Aserbaidschan gewinnt 11-Tore-Krimi

Aserbaidschan - Tschechische Republik 6:5 40 Sekunden vor der Schlusssirene schießt Rafael - der 11. Torschütze in diesem Spiel - die Azeris zum Sieg.

There were 11 different scorers as Azerbaijan beat the Czech Republic with 40 seconds to go: Watch highlights
  • Elf verschiedene Torschützen tragen zu einem großen Spektakel bei - das entscheidende Tor erzielt Rafael 40 Sekunden vor dem Ende
  • Trotz der 0:3-Auftaktniederlage gegen Italien hat Aserbaidschan gute Chancen, die Gruppe zu überstehen
  • Die Tschechen müssen nun Italien schlagen, um Aserbaidschan noch abzufangen
  • Hier gibt's auch die Highlights des Spiels auf Video

In letzter Minute schießt Rafael Aserbaidschan in einem unglaublichen Krimi zu einem 6:5-Erfolg gegen die Tschechen und verschafft seinem Team damit eine gute Ausgangsposition, das Viertelfinale der UEFA Futsal EURO 2016 zu erreichen.

2012 hatten die Azeris bei der Endrunde mit 8:9 gegen Serbien verloren, vor zwei Jahren gab es ein 7:6 gegen Slowenien und auch diesmal war das Team für ein unglaubliches Spektakel verantwortlich. Die Tschechen hatten nach einem 1:3-Rückstand zum 3:3 ausgeglichen, ehe Edu unmittelbar vor der Pause Aserbaidschan wieder in Führung brachte. Ähnlich turbulent verlief die zweite Hälfte, zweimal glichen die Tschechen aus, doch immer wieder setzten die Azeris noch einen drauf. 40 Sekunden vor dem Ende war es dann Rafael, der mit Unterstützung seines fliegenden Torhüters Vitaliy Borisov den Siegtreffer landete.

©Sportsfile


Das Schussverhältnis lautete am Ende 65:43 für die Tschechen, aber Aserbaidschan brachte davon 21 Schüsse aufs Tor, die Tschechen nur 18. Die Tschechen müssen in Gruppe D jetzt gegen Titelverteidiger Italien gewinnen, wollen sie die Azeris noch vom zweiten Platz verdrängen.

Reaktionen:
Faustino Perez, Aserbaidschans Trainer
Es war ein merkwürdiges Spiel, wie ich es nicht erwartet hätte. Wir haben nicht unsere optimale Leistung gezeigt, wir haben zu langsam und ideenlos gespielt. Außerdem hatten wir zu viele leichte Ballverluste. gegen Italien waren wir gut und haben verloren, heute waren wir schlecht und haben gewonnen, aber so ist halt Futsal.

©Getty Images

Tomáš Neumann, Tschechiens Trainer
Es war ein großartiges Spiel von beiden Teams, in dem unser Gegner etwas mehr Glück hatte. Wir haben zu viele Fehler gemacht, um dieses Spiel zu gewinnen, aber alles in allem bin ich sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft.

Oben