Vor BVB-Gastspiel: Tottenham sucht Heimstärke

2016/17 hat Tottenham nur eines von vier Heimspielen auf europäischer Ebene gewonnen, diese Statistik soll beim Gastspiel von Borussia Dortmund in Wembley verbessert werden.

Pierre-Emerick Aubameyang (links) gegen Tottenhams Kevin Wimmer in der Saison 2015/16
Pierre-Emerick Aubameyang (links) gegen Tottenhams Kevin Wimmer in der Saison 2015/16 ©Getty Images

#EQUALGAME

In dieser Woche werden Fußballfans, die sich die Spiele der UEFA Europa League in den Stadien, online oder im Fernsehen anschauen, die Premiere der neuen UEFA RESPECT TV Spots namens #EqualGame erleben. Ada Hegerberg, Lionel Messi, Paul Pogba und Cristiano Ronaldo sind in diesen Spots, die in der ganzen Saison laufen werden und in denen Inklusion, Vielfalt und Barrierefreiheit im europäischen Fußball gefördert werden sollen mit dem Motto "Alle haben ihren Platz im Fußball, unabhängig davon, wer sie sind, woher sie stammen und wie gut sie spielen", zusammen mit Amateurspielern zu sehen. Weitere Informationen zur Kampagne und den TV-Spots gibt es in der begleitenden Pressemitteilung und auf der Internetseite www.equalgame.com.

Tottenham Hotspur FC will sich endlich in Wembley wie zu Hause fühlen, wenn zum Start einer neuen Saison in der UEFA Champions League Borussia Dortmund zu Besuch kommt.

• Während das Stadion an der White Hart Lane neu gebaut wird, trägt Tottenham in der zweiten Saison in Folge seine Europapokal-Heimspiele in Wembley aus - und nachdem die Spurs dort 2016/17 nur eine von vier Partien gewinnen konnten, wollen sie diese Bilanz nun verbessern.

• Dortmund ist mittlerweile Stammgast in der K.-o.-Runde der UEFA Champions League, doch nachdem sich auch Titelverteidiger Real Madrid CF in der Gruppe H befindet, weiß man beim BVB um die Bedeutung eines guten Ergebnisses im Norden Londons.

Frühere Begegnungen
• Dortmund hatte das bessere Ende für sich, als sich die beiden Teams 2015/16 im Achtelfinale der UEFA Europa League gegenüberstanden. Der BVB gewann beide Partien und kam mit einem 5:1-Gesamtergebnis weiter. Pierre-Emerick Aubameyang und Marco Reus (2) trafen beim 3:0-Hinspielsieg in Dortmund, ehe Aubameyang an der White Hart Lane zweimal erfolgreich war. Son Heung-Min gelang der Ehrentreffer für die Gastgeber.

Die Aufstellungen an der White Hart Lane am 17. März 2016 lauteten:
Tottenham:
Lloris, Trippier, Alderweireld, Wimmer, Davies (13. Rose), Dier, Mason, Chadli, Alli (70. Carroll), Lamela (74. Onomah), Son
Dortmund: Weidenfeller, Piszczek, Subotić, Papastathopoulos (54. Durm), Schmelzer, Castro, Ginter, Weigl, Mkhitaryan (72. Kagawa), Reus (60. Pulišić), Aubameyang

Hintergrund

Tottenham
• Tottenham steht zum dritten Mal in der Gruppenphase, zum zweiten Mal in Folge - damit schaffte man es zum ersten Mal zwei Spielzeiten in Folge in die Königsklasse.

• In der Saison 2010/11, bei ihrem Debüt in der UEFA Champions League, zogen die Spurs ins Viertelfinale ein, wo sie nach Hin- und Rückspiel mit 0:5 gegen Real Madrid unterlagen. Vor zwölf Monaten ging es für sie als Gruppendritter in der UEFA Europa League weiter, wo sie in der Runde der letzten 32 nach Hin- und Rückspiel mit 2:3 gegen KAA Gent verloren.

