Freiburg und PSV scheitern - Milan weiter

Der SC Freiburg verpasst den Einzug in die Play-offs der UEFA Europa League - genauso wie die der ehemalige Europapokalsieger PSV Eindhoven. Roter Stern Belgrad, Marseille und Milan sind indes weiter.

Patrick Cutrone bejubelt seinen Treffer für Milan gegen Craiova
Patrick Cutrone bejubelt seinen Treffer für Milan gegen Craiova ©Getty Images

AEL Limassol - Austria Wien 1:2 (Gesamt: 1:2)*
Altach - Gent 3:1 (Gesamt: 4:2)
Apollon Limassol - Aberdeen 2:0 (Gesamt: 3:2)
Athletic Club - Dinamo București 3:0 (Gesamt: 4:1)
Braga - AIK 2:1 n.V. (Gesamt: 3:2)
Dinamo Minsk - AEK Larnaca 1:1 (Gesamt: 1:3)
Domžale - Freiburg 2:0 (Gesamt: 2:1)
Fenerbahçe - Sturm Graz 1:1 (Gesamt: 3:2)
Fola Esch - Östersund 1:2 (Gesamt: 1:3)
Gabala - Panathinaikos 1:2 (Gesamt: 1:3)
Hajduk Split - Brøndby 2:0 (Gesamt: 2:0)
Lech Poznań - Utrecht 2:2 (Gesamt: 2:2, Utrecht aufgrund der Auswärtstorregel weiter)
Lyngby - Krasnodar 1:3 (Gesamt: 2:5)
Marítimo - Botev Plovdiv 2:0 (Gesamt: 2:0)
Milan - CSU Craiova 2:0 (Gesamt: 3:0)
Midtjylland - Arka Gdynia 2:1 (Gesamt: 4:4, Midtjylland aufgrund der Auswärtstorregel weiter)
Odd - Dinamo Zagreb 0:0 (Gesamt: 1:2)
Olexandriya - Astra Giurgiu 1:0 (Gesamt: 1:0)
Oostende - Marseille 0:0 (Gesamt: 2:4)
Osijek - PSV Eindhoven 1:0 (Gesamt: 2:0)
Panionios - Maccabi Tel-Aviv 0:1 (Gesamt: 0:2)
PAOK - Olimpik Donetsk 2:0 (Gesamt: 3:1)
Ružomberok - Everton 0:1 (Gesamt: 0:2)
Shkëndija - Trakai 3:0 (Gesamt: 4:2)
Sion - Sūduva 1:1 (Gesamt: 1:4)*
Skënderbeu - Mladá Boleslav 2:1 n.V. (Gesamt: 3:3, Skënderbeu gewinnt 4:2 im Elfmeterschießen)
Sparta Praha - Roter Stern Belgrad 0:1 (Gesamt: 0:3)
Videoton - Bordeaux 1:0 (Gesamt: 2:2, Videoton aufgrund der Auswärtstorregel weiter)
Zenit - Bnei Yehuda Tel-Aviv 0:1 (Gesamt: 2:1)

*Rückspiele schon am Mittwoch

Osijek gelang mit dem Weiterkommen gegen die PSV Eindhoven die größte Überraschung. Die drei anderen ehemaligen Europapokalsieger - Roter Stern, Marseille und Milan (die Rossoneri vor der UEFA-Europa-League-Qualifikations-Rekordkulisse von 65 763 Zuschauern in San Siro) - halten dagegen Kurs auf die Gruppenphase.

Auch Athletic, Everton und Fenerbahçe stehen in der Play-off-Runde. Freiburg schied indes in Slowenien bei Domžale aus. AIK kassierte in Braga in der 121. Minute den entscheidenden Gegentreffer.

Zenit, das die Trophäe 2007/08 gewann, kam trotz einer Heimniederlage gegen Bnei Yehuda weiter. Bordeaux, 1996 Finalist des UEFA-Pokals, scheiterte aufgrund der Auswärtstorregel an Videoton. Die Ungarn standen 1985 im Finale des UEFA-Pokals.

Alles zur Play-off-Auslosung am Freitag

Die Auslosung für die Play-offs der UEFA Europa League mit den 29 Gewinnern der dritten Qualifikationsrunde und 15 Teams aus der Qualifikation zur UEFA Champions League wird am Freitag ab 13 Uhr MEZ auf UEFA.com im Livestream übertragen. Die Auslosungsprozedur ist hier genau erklärt. Die Spiele finden am 17. und 24. August statt.