Die offizielle Website des europäischen Fußballs

LOSC mit letzter Chance in München

Veröffentlicht: Dienstag, 6. November 2012, 19.52MEZ
Während Trainer Jupp Heynckes in Franck Ribéry ein Sinnbild für den derzeitigen Erfolg des FC Bayern München sieht, sprach Rudi Garcia von der "letzten Chance" für LOSC Lille in Gruppe F.
von Daniel Lerche
aus München

Dieser Inhalt wird nur im Flash-Format übertragen und ist geschützt. Ihr Gerät ist anscheinend nicht mit unserem Flash-Player kompatibel.

Turnier-Statistiken

BayernLOSC

Tore31
 
4
auf das Tor113
 
40
am Tor vorbei89
 
38
Ecken108
 
34
Abseits31
 
13
Begangene Fouls173
 
98
Gelbe Karten30
 
20
Rote Karten1
 
2
 
Veröffentlicht: Dienstag, 6. November 2012, 19.52MEZ

LOSC mit letzter Chance in München

Während Trainer Jupp Heynckes in Franck Ribéry ein Sinnbild für den derzeitigen Erfolg des FC Bayern München sieht, sprach Rudi Garcia von der "letzten Chance" für LOSC Lille in Gruppe F.

Der FC Bayern München liegt in der Gruppe F der UEFA Champions League gleichauf mit zwei anderen Teams bei sechs Zählern und kann sich gegen LOSC Lille, das bisher noch punktlos ist, keinen Ausrutscher erlauben. Bayern hat das Hinspiel vor zwei Wochen in Frankreich mit 1:0 gewonnen und Jupp Heynckes sieht in Franck Ribéry ein Sinnbild für den Erfolg. Rudi Garcia sprach dagegen von der "letzten Chance" für LOSC.

Bayern
Jupp Heynckes, Trainer
Letztes Jahr hat jeder gesagt, wir waren in der stärksten Champions-League-Gruppe. Dieses Jahr waren die Reaktionen anders. Aber in diesem Wettbewerb trifft man auf keine schlechten Gegner, und das ist auch morgen der Fall. Wir sind in guter Verfassung, aber wir dürfen nicht nur an das Lob der vergangenen Tage denken. Wir müssen fokussiert bleiben und mit der gleichen Ernsthaftigkeit die Aufgaben angehen.

Als ich das Spiel vom Samstag analysiert habe, war ich mit unserem Spielstil sehr zufrieden. Wir spielen eine Art Fußball, wie auf der Straße. Franck ist das beste Beispiel dafür. Wenn er kann, geht er in die Spitze, aber er hilft auch in der Defensive. Er spiegelt unseren Stil sehr gut wider: Physisch stark und technisch brillant.

Wir spielen tollen Fußball, aber wir haben erst November und die Saison ist noch lang. Nachdem wir im letzten Jahr zwei Endspiele verloren haben, wollen wir in dieser Saison mehr. Wir dürfen jetzt noch nicht zufrieden sein. Die Atmosphäre ist vielleicht schon zu gut und euphorisch. Wir haben aber noch nichts gewonnen.

Sie können das erste Spiel gegen Lille interpretieren, wie Sie wollen. Ich gewinne lieber mit 1:0, als noch einen Stürmer zu bringen und ein Remis zu riskieren. Das Spiel war sehr knapp und Lille hat viel investiert, gerade in der Defensive. Ich erwarte nun wieder ein ähnliches Spiel hier.

Letztes Pflichtspiel
Samstag: Hamburger SV - Bayern 0:3 (39. Schweinsteiger, 48. Müller, 53. Kroos)
Neuer; Lahm, Boateng, Dante, Alaba; Schweinsteiger, Gustavo (56. Martínez); Müller, Kroos (75. Tymoshchuk), Ribéry (83. Rafinha); Mandžukić

• Bayern hat die Tabellenführung in der Bundesliga auf sieben Punkte ausgebaut und ist das erste Team, welches die ersten fünf Auswärtsspiele einer Saison gewonnen hat, ohne dabei einen Gegentreffer zu kassieren. Die Tordifferenz von +26 ist zu diesem Saisonzeitpunkt ebenfalls ein Rekord.

Rund ums Team
Mario Mandžukić ist wegen Krankheit noch fraglich, während Emre Can mit einer Knöchelverletzung ausfällt. Lukas Raeder (Knie) und Mario Gomez (Knöchel) haben in dieser Saison noch kein Spiel bestritten. Letzterer ist zwar wieder im Training, ein Einsatz kommt laut Heynckes aber noch zu früh. Arjen Robben steht dagegen in der Startelf, nachdem er das Spiel in Hamburg wegen einer Erkältung verpasst hatte.

LOSC
Rudi Garcia, Trainer
Das Spezielle am Fußball ist, dass ein Außenseiter immer den Champion schlagen kann, dafür gibt es viele Beispiele. Wir werden hier etwas riskieren, denn wir wollen nicht mit leeren Händen nach Hause kommen und die drei Punkte einfach hierlassen, ohne etwas versucht zu haben.

Unsere Situation ist natürlich nicht die Beste. Wir brauchen eine gute Leistung, das ist unsere letzte Chance. Aber das ist das schwerste Spiel in dieser Gruppe hier in München, dem Zuhause der Bayern. Wir werden alles geben und freuen uns auf diese Herausforderung. Im ersten Spiel hätten wir mehr riskieren können. Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass es nicht so viele Teams gab, die hier in München gewonnen haben - weder in der Bundesliga noch in der Champions League.

Es ist ein Privileg, hier zu sein und gegen Bayern zu spielen. Wir genießen es, hier zu sein und wollen morgen eine richtig gute Leistung zeigen.

Letztes Pflichtspiel
Samstag: Évian Thonon Gaillard FC - LOSC 0:2 (40. Roux, 62. Balmont)
Landreau; Bonnart, Chedjou, Baša (46. Pedretti), Debuchy (75. Sidibe); Rozehnal, Balmont, Martin; Payet, Kalou, Roux (81. De Melo)

• Florent Balmont sicherte LOSC mit seinem ersten Treffer seit letztem Dezember den ersten Auswärtssieg seit dem ersten Spieltag.

Rund ums Team
Die Außenverteidiger Franck Béria und Mathieu Debuchy (beide Wade) und Innenverteidiger Marko Baša (Oberschenkel) müssen sich am Mittwoch noch einem letzten Fitnesstest unterziehen. Idrissa Gueye (Knöchel), Ryan Mendes (Knöchel), Lucas Digne (Meniskus) und Adama Soumaoro (Rücken) werden ausfallen, während Kapitän Rio Mavuba nach seiner Knieoperation vor fünf Wochen am Samstag bereits wieder auf der Bank saß.

Hintergrund
• LOSC hat in Deutschland noch nie einen Treffer erzielt und die letzten drei Spiele gegen Teams aus der Bundesliga verloren.

Letzte Aktualisierung: 27.11.12 3.46MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000347/match=2009539/prematch/preview/index.html#starke+bayern+empfangen+losc

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.