UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Oranje weiter unwiderstehlich

Niederlande - Rumänien 4:0
Auch Victor Piţurcăs Mannen hatten Oranje nichts entgegenzusetzen, Robin van Persie war zweimal erfolgreich.

Robin van Persie feiert seinen ersten Treffer
Robin van Persie feiert seinen ersten Treffer ©Getty Images

Nach einem deutlichen 4:0-Erfolg gegen Rumänien ziehen die Niederlande in Gruppe D der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft weiter einsam ihre Kreise und feierten ihren sechsten Sieg im sechsten Spiel.

Wie erwartet nahm Louis van Gaal nur eine Änderung im Vergleich zum 3:0-Erfolg vor vier Tagen gegen Estland vor: Rafael van der Vaart ersetzte den verletzten Wesley Sneijder, und bereits nach zwölf Minuten machte sich diese Entscheidung bezahlt. Jeremain Lens nahm dem rumänischen Kapitän Răzvan Raţ das Leder ab und flankte in den Strafraum, wo der Ball zu Van der Vaart zurückprallte, der in seinem 105. Länderspiel von der Strafraumgrenze erfolgreich war.

Oranje hatte die Partie klar unter Kontrolle, dennoch hätte der Ausgleich fallen können, als Adrian Popa nach einem schnellen Konter knapp an Kenneth Vermeers Tor vorbeizielte. Nach der Pause war es dann Robin van Persie, der innerhalb von neun Minuten alles klarmachte. Nach 56 Minuten überwand der Stürmer von Manchester United FC Keeper Costel Pantilimon nach einer Flanke von Arjen Robben per Kopf, ehe er einen Foulelfmeter verwandelte, nachdem Lens von Florin Gardoş zu Fall gebracht worden war.

In der Nachspielzeit war es dann Lens vorbehalten, für den Schlusspunkt zu sorgen. Nachdem Pantilimon einen Schuss von Adam Maher pariert hatte, drückte Lens den Abpraller über die Linie. Damit haben die Niederländer in ihrer Gruppe bereits sieben Punkte Vorsprung.