Die offizielle Website des europäischen Fußballs

UEFA Europa League - Countdown

Veröffentlicht: Mittwoch, 9. Mai 2012, 11.30MEZ
Das Reporter-Team von UEFA.com befindet sich in Bukarest und bringt ihnen vor dem Endspiel der UEFA Europa League heute Abend zwischen Club Atlético de Madrid und Athletic Club die letzten Infos.
UEFA Europa League - Countdown
Fernando Llorente (Athletic Club) ©Getty Images
 
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 9. Mai 2012, 11.30MEZ

UEFA Europa League - Countdown

Das Reporter-Team von UEFA.com befindet sich in Bukarest und bringt ihnen vor dem Endspiel der UEFA Europa League heute Abend zwischen Club Atlético de Madrid und Athletic Club die letzten Infos.

Heute Abend trifft der Club Atlético de Madrid im rein spanischen Finale der UEFA Europa League in der National Arena von Bukarest auf den Athletic Club. Das Reporterteam von UEFA.com ist natürlich schon längst vor Ort und hält sie mit den letzten Infos auf dem Laufenden.

Alle Zeiten MEZ (In Bukarest ist es eine Stunde später).

Mittwoch 18.59, UEFA.com Redaktion
Atléticos Stürmer Adrián López hat sich vor dem Finale ebenfalls per Twitter zu Wort gemeldet (Tweet aus dem Spanischen übersetzt). "Atléticos, wir haben in diesem Jahr alle möglichen Situationen überstanden, aber heute sind wir hier zum Finale, weil wir es verdienen. Eure Unterstützung gibt uns Stärke."

Mittwoch 18.53, John Atkin in der Bukarester National Arena
Am südlichen Teil des Stadions, wo die UEFA Europa League Truck Tour auf ihrem letzten von 15 Stopps Halt gemacht hat, bildet sich bereits eine große Schlange. Zu sehen gibt es eine farbenfrohe Ausstellung von Memorabilien des Wettbewerbs, aber die Hauptattraktion scheint das adidas Predator Pass Tool zu sein, wo die Fans ihre Fähigkeiten und Reaktionszeiten testen können.

Mittwoch 18.38, Simon Hart in Bukarest
Es gibt mehrere interessante Statistiken im offiziellen Finalprogramm - darunter die Tatsache, dass das Durchschnittsalter von Athletics Finalkader 24 beträgt. Der Klub aus Bilbao traf auf dem Weg ins Endspiel auf fünf frühere Gewinner eines UEFA-Vereinswettbewerbs - keine schlechte Leistung - und schoss 78 Mal auf das gegnerische Gehäuse - öfter als jeder andere Verein.

Mittwoch 18.12, UEFA.com Redaktion
Mittelfeldspieler Simão von Beşiktaş JK war dreieinhalb Spielzeiten bei Atlético angestellt und erzielte 20 Tore in 113 Einsätzen. Er war Mitglied der Truppe, die 2010 die UEFA Europa League gewinnen konnte und zeigte am Nachmittag seine Unterstützung für Los Colchoneros: "Atleti Atleti Atleti, ich wünsche euch für heute viel Glück, Go Atleti."

Mittwoch 17.20, John Atkin in Bukarest
Das Flutlicht in der Bukarester National Arena wurde angeschaltet, aber zum ersten Mal am heutigen Tage ist auch die Sonne durchgekommen. Das soll sich jedoch wieder ändern, die Wetterfrösche prophezeien eine 60-prozentige Regenwahrscheinlichkeit, sogar ein Unwetter ist im Bereich des Möglichen.

Mittwoch 16.40, UEFA.com Redaktion
Atléticos Falcao wird als erster Spieler des Wettbewerbs zweimal hintereinander Torschützenkönig. Der kolumbianische Stürmer stellte 2010/11 beim Triumphzug des FC Porto mit 17 Treffern einen neuen Rekord auf und hat in dieser Saison zusammen mit Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 zehn Treffer auf dem Konto.

Mittwoch 15.42, John Atkin in Bukarest
Das 200 Jahre alte Manuc's Inn am Rande der Altstadt von Bukarest ist ein Treffpunkt für Athletic-Fans. Dort fanden am Ende des Russisch-Türkischen Krieges 1806-1812 Friedensgespräche statt. Athletics laute Fans singen aber nicht über Verständigung und Freundschaft – sie verlangen nach einem Sieg.

