UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Futsal-EM in Porto rückt näher

Die letzten Vorbereitungen für die Futsal-Europameisterschaft vom 16. bis 25. November 2007 in Portugal haben begonnen.

Die letzten Vorbereitungen für die UEFA-Futsal-Europameisterschaft vom 16. bis 25. November 2007 in Portugal haben begonnen.

Auslosung im Oktober
Die UEFA gibt den Nationalverbänden für die Anmeldung bis zum 25. August Zeit. Nach dem großen Interesse am UEFA-Futsal-Pokal für Klubmannschaften 2006/07 wird für die EM eine Rekord-Teilnehmerzahl erwartet. Die Auslosung der Ausscheidungs- und Qualifikationsrunden findet am 2. Oktober um 14 Uhr MEZ in der UEFA-Zentrale im schweizerischen Nyon statt. Da nur der Gastgeber automatisch für die Endrunde qualifiziert ist, sind noch sieben weitere Tickets zu vergeben.

Endrunde in Porto
Die Ausscheidungsrunde ist für die Zeit zwischen dem 15. und dem 21. Januar terminiert worden. Daran nehmen die in der Rangliste am schlechtesten platzierten Mannschaften und alle Neulinge teil. Die Teams, die sich dort durchsetzen, spielen zwischen dem 18. und 25. Februar gegen die starken Mannschaften in der Qualifikationsrunde die sieben Teilnehmer an der Endrunde in Porto aus. Die meisten Spiele werden in der beeindruckenden Rosa Mota-Halle ausgetragen, in der 4500 Zuschauer Platz finden. Die Halle befindet sich in der malerischen Umgebung des Botanischen Gartens im Stadtzentrum. Die andere Halle, in der Spiele ausgetragen werden, liegt in Matosinhos, einer Vorstadt von Porto, und fasst 3500 Zuschauer.

Fünfte Endrunde
2007 findet die offizielle EM für Nationalmannschaften zum fünften Mal statt. Die erste - 1999 im spanischen Grenada - gewann Russland. Die folgende Europameisterschaft wurde zwei Jahre später im Land des Titelverteidigers in Moskau ausgetragen. Diesmal gewann Spanien den Titel. Italien wurde 2003 als erster Gastgeber Europameister. Die Spiele fanden in Caserta und Aversa statt. Zwei Jahre danach gewannen die Spanier in der Tschechischen Republik zum zweiten Mal die EM. Aufgrund der zunehmenden Popularität des Futsals hat die UEFA entschieden, dass an der EM-Endrunde 2009 erstmals zwölf Mannschaften teilnehmen werden.