UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Auslosung der Qualifikation zur WM 2022: 7. Dezember

Zürich - - Deine Ortszeit

Auslosung der Qualifikation zur WM 2022: 7. Dezember

Die Auslosung der European Qualifiers steigt am 7. Dezember ab 18 Uhr MEZ in Zürich.

ZURICH, SWITZERLAND - DECEMBER 07: A general view of the World Cup Trophy at the UEFA preliminary draw for the FIFA World Cup 2022™ at the Hallenstadion on December 7, 2020 in Zurich, Switzerland. (Photo by FIFA/foto-net).
ZURICH, SWITZERLAND - DECEMBER 07: A general view of the World Cup Trophy at the UEFA preliminary draw for the FIFA World Cup 2022™ at the Hallenstadion on December 7, 2020 in Zurich, Switzerland. (Photo by FIFA/foto-net). FIFA

Die Auslosung der European Qualifiers für die FIFA-Weltmeisterschaft 2022 findet am 7. Dezember ab 18.00 Uhr MEZ in Zürich statt.

Wie sieht die Setzliste aus?

Die Setzliste basiert auf der FIFA-Weltrangliste vom 26. November. Die zehn am besten platzierten Nationen befinden sich in Lostopf 1, die nächsten zehn in Topf 2 und so weiter, die letzten fünf Teams befinden sich in Topf 6.

Topf 1: Belgien, Frankreich, England, Portugal, Spanien, Italien, Kroatien, Dänemark, Deutschland, Niederlande

Topf 2: Schweiz, Wales, Polen, Schweden, Österreich, Ukraine, Serbien, Türkei, Slowakei, Rumänien

Topf 3: Russland, Ungarn, Republik Irland, Tschechische Republik, Norwegen, Nordirland, Island, Schottland, Griechenland, Finnland

Topf 4: Bosnien und Herzegowina, Slowenien, Montenegro, Nordmazedonien, Albanien, Bulgarien, Israel, Belarus, Georgien, Luxemburg

Topf 5: Armenien, Zypern, Färöer Inseln, Aserbaidschan, Estland, Kosovo, Kasachstan, Litauen, Lettland, Andorra

Topf 6: Malta, Moldawien, Liechtenstein, Gibraltar, San Marino

Wie läuft die Auslosung ab?

Die Mannschaften werden in zehn Gruppen zu je fünf oder sechs Teams aufgeteilt. Die vier Mannschaften, die die Finalrunde der UEFA Nations League 2021 erreicht haben (Belgien, Frankreich, Italien, Spanien) werden in kleinere Gruppen gelost. Die zehn Gruppensieger qualifizieren sich für die Weltmeisterschaft.

Die gezogenen Mannschaften werden den Gruppen in alphabetischer Reihenfolge zugeteilt, von Gruppe A bis Gruppe J (d.h. das erste Team aus jedem Topf wird Gruppe A zugeteilt, das zweite Gruppe B und so weiter). Bei Beschränkungen der Gruppen-Zusammensetzung wird die betreffende Mannschaft der nächstmöglichen Gruppe in alphabetischer Reihenfolge zugeteilt.

Basierend auf Entscheidungen des UEFA-Exekutivkomitees, die zum Zeitpunkt der Auslosung ihre Gültigkeit haben, können die folgenden Nationen nicht in die gleiche Gruppe gelost werden:

Armenien & Aserbaidschan
Gibraltar & Spanien
Kosovo & Bosnien und Herzegowina
Kosovo & Russland
Kosovo & Serbien
Ukraine & Russland

Zehn Länder wurden als Schauplätze mit einem Risiko für harte Winterbedingungen ausgewiesen, weshalb maximal zwei dieser Nationen in die gleiche Gruppe gelost werden können:

Belarus
Estland
Färöer Inseln*
Finnland
Island*
Lettland
Litauen
Norwegen
Russland
Ukraine

*Island und die Färöer Inseln wurden als die Standorte mit der höchsten Wahrscheinlichkeit für strenge Winter angesehen. Da im März drei Spieltage anstehen und um die Gefahr möglicher Verschiebungen von Spielen zu minimieren, können beide Teams nicht in eine Gruppe gelost werden.