Mittwoch 15.19, Dúnia Martín aus Bukarest
Es gibt direkte Busverbindungen aus der Fanzone in die National Arena, aber für Fans, die sich selber auf den Weg ins Stadion machen wollen, wird der Satz 'Unde este stadionul?' (Wo ist das Stadion) entscheidend sein.

Mittwoch 15.02, Gonzalo Aguado aus Bukarest
Iñaki, ein Athletic-Fan sein Leben lang, berichtet: "Ich war in Valencia zum Endspiel der Copa del Rey gegen Barcelona und das war wirklich beeindruckend. Es waren fast 50 000 Athletic-Fans dort und obwohl es hier nicht ganz so sein wird, da wir viel weiter weg sind, werden wir sehr laut sein. Wir sind nicht hier hergekommen, um unsere Mannschaft verlieren zu sehen."

Mittwoch 14.49, Dúnia Martín und Gonzalo Aguado aus Bukarest
Noch sechs Stunden bis zum Anstoß - so langsam steigt die Anspannung. Die meisten Athletic-Fans sammeln sich in ihrer Fanzone am Platz der Verfassung, während die Atlético-Fans der Live-Musik in ihrem Sektor lauschen, während gegrillt wird und die Kinder Fußball spielen.

Mittwoch 14.35, Gonzalo Aguado aus Bukarest
Es ist Mittagszeit in Rumänien und die Fans beider Mannschaften sättigen ihren Hunger im Stadtzentrum. Athletic-Fans werden wohl kaum ihre traditionellen "pintxos" finden, aber natürlich gibt es auch lokale Delikatessen. "Mititei", was ein wenig wie Döner ist, wird hier am meisten verschlungen. Die beiden Fangruppen verstehen sich untereinander blendend und feiern den spanischen Fußball.

Mittwoch 14.20, Dúnia Martín in Bukarest
Beide Fangruppen sind mit Schals, Hüten, Jacken und roten und weißen Flaggen ausgestattet und scheinen sich nicht von dem schlechten Wetter beeindrucken zu lassen. Der Himmel ist voller grauer Wolken und Regen liegt in der Luft, was vielleicht ein Vorteil für Athletic ist, denn so sieht auch ein typischer Tag in Bilbao aus.

Mittwoch 14.10, John Atkin in Bukarest
Viel wurde darüber gesprochen, dass der Sieg von 2010 der Grund dafür sei, dass Atlético heute Abend als Favorit ins Spiel geht. Doch in der Startelf dürfte kaum jemand aus jenem Abend in Hamburg stehen. Außerdem scheint es schon vergessen, dass die Mannschaft aus Madrid vor dem Sieg nach Verlängerung gegen Fulham FC, als "El Pupas" (Die Glücklosen) galten und ihre Fans "Los Sufridores" (Die Leidenden) genannt wurden.

Vor 2010 musste Atlético drei Niederlagen in Folge in Endspielen von UEFA-Wettbewerben hinnehmen, nachdem man den UEFA-Pokal-der-Pokalsieger 1961/62 gewonnen hatte. Irgendwie war es immer so, dass sie ihre Gegner zu absoluten Bestleistungen inspirierten. Valeri Lobanovskiys FC Dynamo Kyiv war 1986 einfach unbezwingbar und setzte sich mit 3:0 gegen Atlético durch - das Spiel hätte durchaus noch höher enden können.

Eine Minute fehlte den Spaniern 1974 zum Triumph im Pokal der europäischen Meistervereine, als der FC Bayern München in der Nachspielzeit durch "Katsche" Schwarzenbeck ausglich und ein Wiederholungsspiel sicherte, das der Bundesligist dann deutlich für sich entschied. Los ging es mit dem Pokalsieger-Endspiel in Rotterdam im Jahr 1963, als Tottenham Hotspur FCs Flügelspieler Terry Dyson, der normalerweise eher solide und berechenbar war, das Spiel seines Lebens machte: Er traf zweimal und bereitete ein weiteres Tor durch Jimmy Greaves vor. Nach dem Spiel rannte Mitspieler Bobby Smith zu Dyson und empfahl ihm, sofort zurückzutreten. Warum? "Weil du nie wieder ein besseres Spiel machen wirst", sagte der Stürmer.

