UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Janevski von Mazedonien nach Belgien

Cedomir Janevski hat seinen Posten als Nationaltrainer der EJR Mazedonien an den Nagel gehängt, um künftig den belgischen Erstligisten RAEC Mons zu trainieren, wo er Enzo Scifo ersetzt.

Janevski von Mazedonien nach Belgien
Janevski von Mazedonien nach Belgien ©UEFA.com

Cedomir Janevski hat seinen Posten als Nationaltrainer der EJR Mazedonien an den Nagel gehängt, um künftig den belgischen Erstligisten RAEC Mons zu trainieren, wo er Enzo Scifo ersetzt.

Janevski löste im letzten August John Toshack als Nationaltrainer ab, sein Vertrag wäre eigentlich noch bis zum Ende der FIFA-WM-Qualifikation gelaufen, doch nun warf der 52-Jährige hin, als er ein Angebot vom Schlusslicht der belgischen Liga erhielt.

"[Janevski] hat entscheidend dazu beigetragen, unsere Nationalmannschaft zu verbessern", erklärte Petar Milosevski vom mazedonischen Fußballverband (FFM). "Aus persönlichen Gründen hat er sich aber entschieden, eine neue Herausforderung anzunehmen. Wir wünschen ihm bei seiner neuen Aufgabe alles Gute."

Janevski war schon als Spieler in Belgien aktiv und trug die Trikots von Club Brugge KV, R. Charleroi SC und KSC Lokeren OV, als Trainer führte er Brugge 2007 zum Triumph im belgischen Pokal. "Ich habe immer schon gesagt, dass ich gerne wieder nach Belgien zurückkehren würde, und jetzt habe ich diese Gelegenheit ergriffen", sagte er.

Zoran Stratev, der bisherige Koordinator der nationalen Jugendabteilung, wird die Mannschaft in den beiden letzten WM-Qualifikationsspielen gegen Wales und Serbien betreuen.