Diverse Länder-Paarungen würden großen Reisestress hervorrufen. Um die Reisebelastungen zu minimieren, kann maximal eine Paarung in eine Gruppe gelost werden:

Aserbaidschan mit Island, Gibraltar, Portugal

Kasachstan mit Andorra, England, Färöer Inseln, Frankreich, Gibraltar, Island, Malta, Nordirland, Portugal, Republik Irland, Scotland, Spanien, Wales

Island mit Armenien, Aserbaidschan, Zypern, Georgien, Israel, Kasachstan

  • Bei Beschränkungen der Gruppen-Zusammensetzung wird die betreffende Mannschaft der nächstmöglichen Gruppe in alphabetischer Reihenfolge zugeteilt.

Wer qualifiziert sich?

  • Die zehn Gruppensieger qualifizieren sich für die Endrunde in Katar vom 21. November bis 18. Dezember 2022.
  • Die zehn Gruppenzweiten nehmen an den Play-offs im März 2022 teil. Zu ihnen stoßen die zwei besten Gruppensieger der UEFA Nations League, die weder schon als Gruppensieger der European Qualifiers für die Endrunde qualifiziert sind noch als Gruppenzweite schon an den Play-offs teilnehmen. Die zwölf Teams werden in drei Play-off-Wege gelost; die Wege werden in einfachen Halbfinalspielen und Endspielen ausgetragen. Die drei Sieger der drei Wege qualifizieren sich für die WM.

Wann finden die European Qualifiers statt?

Spieltag 1: 24.-25. März 2021
Spieltag 2: 27.-28. März 2021
Spieltag 3: 30.-31. März 2021
Spieltag 4: 1.-2. September 2021
Spieltag 5: 4.-5. September 2021
Spieltag 6: 7.-8. September 2021
Spieltag 7: 8.-9. Oktober 2021
Spieltag 8: 11.-12. Oktober 2021
Spieltag 9: 11.-13. November 2021
Spieltag 10: 14.-16. November 2021
Play-offs: 24., 25., 28., 29. März 2022

Die Auslosung der European Qualifiers steigt am 7. Dezember ab 18 Uhr MEZ in Zürich.

ZURICH, SWITZERLAND - DECEMBER 07: A general view of the World Cup Trophy at the UEFA preliminary draw for the FIFA World Cup 2022™ at the Hallenstadion on December 7, 2020 in Zurich, Switzerland. (Photo by FIFA/foto-net).
ZURICH, SWITZERLAND - DECEMBER 07: A general view of the World Cup Trophy at the UEFA preliminary draw for the FIFA World Cup 2022™ at the Hallenstadion on December 7, 2020 in Zurich, Switzerland. (Photo by FIFA/foto-net). FIFA

Die Auslosung der European Qualifiers für die FIFA-Weltmeisterschaft 2022 findet am 7. Dezember ab 18.00 Uhr MEZ in Zürich statt.

Wie sieht die Setzliste aus?

Die Setzliste basiert auf der FIFA-Weltrangliste vom 26. November. Die zehn am besten platzierten Nationen befinden sich in Lostopf 1, die nächsten zehn in Topf 2 und so weiter, die letzten fünf Teams befinden sich in Topf 6.

Topf 1: Belgien, Frankreich, England, Portugal, Spanien, Italien, Kroatien, Dänemark, Deutschland, Niederlande

Topf 2: Schweiz, Wales, Polen, Schweden, Österreich, Ukraine, Serbien, Türkei, Slowakei, Rumänien

Topf 3: Russland, Ungarn, Republik Irland, Tschechische Republik, Norwegen, Nordirland, Island, Schottland, Griechenland, Finnland

Topf 4: Bosnien und Herzegowina, Slowenien, Montenegro, Nordmazedonien, Albanien, Bulgarien, Israel, Belarus, Georgien, Luxemburg

Topf 5: Armenien, Zypern, Färöer Inseln, Aserbaidschan, Estland, Kosovo, Kasachstan, Litauen, Lettland, Andorra

Topf 6: Malta, Moldawien, Liechtenstein, Gibraltar, San Marino

Wie läuft die Auslosung ab?

