Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Salzburg, Atlético, Benfica, Ajax, Porto im Viertelfinale

Veröffentlicht: Dienstag, 21. Februar 2017, 20.59MEZ
Während sich Salzburg gegen Paris Saint-Germain mit 5:0 durchsetzte und jetzt im Viertelfinale auf Atlético Madrid, das gegen Sevilla gewann, trifft, meisterten auch Benfica, Ajax und Porto ihre Achtelfinal-Hürden.
Salzburg, Atlético, Benfica, Ajax, Porto im Viertelfinale
Salzburg feiert einen Treffer gegen Paris ©FC Salzburg
 
Veröffentlicht: Dienstag, 21. Februar 2017, 20.59MEZ

Salzburg, Atlético, Benfica, Ajax, Porto im Viertelfinale

Während sich Salzburg gegen Paris Saint-Germain mit 5:0 durchsetzte und jetzt im Viertelfinale auf Atlético Madrid, das gegen Sevilla gewann, trifft, meisterten auch Benfica, Ajax und Porto ihre Achtelfinal-Hürden.

  • Salzburg trifft fünf Mal gegen Paris und somit im Viertelfinale auf Atlético, das gegen Sevilla siegte
  • Benfica setzt sich gegen PSV im Elfmeterschießen durch
  • Rui Pedro ist bei Portos Triumph gegen Viitorul zum siebten Mal erfolgreich
  • Topscorer Kaj Sierhuis steht nach zwei Toren beim Ajax-Sieg bei acht Treffern
  • Die restlichen drei Achtelfinal-Duelle steigen am Mittwoch

Salzburg - Paris Saint-Germain 5:0 (15. Wolf, 31., 34., 61. Filip, 73. Mensah)
Nach Manchester City in den Play-offs setzte sich Salzburg jetzt auch gegen den Vorjahresfinalisten durch. Die Österreicher hatten in fünf Spielen schon 18 Tore erzielt, während die Franzosen in der Gruppenphase selbst 21 Mal zugeschlagen hatten. Doch in Salzburg gab es für Paris rein gar nichts zu holen, Olivier Filip gelang gar ein Dreierpack. Es stand bereits 0:3, als der Franzose Arnaud Luzayadio in der 36. Minute des Feldes verwiesen wurde. Mergim Berisha und Hannes Wolf ragten bei den Gastgebern neben Filip heraus.

Ajax - Dynamo Kyiv 3:0 (11., 87. Sierhuis, 62. D. de Wit)
Ajax steht zum zweiten Mal in Folge im Viertelfinale. Kaj Sierhuis ist mit jetzt acht Treffern der beste Torschütze des Wettbewerbs. Er traf in allen sechs bisherigen Spielen von Ajax. Treffer Nummer drei ging auf das Konto von Dani de Wit.

Porto - Viitorul 3:0 (54. Abou, 69. Rui Pedro, 90.+1 Madi Queta)
Rui Pedro, der in dieser Saison bereits zwei Tore in sechs Spielen für Portos A-Team erzielen konnte, steht jetzt in der UEFA Youth League 2016/17 bei sieben Treffern.

Atlético Madrid - Sevilla 3:2 (13. Acosta, 63. Salomón, 86. Clemente Mues; 57./Elfmeter, 83./Elfmeter Amo)
In diesem rein spanischen Duell war alles geboten. Sevilla beendete die Partie nach Platzverweisen gegen José Calderón und Alejandro Viedma mit neun Spielern, verlangte Atlético trotzdem alles ab. Der gerade erst eingewechselte Oscar Clemente Mues sicherte dem Hauptstadtklub, bei dem Manny vom Platz flog, vier Minuten vor Schluss das Weiterkommen.

PSV Eindhoven - Benfica 1:1 (4:5 i.E.) (44. Piroe; 47. João Félix)
Auch in der vierten Saison zog Benfica ins Viertelfinale ein. Joël Piroes Führungstor für die Hausherren konnte João Félix direkt nach der Pause egalisieren. PSV wechselte Keeper Youri Roulaux für das Elfmeterschießen ein, aber er hielt keinen Ball, ehe Diogo Mendes Benficas vierten Elfmeter an die Latte beförderte. Doch dann scheiterte Piroe an Fábio Duarte, und nachdem Buta verwandelt hatte, hielt Duarte auch noch gegen Joey Konings und sicherte seinem Team das Weiterkommen.

Viertelfinale (7./8. März)
1. Monaco (FRA)/Real Madrid (ESP) - Ajax (NED)
2. CSKA Moskva (RUS)/Rosenborg (NOR) - Benfica (POR)
3. Barcelona (ESP)/Borussia Dortmund (GER) - Porto (POR)
4. Salzburg (AUT) - Atlético Madrid (ESP)

ENDRUNDE IN NYON: COLOVRAY-STADION
Halbfinale (21. April)
1. Sieger Viertelfinale 1 - Sieger Viertelfinale 2
2. Sieger Viertelfinale 3 - Sieger Viertelfinale 4

Finale (24. April)
Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

Letzte Aktualisierung: 21.02.17 22.09MEZ

http://de.uefa.com/uefayouthleague/news/newsid=2443348.html#salzburg+atletico+benfica+ajax+porto+viertelfinale