• Tottenham holte aus den drei Heimspielen der Gruppenphase 2016/17 lediglich drei Punkte, nach Niederlagen gegen AS Monaco FC (1:2) und Bayer 04 Leverkusen (0:1) folgte am sechsten Spieltag ein 3:1-Sieg gegen PFC CSKA Moskva. In der UEFA Europa League reichte es gegen Gent nur zu einem 2:2, damit haben die Spurs von ihren letzten fünf Europapokal-Heimspielen nur eines gewonnen.

• Tottenham war gegen Klubs aus der Bundesliga zu Hause ungeschlagen (6 Siege, 1 Unentschieden), bis Dortmund diese Serie 2016 beendete; nachdem man zuletzt auch gegen Leverkusen verlor, kassierte man gegen Bundesligisten also zwei Heimniederlagen in Folge.

• Mauricio Pochettinos Mannschaft kam letzte Saison in Leverkusen zu einem torlosen Remis.

Dortmund
• Dortmund, zum insgesamt 12. Mal sowie zum 6. Mal in den letzten sieben Jahren in der Gruppenphase dabei, schaffte es bei den letzten vier Teilnahmen an der UEFA Champions League immer in die K.-o.-Runde. 2016/17 gab es im Achtelfinale einen 4:1-Gesamtsieg gegen SL Benfica, ehe ein 3:6 nach Hin- und Rückspiel gegen Monaco folgte (2:3 zu Hause, 1:3 auswärts).

• Vor zwölf Monaten feierte der BVB am ersten Spieltag einen 6:0-Sieg bei Legia Warszawa – der höchste Dortmunder Auswärtssieg im Europapokal. Sie gewannen auch das folgende Auswärtsspiel, mit 2:1 beim Sporting Clube de Portugal. In den folgenden drei Auswärtspartien gab es dann aber keinen Sieg mehr, zuletzt setzte es zwei Niederlagen.

• Dortmund hatte es in der Vergangenheit viermal in der Gruppenphase mit Tottenhams Nordlondoner Konkurrenten Arsenal FC zu tun und verlor dabei drei von vier Auswärtsspielen, allerdings gab es am 22. Oktober 2013 einen 2:1-Erfolg im Arsenal Stadium.

• Bei Dortmunds letztem Gastspiel in England gaben sie im Viertelfinal-Rückspiel der UEFA Europa League 2016/17 eine 2:0- und 3:1-Führung aus der Hand und unterlagen am Ende mit 3:4 bei Liverpool FC. Damit war der BVB mit einem 4:5-Gesamtergebnis ausgeschieden. Ihre Bilanz in England lautet damit 4 Siege, 1 Unentschieden, 6 Niederlagen.

Verschiedenes
• Davinson Sánchez spielte unter Dortmunds neuem Trainer Peter Bosz in der Saison 2016/17 beim AFC Ajax.

• Ömer Toprak, Gonzalo Castro und Heung-min Son waren zwischen 2013 und 2015 Teamkollegen bei Leverkusen.

• Haben in England gespielt:
Nuri Şahin (Liverpool FC, 2012/13)
Shinji Kagawa (Manchester United FC, 2012–14)
André Schürrle (Chelsea FC, 2013–15)

• Reus und Mario Götze trafen bei Dortmunds 4:1-Auswärtssieg gegen Ajax in der Gruppenphase 2012/13, bei den Niederländern spielten Toby Alderweireld und Christian Eriksen.

• Kagawa und Jan Vertonghen waren unter den Torschützen, als Tottenham im September 2012 in der Premier League einen 3:2-Auswärtssieg gegen Manchester United feierte.

• Harry Kane und Eric Dier trafen im März 2016 bei einem 3:2-Testspielsieg von England gegen Deutschland; Götze, Reus und Schürrle spielten für Deutschland.

