UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

EURO Play-offs: Geschichte und Rekorde

Drei Teams haben sich über die Play-offs für die UEFA EURO 2024 qualifiziert – UEFA.com blickt zurück auf die bisherigen EM-Play-offs.

Ungarn feiert die Qualifikation für die UEFA EURO 2020
Ungarn feiert die Qualifikation für die UEFA EURO 2020 AFP via Getty Images

Georgien, Polen und die Ukraine haben sich über die Play-offs am 26. März 2024 für die UEFA EURO 2024 in Deutschland qualifiziert und damit das Starterfeld von 24 Nationen komplettiert.

Bei sechs der letzten sieben EM-Endrunden wurden Play-offs ausgetragen. Zunächst gab es ein Entscheidungsspiel zwischen den Niederlanden und der Republik Irland in Liverpool für die EURO 1996. Die Play-offs zur UEFA EURO 2020 hatten ein ganz anderes Format, erstmals mussten die Mannschaften durch mehrere Runden, und im Gegensatz zu früheren Turnieren konnte man das EM-Ticket dabei nicht nur über die European Qualifiers lösen, sondern auch über die UEFA Nations League.

UEFA.com blickt auf die früheren Play-off-Begegnungen zurück und liefert Statistiken.

Spielplan der UEFA EURO 2024

Frühere Duelle in EURO Play-offs

1996: Republik Irland - Niederlande 0:2, Liverpool
2000: Schottland - England 1:2 nach Hin- und Rückspiel (0:2, 1:0)
2000: Israel - Dänemark 0:8 nach Hin- und Rückspiel (0:5, 0:3)
2000: Slowenien - Ukraine 3:2 nach Hin- und Rückspiel (2:1, 1:1)
2000: Republik Irland - Türkei 1:1 nach Hin- und Rückspiel (1:1, 0:0, Türkei nach Auswärtstorregel weiter)
2004: Schottland - Niederlande 1:6 nach Hin- und Rückspiel (1:0, 0:6)
2004: Kroatien - Slowenien 2:1 nach Hin- und Rückspiel (1:1, 1:0)
2004: Russland - Wales 1:0 nach Hin- und Rückspiel (0:0, 1:0)
2004: Lettland - Türkei 3:2 nach Hin- und Rückspiel (1:0, 2:2)
2004: Spanien - Norwegen 5:1 nach Hin- und Rückspiel (2:1, 3:0)
2012: Türkei - Kroatien 0:3 nach Hin- und Rückspiel (0:3, 0:0)
2012: Estland - Republik Irland 1:5 (0:4, 1:1)
2012: Tschechien - Montenegro 3:0 nach Hin- und Rückspiel (2:0, 1:0)
2012: Bosnien und Herzegowina - Portugal 2:6 nach Hin- und Rückspiel (0:0, 2:6)
2016: Ukraine - Slowenien 3:1 nach Hin- und Rückspiel (2:0, 1:1)
2016: Schweden - Dänemark 4:3 nach Hin- und Rückspiel (2:1, 2:2)
2016: Bosnien und Herzegowina - Republik Irland 1:3 nach Hin- und Rückspiel (1:1, 0:2)
2016: Norwegen - Ungarn 1:3 nach Hin- und Rückspiel (0:1, 1:2)
2020: Halbfinale Weg A: Bulgarien - Ungarn 1:3 
2020: Halbfinale Weg A: Island - Rumänien 2:1
2020: Halbfinale Weg B: Bosnien und Herzegowina - Nordirland 1:1 n.V., 3:4 i.E.
2020: Halbfinale Weg B: Slowakei - Republik Irland 0:0 n.V., 4:2 i.E.
2020: Halbfinale Weg C: Norwegen - Serbien 1:2 n.V.
2020: Halbfinale Weg C: Schottland 0-0 Israel 0:0 n.V., 5:3 i.E.
2020: Halbfinale Weg D: Georgien - Belarus 1:0
2020: Halbfinale Weg D: Nordmazedonien - Kosovo 2:1
2020: Finale Weg A: Ungarn - Island 2:1
2020: Finale Weg B: Nordirland - Slowakei 1:2 n.V.
2020: Finale Weg C: Serbien - Schottland 1:1 n.V., 4:5 i.E.
2020: Finale Weg D: Georgien - Nordmazedonien 0:1
2024: Halbfinale Weg A: Polen - Estland 5:1
2024: Halbfinale Weg A: Wales - Finnland 4:1
2024: Halbfinale Weg B: Israel - Island 1:4
2024: Halbfinale Weg B: Bosnien und Herzegowina - Ukraine 1:2
2024: Halbfinale Weg C: Georgien - Luxemburg 2:0
2024: Halbfinale Weg C: Griechenland - Kasachstan 5:0
2024: Finale Weg A: Wales - Polen 0:0 n.V., 4:5 i.E.
2024: Finale Weg B: Ukraine - Island 2:1
2024: Finale Weg C: Georgien - Griechenland 0:0 n.V., 4:2 i.E.

