Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Drei Tore für Kweuke, aber Favoriten mühen sich

Veröffentlicht: Donnerstag, 28. Juli 2011, 22.29MEZ
Atlético Madrid gelang zwar ein Sieg beim Einstieg in den Europapokal, aber andere Favoriten taten sich in der dritten Qualifikationsrunde schwer. Und Leony Kweuke traf dreimal für den AC Sparta Praha.

rate galleryrate photo
1/0
counter
  • loading...
 
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 28. Juli 2011, 22.29MEZ

Drei Tore für Kweuke, aber Favoriten mühen sich

Atlético Madrid gelang zwar ein Sieg beim Einstieg in den Europapokal, aber andere Favoriten taten sich in der dritten Qualifikationsrunde schwer. Und Leony Kweuke traf dreimal für den AC Sparta Praha.

In der dritten Qualifikationsrunde der UEFA Europa League stiegen nun auch Mannschaften aus den großen Fußballnationen Spanien, Italien und Deutschland ein. Doch nicht für jeden der vermeintlichen Favoriten war es ein einfaches Unterfangen.

Club Atlético de Madrid, Sieger von 2010, tröstete sich mit einem 2:1-Sieg daheim gegen Strømsgodset IF ein wenig über die Tatsache hinweg, dass sie am gleichen Tag Starstürmer Sergio Agüero an Manchester City FC verloren hatten. US Città di Palermo und der 1. FSV Mainz 05 hingegen kamen im heimischen Stadion jeweils nicht über ein Remis hinweg.

Atlético musste ja nicht nur den Verlust von Agüero verkraften, sondern auch die Nachricht, dass der brasilianische Stürmer Diego Costa wegen einer Knieverletzung ein halbes Jahr fehlen wird. So muss es denn Trainer Gregorio Manzano wohl als Erleichterung gefunden haben, dass José Antonio Reyes nicht vergessen hat, wo das Tor steht. Er erzielte zwei Treffer, ehe Miranda vom Platz gestellt wurde und damit Atlético schwächte. Dies nutzte Øyvind Storflor zum Anschlusstor für die Gäste.

Palermo musste am Ende ganz zufrieden sein, gegen den FC Thun wenigstens noch ein 2:2 erreicht zu haben, nachdem die Schweizer bis Sekunden vor Schluss mit 2:1 geführt hatten. Aber richtig glücklich können sie über die Remis ebenso wenig gewesen sein wie der FSV Mainz 05, der gegen CS Gaz Metan Mediaş vorne gelegen hatte, um am Ende mit einem 1:1 dazustehen.

AEK Larnaca FC hatte sich bei Floriana FC in der zweiten Qualifikationsrunde noch mit 8:0 durchgesetzt, doch das 3:0 vom Donnerstagabend gegen die tschechische Mannschaft FK Mladá Boleslav ist noch höher zu bewerten. Auch Omonia AC hatte einen denkwürdigen Auftritt, wurde doch ADO Den Haag aus den Niederlanden mit dem gleichen Ergebnis geschlagen. Anorthosis Famagusta FC allerdings, der andere Verein aus Zypern, erlitt eine Heimniederlage gegen den FK Rabotnicki.

Der AC Sparta Praha kann nach dem 5:0 gegen den FK Sarajevo schon für die Play-offs planen, dreifacher Torschütze war Leony Kweuke. Auch Stade Rennais FC traf beim FK Metalurgi Rustavi fünfmal und verschoss dabei sogar einen Elfmeter. Auf dem langen Flug von Georgien zurück in die Heimat werden sie allerdings darüber nachgedacht haben, wie es sein kann, dass sie gegen einen Gegner, der 62 Minuten mit nur zehn Mann spielte, noch zwei Treffer kassierten.

RNK Split erkämpfte sich in Kroatien ein ehrenwertes 0:0 gegen Fulham FC, und auch Stadtrivale HNK Hajduk Split bekam es mit einem englischen Gegner zu tun. Das 0:1 bei Stoke City FC - es war deren erster Europapokalauftritt nach 37 Jahren - lässt für die Mannschaft von Krassimir Balakov noch Hoffnungen auf das Erreichen der nächsten Runde. Das einzige Tor erzielte Jonathan Walters nach drei Minuten.

Letzte Aktualisierung: 06.12.13 9.59MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=1654469.html#drei+tore+kweuke+aber+favoriten+muhen+sich

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.