• Eriksen erzielte im Juni 2017 das Tor für Dänemark, als es in einem Freundschaftsspiel ein 1:1-Unentschieden gegen Deutschland gab.

• Son erzielte in seinen fünf Spielen gegen Dortmund mit dem Hamburger SV und Leverkusen fünf Treffer.

• Zwei Spieler haben für beide Vereine gespielt: Mittelfeldspieler Steffen Freund wechselte 1998 vom BVB an die White Hart Lane; Verteidiger Lee Young-Pyo ging 2008 von den Spurs nach Dortmund.

Fakten zum Spiel

Tottenham
• Dele Alli sitzt das erste Spiel seiner Sperre von drei Partien ab.

• In der Premier League 2016/17 blieben die Spurs ungeschlagen (17 Siege, 2 Remis), doch gleich in der ersten Partie der neuen Saison im Wembley gab es eine 1:2-Pleite gegen Chelsea FC. Am Wochenende darauf gab es ein 1:1 gegen Burnley FC.

• Die Londoner haben von zwölf Spielen im Wembley lediglich zwei gewonnen (gegen Chelsea im Ligapokal-Finale 2008 und gegen PFC CSKA Moskva in der Gruppenphase der UEFA Champions League 2016/17), seitdem das Nationalstadion im März 2007 eröffnet wurde.

• Eigengewächs Kyle Walker-Peters, der sein Pflichtspieldebüt beim 2:0-Sieg gegen Newcastle United FC am ersten Spieltag bestritt, unterschrieb letzten Monat einen neuen Vertrag bis 2020.

• Kane gehört zu den 24 Nominierten für die Auszeichnung "The Best FIFA Men's Player 2017". Der Sieger wird am 23. Oktober bekannt gegeben.

• Kane markierte einen Doppelpack, als England mit 4:0 gegen Malta im Rahmen der European Qualifiers für die FIFA-WM gewann. Damit schraubte er seine Länderspielausbeute in den zweistelligen Bereich hoch.

• Vertonghen, Moussa Dembélé und Alderweireld waren für Belgien beim 9:0-Sieg gegen Gibraltar im Einsatz und wirkten auch beim 2:1-Triumph über Griechenland mit. Die Red Devils sind nun für die WM qualifiziert. Vertonghen markierte gegen Griechenland das erste Tor.

• Eriksen traf bei den European Qualifiers gegen Polen (4:0) und Armenien (4:1) für Dänemark.

• Son bestritt bei den torlosen Unentschieden gegen Iran und Usbekistan jede Minute für Südkorea. Sein Team ist für die WM qualifiziert.

Dortmund
• Dortmund startete mit einer 4:5-Niederlage im deutschen Supercup gegen den FC Bayern München in die neue Saison.

• Der BVB hat in den ersten drei Bundesligaspielen kein einziges Gegentor kassiert, allerdings gab man am Samstag mit dem Remis beim SC Freiburg erstmals Punkte ab - und das, obwohl die Gastgeber mehr als eine Stunde in Unterzahl spielten.

• Aubameyang hatte vor diesem torlosen Remis in acht Pflichtspielen hintereinander für Dortmund getroffen (seit Mitte April).

• Aubameyang gehört zu den 24 Nominierten für die Auszeichnung "The Best FIFA Men's Player 2017". Der Sieger wird am 23. Oktober bekannt gegeben.

• Andriy Yarmolenko erzielte für die Ukraine beide Treffer beim 2:0-Sieg gegen die Türkei am 2. September.

• Die Neuzugänge Maximilian Philipp, Mahmoud Dahoud und Jeremy Toljan gewannen mit Deutschland die UEFA-U21-Europameisterschaft im Juni.

• Erik Durm (muskuläre Probleme) und Julian Weigl (Knöchel) haben in dieser Saison noch kein Spiel bestritten.

• Marco Reus (fehlt seit dem 27. Mai, Knie) und Raphaël Guerreiro (21. Juni, Knöchel) fallen noch länger aus.