Highlights: Serbien - Schottland 1:1, 4:5 i.E.

Rekorde und Statistiken

Meiste Tore in den Play-offs

4 Albert Gudmundsson (Island)
3 Zlatan Ibrahimović (Schweden)
3 Robbie Keane (Republik Irland)
3 Jon Dahl Tomasson (Dänemark)
3 Ruud van Nistelrooy (Niederlande)
3 Jon Walters (Republik Irland) 

Höchste Play-off-Siege (Gesamtergebnis)

Dänemark - Israel 8:0 nach Hin- und Rückspiel, 1999

Höchste Play-off-Siege (Spiel)

Niederlande - Schottland 6:0, 2003

Meiste Tore in Play-offs (Hin- und Rückspiel)

Dänemark - Israel 8:0 nach Hin- und Rückspiel, 1999
Bosnien und Herzegowina - Portugal 2:6 nach Hin- und Rückspiel, 2011

Meiste Tore in Play-offs (Spiel)

Portugal - Bosnien und Herzegowina 6:2, 2011

Wenn man das erste Tor schießt

Die Mannschaft, die das erste Tor erzielte, hat 25 der 38 Duelle in EURO Play-offs gewonnen. Die Ausnahmen (neben den vier Duellen, die torlos blieben):

2000: Slowenien - Ukraine 3:2 nach Hin- und Rückspiel (2:1, 1:1)
2000: Republik Irland - Türkei 1:1 nach Hin- und Rückspiel (1:1, 0:0, Türkei nach Auswärtstorregel weiter)
2004: Schottland - Niederlande 1:6 nach Hin- und Rückspiel (1:0, 0:6)
2004: Spanien - Norwegen 5:1 nach Hin- und Rückspiel (2:1, 3:0)
2020 Halbfinale: Bosnien und Herzegowina - Nordirland 1:1, 3:4 i.E.
2020 Finale: Ungarn - Island 2:1
2024 Halbfinale: Israel - Island 1:4, Bosnien und Herzegowina - Ukraine 1:2
2024 Finale: Ukraine - Island 2:1

Niederlage im Hinspiel

Nur eine Mannschaft hat bislang das Hinspiel in den EURO Play-offs verloren und sich trotzdem am Ende durchgesetzt: 2003 drehten die Niederlande eine 0:1-Niederlage in Schottland mit einem 6:0-Heimsieg.

Dreierpacks in Play-offs

Ruud van Nistelrooy war lange der einzige Spieler, dem ein Dreierpack in den Play-offs gelang, und zwar 2003 beim 6:0-Rückspielsieg der Niederlande gegen Schottland. Albert Gudmundsson wurde 2024 der zweite, als er bei Islands 4:1-Sieg gegen Israel dreimal traf.