Die Mannschaften werden in zehn Gruppen zu je fünf oder sechs Teams aufgeteilt. Die vier Mannschaften, die die Finalrunde der UEFA Nations League 2021 erreicht haben (Belgien, Frankreich, Italien, Spanien) werden in kleinere Gruppen gelost. Die zehn Gruppensieger qualifizieren sich für die Weltmeisterschaft.

Die gezogenen Mannschaften werden den Gruppen in alphabetischer Reihenfolge zugeteilt, von Gruppe A bis Gruppe J (d.h. das erste Team aus jedem Topf wird Gruppe A zugeteilt, das zweite Gruppe B und so weiter). Bei Beschränkungen der Gruppen-Zusammensetzung wird die betreffende Mannschaft der nächstmöglichen Gruppe in alphabetischer Reihenfolge zugeteilt.

Basierend auf Entscheidungen des UEFA-Exekutivkomitees, die zum Zeitpunkt der Auslosung ihre Gültigkeit haben, können die folgenden Nationen nicht in die gleiche Gruppe gelost werden:

Armenien & Aserbaidschan
Gibraltar & Spanien
Kosovo & Bosnien und Herzegowina
Kosovo & Russland
Kosovo & Serbien
Ukraine & Russland

Zehn Länder wurden als Schauplätze mit einem Risiko für harte Winterbedingungen ausgewiesen, weshalb maximal zwei dieser Nationen in die gleiche Gruppe gelost werden können:

Belarus
Estland
Färöer Inseln*
Finnland
Island*
Lettland
Litauen
Norwegen
Russland
Ukraine

*Island und die Färöer Inseln wurden als die Standorte mit der höchsten Wahrscheinlichkeit für strenge Winter angesehen. Da im März drei Spieltage anstehen und um die Gefahr möglicher Verschiebungen von Spielen zu minimieren, können beide Teams nicht in eine Gruppe gelost werden.

Diverse Länder-Paarungen würden großen Reisestress hervorrufen. Um die Reisebelastungen zu minimieren, kann maximal eine Paarung in eine Gruppe gelost werden:

Aserbaidschan mit Island, Gibraltar, Portugal

Kasachstan mit Andorra, England, Färöer Inseln, Frankreich, Gibraltar, Island, Malta, Nordirland, Portugal, Republik Irland, Scotland, Spanien, Wales

Island mit Armenien, Aserbaidschan, Zypern, Georgien, Israel, Kasachstan

  • Bei Beschränkungen der Gruppen-Zusammensetzung wird die betreffende Mannschaft der nächstmöglichen Gruppe in alphabetischer Reihenfolge zugeteilt.

Wer qualifiziert sich?

  • Die zehn Gruppensieger qualifizieren sich für die Endrunde in Katar vom 21. November bis 18. Dezember 2022.
  • Die zehn Gruppenzweiten nehmen an den Play-offs im März 2022 teil. Zu ihnen stoßen die zwei besten Gruppensieger der UEFA Nations League, die weder schon als Gruppensieger der European Qualifiers für die Endrunde qualifiziert sind noch als Gruppenzweite schon an den Play-offs teilnehmen. Die zwölf Teams werden in drei Play-off-Wege gelost; die Wege werden in einfachen Halbfinalspielen und Endspielen ausgetragen. Die drei Sieger der drei Wege qualifizieren sich für die WM.

Wann finden die European Qualifiers statt?

Spieltag 1: 24.-25. März 2021
Spieltag 2: 27.-28. März 2021
Spieltag 3: 30.-31. März 2021
Spieltag 4: 1.-2. September 2021
Spieltag 5: 4.-5. September 2021
Spieltag 6: 7.-8. September 2021
Spieltag 7: 8.-9. Oktober 2021
Spieltag 8: 11.-12. Oktober 2021
Spieltag 9: 11.-13. November 2021
Spieltag 10: 14.-16. November 2021
Play-offs: 24., 25., 28., 29. März 2022