UEFA Women's Futsal EURO 2019: Gruppen der Hauptrunde

Belarus, Finnland und Schweden haben bei der ersten UEFA Women's Futsal EURO ihre Vorrundengruppen gewonnen und komplettieren somit die vom 12. bis 15. September ausgetragene Hauptrunde.

©FPF

Die erste Vorrunde für eine UEFA Women's Futsal EURO ist Geschichte. Mit Belarus, Finnland und Schweden ist das Teilnehmerfeld für die Hauptrunde im September komplett.

Letztes Jahr gab die UEFA die Einführung dieses Wettbewerbs, der alle zwei Jahre ausgetragen wird, bekannt. Die Endrunde der ersten Ausgabe findet Mitte Februar 2019 statt.

Die Qualifikation begann am 21. August mit der Vorrunde, als die zehn am schlechtesten platzierten Mannschaften um die drei noch freien Plätze der im September stattfindenden Hauptrunde kämpften. Nordirland, das erstmals (bei Männern und Frauen) an einem Futsal-Turnier für Nationalmannschaften teilnahm, war Gastgeber jener Gruppe, die von Schweden gewonnen wurde, während sich in den anderen Gruppen Finnland und Belarus durchsetzen.

Sieger Gruppe A: Schweden

Sieger Gruppe B: Finnland

Sieger Gruppe C: Belarus

Die drei Gruppensieger qualifizieren sich für die Hauptrunde und folgen damit jenen 13 Teams, die diese per Freilos erreicht haben

Hauptrunde: 12. bis 16. September

Gruppe 1: Spanien (Gastgeber), Italien, Rumänien, Polen
Gruppe 2: Russland, Slowenien, Kroatien (Gastgeber), Schweden
Gruppe 3: Kasachstan, Ukraine (Gastgeber), Ungarn, Belarus
Gruppe 4: Portugal (Gastgeber), Serbien, Tschechische Republik, Finnland

  • Die vier Gruppensieger erreichen die Endrunde, die von einem der Qualifikanten ausgetragen wird

Kalender
Auslosung Qualifikation: 5. Juli, Nyon
Vorrunde: 21.-26. August
Hauptrunde: 11.-16. September
Auslosung Endrunde: noch offen
Endrunde: 14. oder 15. und 16. oder 17. Februar

Oben