Siege in beiden Spielen

Nur vier Mannschaften konnten in den Play-offs sowohl das Hin- als auch das Rückspiel gewinnen (in 17 Duellen):

Dänemark (gegen Israel, 1999)
Spanien (gegen Norwegen, 2003)
Tschechien (gegen Montenegro, 2011)
Ungarn (gegen Norwegen, 2015)

Play-off-Sieger bei EURO-Endrunden

• Halbfinale: Niederlande (2004), Portugal (2012)
• Viertelfinale: Niederlande (1996), Türkei (2000), Tschechien (2012)
• Achtelfinale: Ungarn (2016), Republik Irland (2016)

Die anderen 15 Play-off-Sieger schieden in der Gruppenphase aus.

EURO 2024: Alle Infos

Bilanz in EURO Play-offs 

Belarus: 1N
Bosnien und Herzegowina: 4N
Bulgarien: 1N
Kroatien: 2S
Tschechien: 1S
Dänemark: 1S 1N
England: 1S
Estland: 2N
Finnland: 1N
Georgien: 3S 1N
Griechenland: 1N
Ungarn: 3S
Island: 2S 2N
Israel: 3N
Kosovo: 1N
Lettland: 1S
Luxemburg: 1N
Montenegro: 1N
Niederlande: 2S
Nordirland: 1S 1N
Nordmazedonien: 2S
Norwegen: 3N
Polen: 2S
Portugal: 1S
Republik Irland: 2S 3N
Rumänien: 1N
Russland: 1S
Schottland: 2S 2N
Serbien: 1S 1N
Slowakei: 2S
Slowenien: 1S 2N
Spanien: 1S
Schweden: 1S
Türkei: 1S 2N
Ukraine: 3S 1N
Wales: 1S 2N

Verschiedenes

• Zwei Teams haben in ihren Play-off-Rückspielen sechs Tore geschossen: Die Niederlande im Jahr 2003 und Portugal 2011. Beide erreichten bei der anschließenden Endrunde das Halbfinale.

• Bis zum 8. Oktober 2020 hatte es keine einzige torlose Play-off-Begegnung gegeben, dann aber gleich zwei an einem Abend: Slowakei gegen Republik Irland und Schottland gegen Israel.

• Schottland konnte sich als erste Mannschaft über ein Elfmeterschießen für eine EM-Endrunde qualifizieren (nachdem sie ebenfalls durch ein Elfmeterschießen das Play-off-Finale erreicht hatten).

• Patrick Kluivert erzielte das erste Play-off-Tor: Für die Niederlande gegen die Republik Irland am 13. Dezember 1995. Auch der zweite Treffer ging auf sein Konto.

Highlights: Ungarn - Island 2:1

EURO Play-offs: Geschichte

• EURO 1996: Im allerersten Play-off stehen sich die beiden Gruppenzweiten mit den wenigsten Punkten in einem Entscheidungsspiel auf neutralem Platz an der Anfield Road gegenüber.

• EURO 2000: Einführung der Play-offs mit Hin- und Rückspiel, in den vier Paarungen stehen sich die Gruppenzweiten der Qualifikation mit der niedrigsten Platzierung gegenüber.

• EURO 2004: An den Play-offs mit Hin- und Rückspiel nehmen alle zehn Gruppenzweiten der Qualifikation teil.

• EURO 2008: Keine Play-offs.

• EURO 2012: Rückkehr des Formats von der EURO 2000, das auch bei der EURO 2016 Anwendung findet.

• EURO 2020: Erneut geht es in den Play-offs um vier Tickets für die Endrunde, doch bei dieser Ausgabe nahmen daran Mannschaften auf Grundlage ihrer Leistungen in der Nations League 2018/19 teil; 16 Teams bestritten zwei Runden mit jeweils nur einem Entscheidungsspiel.

• EURO 2024: Drei Endrunden-Tickets werden in den Play-offs vergeben, die Teilnehmer werden erneut durch ihre Leistungen in der Nations League ermittelt. Dieses Mal bestreiten insgesamt zwölf Mannschaften zwei Runden mit jeweils nur einem Entscheidungsspiel.

Für dich ausgewählt