Jodie Taylor sorgt für ersten Dreierpack seit 20 Jahren

Jodie Taylor hat als dritte Frau einen Dreierpack bei der UEFA Women's EURO erzielt und zu einem Rekordtriumph von England beigetragen.

Jodie Taylor zerlegte Schottland fast im Alleingang
Jodie Taylor zerlegte Schottland fast im Alleingang ©Getty Images

Zwei Jahrzehnte musste man bei der UEFA Women's EURO auf einen Dreierpack warten. Am Mittwochabend in Utrecht war es mal wieder soweit.

20 Jahre und 17 Tage nach Angélique Roujas Dreierpack für Frankreich in der Gruppenphase 1997 markierte Jodie Taylor als dritte Frau bei einer Frauen-EM drei Tore und legte den Grundstein für Englands 6:0-Triumph über Schottland.

Die Stürmerin von Arsenal erlebte einen denkwürdigen Tag, schließlich war es ihr erster Einsatz bei einer Europameisterschaft überhaupt (inkl. Qualifikation). Läuft sie weiter heiß, ist der Turnierrekord von Deutschlands Inka Grings (2009, 6 Tore bei der Endrunde) in ernsthafter Gefahr.

Jordan Nobbs nach ihrem Tor gegen Schottland
Jordan Nobbs nach ihrem Tor gegen Schottland©Sportsfile

Außerdem stellte England mit dem 6:0 einen neuen Rekord für den höchsten Turniersieg auf. Zuvor hatten sich den Norwegen (1997, 5:0 gegen Dänemark), Deutschland (2001, 5:0 gegen Russland) und Schweden (2013, 5:0 gegen Finnland) geteilt.

Dreierpacks bei der Endrunde der Women's EURO

19.07.2007 Jodie Taylor (England - Schottland 4:0)
02.07.1997 Angélique Roujas (Frankreich - Russland 3:1)
30.06.1997 Marianne Pettersen (Norwegen - Dänemark 5:0) – 4 Tore

* Lena Videkull markierte gegen Norwegen im Halbfinale 1995 einen Dreierpack für Schweden, aber die Partie wurde über Hin- und Rückspiel ausgetragen.

adidas Goldener Schuh bei der UEFA EURO Women's 2017

3 - Jodie Taylor (England)
1 - 12 Spieler

Höchste Siege bei der Endrunde

6:0 England - Schottland
5:0 Norwegen - Dänemark (1997), Deutschland - Russland (2001), Schweden - Finnland (2013)