegeben, dass Damir Skomina das Finale der UEFA Champions League 2019 zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Liverpool leiten wird, das am Samstag, 1. Juni um 21.00 Uhr MEZ im Estadio Metropolitano in Madrid stattfindet.

Der 42-jährige Slowene, der seit 2002 internationaler Referee ist, vervollständigt damit ein prestigeträchtiges „Europapokal-Triple“, nachdem er bereits das Finale der UEFA Europa League 2017 zwischen Ajax Amsterdam und Manchester United sowie den UEFA-Superpokal 2012 zwischen dem FC Chelsea und Atlético Madrid geleitet hatte. Beim Champions-League-Endspiel 2013 zwischen Borussia Dortmund und Bayern München stand er zudem als vierter Offizieller im Einsatz.

In der laufenden Saison wurde Skomina für vier Begegnungen der UEFA Champions League und zwei Partien der UEFA Europa League aufgeboten.

In Madrid wird Skomina von seinen Landsleuten Jure Praprotnik und Robert Vukan assistiert. Als vierter Offizieller wird der Spanier Antonio Mateu Lahoz am Spielfeldrand stehen. Zum Video-Schiedsrichterassistenten (VSA) wurde der Niederländer Danny Makkelie ernannt, der von Pol van Boekel, Felix Zwayer und Mark Borsch unterstützt werden wird.


Schiedsrichterteam für das Endspiel der UEFA Champions League 2019

Schiedsrichter:  Damir Skomina (Slowenien)
Assistenten:   Jure Praprotnik, Robert Vukan (Slowenien)
Vierter Offizieller:  Antonio Mateu Lahoz (Spanien)
VSA:    Danny Makkelie (Niederlande)
VSA-Assistenten:  Pol van Boekel (Niederlande), Felix Zwayer (Deutschland)
Abseits-VSA:   Mark Borsch (Deutschland)

Oben