Mittwoch 13.56, UEFA.com Redaktion
Nur drei nicht-europäische Trainer konnten bisher einen großen UEFA-Wettbewerb gewinnen und alle waren sie argentinisch. Diese Bilanz findet heute Abend in Bukarest eine Fortsetzung, wenn der ehemalige Nationalspieler der Albiceleste, Diego Simeone auf seinen Ex-Nationaltrainer Marcelo Bielsa trifft.

Mittwoch 13.40, John Atkin in Bukarest
Fast 100 Sonderflüge wurden für die rund 20 000 spanischen Fans aufgelegt, die heute in Bukarest erwartet werden, doch der Platz in den Flugzeugen hat anscheinend nicht für alle gereicht. Ein paar von ihnen haben eine zweitägige Zugreise hierher auf sich genommen, ein paar andere kamen gar mit dem Auto. Gestern kamen mehrere Busse an, die über 3 000 Kilometer Reise hinter sich hatten. Verlassen haben sie das Baskenland bereits am Freitag.

Mittwoch 13.03, Dúnia Martín in Bukarest
Es ist das siebte Europapokalfinale für Atlético, wenn man den UEFA-Superpokal mitrechnet. Es ist sogar das achte internationale Finale, wenn man den Europa-/Südamerika-Pokal 1975 mit einbezieht. In UEFA-Endspielen haben sie je dreimal gewonnen und verloren. Sollte Athletic heute Abend gewinnen, dann wären sie in der nächsten Saison als Titelverteidiger automatisch für die UEFA Europa League qualifiziert, unabhängig davon, was in der Liga passiert. Atlético ist derzeit Fünfter und könnte sich sogar noch für die UEFA Champions League qualifizieren.

Mittwoch 12.44, Gonzalo Aguado in Bukarest
Die baskischen Zeitungen schreiben heute nur über das Finale. El Correo de Bilbao berichtet vom Abendritual der Athletic-Spieler, die zusammenkommen, um eine Tasse Kakao zu trinken. "Der Cola-Cao-Club" ist ihre Art, sich vor großen Spielen zu verbrüdern. "Das Ziel ist es, uns zusammenzubringen, denn man hat keinen Erfolg, wenn man nicht gemeinsam und als Gruppe nach einem Ziel strebt", sagt Ander Herrera über dieses unübliche Ritual.

Mittwoch 12.23, Gonzalo Aguado in Bukarest
Es ist ein bewölkter Morgen hier in der rumänischen Hauptstadt, nachdem die letzten Tage mit viel Sonne glänzten. Die übrigen Fans aus Spanien sollten im Laufe des Vormittags angekommen. Gestern war die Altstadt von Bukarest vor allem in der Hand der Athletic-Fans, die sich vorzüglich verhielten.

Mittwoch 12.09, John Atkin in Bukarest
Momentan ist es kalt und feucht, aber das reicht natürlich nicht, um den Fans von Athletic ihren Enthusiasmus zu rauben. Sie drängen sich unter Regenschirmen zusammen, singen und lauschen einem DJ, der so seine Schwierigkeiten mit der Kontrolle der Lautstärke hat.

Mittwoch 11.45, Simon Hart in Bukarest
Nicht nur die Menschen in Rumänien und Spanien blicken heute Abend gespannt in die National Arena. In der bayrischen Stadt Ergolding wird die Bevölkerung verfolgen, wie sich einer der Ihren schlägt - denn Wolfgang Stark aus dieser 11 000-Einwohner-Stadt wird die Partie leiten. Der deutsche Unparteiische pfiff letzte Saison das Halbfinal-Hinspiel der UEFA Champions League zwischen Real Madrid CF und dem FC Barcelona und sprach gestern mit UEFA.com über sein erstes Europapokal-Endspiel.

Mittwoch 11.25, Paul Bryan, Spanische Redaktion
"Bukarest ist bereit für eine Party in Rot und Weiß", berichtet El Mundo vor dem Endspiel. "Es ist heiß in dieser Stadt, in der die Temperaturen am Nachmittag 25 Grad Celsius erreichen", heißt es in der Tageszeitung. "Das Stadion ist bereit und der Rasen ist perfekt. Nun muss nur noch das Spiel beginnen. Viele Fans werden immer noch erwartet und jene, die nicht schon am letzten Abend ankamen, werden das heute tun."

