Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten
Inka Grings traf bei den Endrunden 2005 und 2009 am besten ©Getty Images

Zahlen und Fakten

Endspiele
UEFA-Frauen-Europameisterschaft
2013: Deutschland - Norwegen 1:0; Solna, Schweden
2009: Deutschland - England 6:2; Helsinki, Finnland
2005: Deutschland - Norwegen 3:1; Blackburn, England
2001: Deutschland - Schweden 1:0 n.V. (Golden Goal); Ulm, Deutschland
1997: Deutschland - Italien 2:0; Oslo, Norwegen
1995: Deutschland - Schweden 3:2; Kaiserslautern, Deutschland
1993: Norwegen - Italien 1:0; Cesena, Italien
1991: Deutschland - Norwegen 3:1 n.V.; Aalborg, Dänemark
UEFA-Europawettbewerb für Frauen-Nationalmannschaften
1989: BR Deutschland - Norwegen 4:1; Osnabrück, BR Deutschland
1987: Norwegen - Schweden 2:1; Oslo, Norwegen
1984: Schweden - England 1:1, 4:3 n.E.; Hin- und Rückspiel, Göteborg und Luton

Höchste Siege
Qualifikation: Spanien - Slowenien 17:0 (1995); Norwegen - Slowakei 17:0 (1997); Deutschland - Kasachstan 17:0 (2013)
K.-o.-Duelle: Gemeinschaft Unabhängiger Staaten - Deutschland 0:7 (1993)
Endrunde: England - Schottland 6:0 (2017)

Die besten Torschützinnen in einem Spiel
Qualifikation: 7 - María Paz (Spanien) gegen Kasachstan (2013)
Endrunde: 4 - Marianne Pettersen (Norwegen) gegen Dänemark (1997)

Beste Torschützinnen (inklusive Qualifikation)
2013: Célia Okoyino da Mbabi (Deutschland) 19
2009: Margrét Lára Vidarsdóttir (Island) 12
2005: Birgit Prinz (Deutschland) 17
2001: Gitte Krogh (Dänemark) 14
1997: Gabriela Chlumecká (Tschechische Republik), Marianne Pettersen (Norwegen) 13
1995: Patricia Brocker (Deutschland) 18
1993: Carolina Morace (Italien) 13
1991: Heidi Mohr (Deutschland) 10

Beste Torschützinnen der Endrunden
2013: Lotta Schelin (Schweden) 5
2009: Inka Grings (Deutschland) 6
2005: Inka Grings (Deutschland) 4
2001: Claudia Müller (Deutschland), Sandra Smisek (Deutschland) 3
1997: Carolina Morace (Italien), Marianne Pettersen (Norwegen), Angélique Rouhas (Frankreich) 4
1995: Lena Videkull (Schweden) 3
1993: Susan Mackensie (Dänemark) 2
1991: Heidi Mohr (Deutschland) 4

Beste Torschützinnen (Endrunden)
Inka Grings (Deutschland) 10
Birgit Prinz (Deutschland) 10
Heidi Mohr (Deutschland) 7

Beste Torschützinnen (inklusive Qualifikation)
Birgit Prinz (Deutschland) 40
Carolina Morace (Italien) 37
Margrét Lára Vidarsdóttir (Island) 37

Die meisten Einsätze (Endrunden)
Birgit Prinz (Deutschland) 23
Solvieg Gulbrandsen (Norwegen) 20
Patrizia Panico (Italien) 19

Die meisten Einsätze (inklusive Qualifikation)
Patrizia Panico (Italien) 55
Doris Fitschen (Deutschland) 53
Birgit Prinz (Deutschland) 50

Beste Torschützinnen in der Qualifikation 2017
Vorrunde: Rannvá Andreasen (Färöer Inseln) 5
Qualifikationsrunde: Ada Hegerberg (Norwegen), Jane Ross (Schottland), Harpa Thorsteinsdóttir (Island) 10

Höchste Zuschauerzahlen
Qualifikation: Frankreich - Griechenland, Rennes 2017, 24 835
Endrunde: England - Finnland, Manchester 2005, 29 092
Finale: Deutschland - Norwegen, Solna 2013, 41 301

(Nur Endrunden)
Älteste Spielerin: Sandrine Soubeyrand (Frankreich) gegen Dänemark, 22.07.2013, 39 Jahre, 340 Tage
Älteste Torschützin: Patrizia Panico (Italien) gegen Deutschland, 04.09.2009, 34 Jahre, 208 Tage
Jüngste Spielerin: Oksana Yakovyshyn (Ukraine) gegen Niederlande, 23.08.2009, 16 Jahre, 156 Tage
Jüngste Torschützin: Isabell Herlovsen (Norwegen) gegen Frankreich, 09.06.2005, 16 Jahre, 351 Tage

(Die Statistiken beziehen sich auf die UEFA-Frauen-Europameisterschaften ab 1991. Die Jahreszahlen beziehen sich auf die Zeit der Endrunden; bis 1997 vier Teilnehmer; 1995 Halbfinals mit Hin- und Rückspiel)

http://de.uefa.com/womenseuro/season=2017/finals/factsfigures/index.html#zahlen+fakten