Mittwoch 11.17, Simon Hart in Bukarest
Pro Sport berichtet auch über die Ankunft der Fans beider Mannschaften in Bukarest am gestrigen Tage und schreibt über eine "Fiesta de Espaňa". Libertatea nimmt diesen Faden auf und berichtet davon, wie der Bezirk Lipscani in "Klein-Spanien" umgewandelt wurde. Die Idee, dass die Zuschauer vor Ort vielleicht eher zu Athletic halten, wurde von Marcelo Bielsa so kommentiert: "Wenn das der Fall ist, würden wir uns über die Unterstützung der Rumänen sehr freuen und hoffen, dass wir eine Leistung abliefern können, wie sie die Leute von uns erwarten."

Mittwoch 11.11, Simon Hart in Bukarest
Auf der Titelseite von Pro Sport, einer der Sporttageszeitungen in Rumänien, ist ein Foto der National Arena zu sehen und ein Gruß an die beiden Finalisten in Baskisch und Spanisch: "Zorte On! ¡Suerte!". Der Artikel auf der nächsten Seite lautet "Ihr Spiel, unser Finale" und es ist ein Finale, bei dem 56 % der Leser von Pro Sport von einem Sieg von Athletic ausgehen.

Mittwoch 11.07, Paul Bryan, Spanische Redaktion
"Die beste Mannschaft soll gewinnen", so lautet die Überschrift der spanischen Sportageszeitung AS for dem Finale am Abend - geziert wird die Titelseite von den Stürmern Falcao und Fernando Llorente. "Im Endspiel vor zwei Jahren war Atlético das, was Athletic heute ist, eine Mannschaft, die nach vielen Jahren endlich wieder einmal in einem Finale steht", heißt es dort. "In den Ligaspielen zwischen den beiden in dieser Saison überzeugten beide im eigenen Stadion, daher ist die Aussicht auf ein Endspiel auf neutralem Boden mit ganz Europa als Zuschauer sehr interessant."

Mittwoch 10.59, Paul Bryan, Spanische Redaktion
Die spanische Tageszeitung El País konnte vor dem Endspiel heute Abend in Bukarest keinen Favoriten feststellen. Allerdings war man stolz darauf, dass die spanische Liga heute Abend von zwei Teams vertreten wird. "Es ist fraglos so, dass [Atlético und Athletic] fußballerische Klasse besitzen und ihren Stil beibehalten werden", fügte El País hinzu. "In einer heimischen Liga, die von den beiden spanischen Supermächten dominiert wird, bedeutet die Qualifikation zweier anderer Mannschaften für das Endspiel eines Europapokals gestiegenes Selbstvertrauen für die Liga."

Mittwoch 10.55, UEFA.com Redaktion
Ander Herrera und Andoni Iraola waren für Athletic gestern Abend auf der Pressekonferenz vertreten und der Letztgenannte sagte, dass Los Leones nach den Siegen gegen Manchester United FC und den FC Schalke 04 voller Selbstvertrauen sind. Was das Duo zu sagen hatte, können Sie hier nachlesen, während der komplette Vorbericht die Sichtweise beider Trainer vermittelt.

Mittwoch 10.50, UEFA.com Redaktion
Um sich so richtig auf das Highlight heute Abend einzustimmen, schauen Sie sich doch mal die ganzen Fakten und Statistiken zu diesem großen Spiel an. All dies und mehr finden Sie im Hintergrund auf UEFA.com.

Mittwoch 10.45, UEFA.com Redaktion
Das Finale heute Abend ist das neunte in diesem Wettbewerb, das zwischen zwei Mannschaften aus dem gleichen Land bestritten wird. Auch deutsche Mannschaften waren schon dabei. Lesen Sie hier mehr.

Mittwoch 10.40, UEFA.com Redaktion
Falcao, der momentan gemeinsam mit Klaas-Jan Huntelaar mit zehn Treffern der beste Torschütze in diesem Wettbewerb ist, steht davor, seine Leistung aus der letzten Saison zu wiederholen, als er Torschützenkönig der UEFA Europa League wurde und den Wettbewerb mit dem FC Porto gewann. Lesen Sie hier den Artikel von John Atkin über den Stürmer.

Letzte Aktualisierung: 09.05.12 19.18MEZ

Verwandte Information

Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=1794843.html#uefa+europa+league+countdown

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.