Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Vogel warnt vor Bayerns Extra-Motivation

Veröffentlicht: Dienstag, 21. Februar 2012, 18.41MEZ
Heiko Vogel gibt nichts auf das Gerede über die Formschwäche des FC Bayern München, während sich sein FC Basel 1893 auf das Duell mit dem deutschen Rekordmeister vorbereitet - der Ausblick auf ein Heimfinale relativiert alles.
von Ben Gladwell
aus Basel

Dieser Inhalt wird nur im Flash-Format übertragen und ist geschützt. Ihr Gerät ist anscheinend nicht mit unserem Flash-Player kompatibel.

Turnier-Statistiken

BaselBayern

Erzielte Tore12
 
26
Versuche aufs Tor32
 
98
Schüsse vorbei35
 
83
Ecken30
 
83
Abseits24
 
17
Begangene Fouls91
 
209
Gelbe Karten18
 
29
Rote Karten1
 
1
 
Veröffentlicht: Dienstag, 21. Februar 2012, 18.41MEZ

Vogel warnt vor Bayerns Extra-Motivation

Heiko Vogel gibt nichts auf das Gerede über die Formschwäche des FC Bayern München, während sich sein FC Basel 1893 auf das Duell mit dem deutschen Rekordmeister vorbereitet - der Ausblick auf ein Heimfinale relativiert alles.

Der FC Bayern München hat nur eines von vier Auswärtsspielen im Jahr 2012 gewonnen, doch deswegen zeigt sich der Trainer des FC Basel 1983, Heiko Vogel, nicht übertrieben selbstsicher vor dem Achtelfinal-Hinspiel seiner Mannschaft gegen die Deutschen. In der UEFA Champions League zeigt sich das Aushängeschild des deutschen Fußballs immer von seiner besten Seite – besonders mit der Aussicht auf ein mögliches Heimfinale im Mai. Auch wenn Bayern-Trainer Jupp Heynckes vielleicht schon mit einem Auge dorthin schielt, gilt aktuell die volle Konzentration der Bayern dem Spiel am Mittwochabend in Basel.

Wir freuen uns sehr auf dieses ganz spezielle Spiel. Wir stehen im Achtelfinale der Champions League und treffen auf die Bayern
Heiko Vogel
Wir sind sehr optimistisch, aber wir wissen, dass es sehr schwer wird und dass alle Teams gegen den FC Bayern noch einmal eine Schippe drauflegen
Jupp Heynckes

Basel
Trainer Heiko Vogel

Ich denke, wir können mit der nötigen Portion Lockerheit und Konzentration in das Spiel gehen. Wir freuen uns sehr auf dieses ganz spezielle Spiel. Wir stehen im Achtelfinale der Champions League und treffen auf die Bayern, einen der Top-Klubs in Europa. Wir müssen konzentriert zur Sache gehen, das klappt allerdings nicht, wenn man zu nervös an die Sache herangeht. Deswegen gehen wir am Mittwoch absolut positiv und unaufgeregt in das Spiel.

Das Remis in Freiburg spielt keine Rolle, wir erwarten ganz einfach den starken Gegner, den der FC Bayern nun einmal darstellt. Denn das war die Bundesliga und morgen ist Champions League angesagt und das Finale findet schließlich in München statt. Das motiviert sie natürlich zusätzlich.

Letztes Pflichtspiel
Donnerstag: BSC Young Boys – Basel 2:2 (32. Spycher, 76. Costanzo; 71. Streller, 90. Stocker)
Sommer; Steinhöfer, Ábraham, Dragović, Park; Shaqiri, Huggel (65. Yapi), G. Xhaka, F. Frei (65. Stocker); A. Frei (90.+2 Cabral), Streller

• Dank Valentin Stockers erstem Saisontreffer landete Basel sein drittes Remis in Serie und ist damit seit nun 13 Spielen unbesiegt. Seit der letzten Niederlage am 18. Oktober gegen SL Benfica gelangen den Schweizern neun Siege und vier Unentschieden.

Rund ums Team
Gilles Yapi (Knie) und Stocker (Oberschenkel) kehrten gegen die Young Boys wieder ins Team zurück, während Kay Voser das Training, nach einer Mitte September erlittenen Knöchelverletzung, wieder aufgenommen hat. Scott Chipperfield und Philipp Degen fallen mit Oberschenkelverletzungen aus.

Bayern
Trainer Jupp Heynckes
Basel steht nicht zufällig im Achtelfinale. Vor Beginn der Saison hätte man sie wohl eher auf Rang drei [in ihrer Gruppe] erwartet, aber sie haben dank ihrer tollen Einstellung und gutem Fußball sogar Manchester United in die Europa League geschossen - das sollte uns eine Warnung sein.

Allerdings haben wir in der Gruppenphase so dominant agiert, dass wir im letzten Gruppenspiel bei Manchester City sogar einige Stammkräfte schonen konnten. Wir sind sehr optimistisch, aber wir wissen, dass es sehr schwer wird und dass alle Teams gegen den FC Bayern noch einmal eine Schippe drauflegen.

Zugegeben, dieses Jahr lief es bisher nicht wirklich rund bei uns. Aber das müssen wir hinter uns lassen, uns auf die morgige Aufgabe konzentrieren, selbstbewusst auf dem Rasen auftreten und unser Spiel spielen. Wir müssen alle an einem Strang ziehen - die Offiziellen, der Trainer und natürlich die Mannschaft.

Letztes Pflichtspiel
Samstag: SC Freiburg - FC Bayern 0:0
Neuer; Rafinha (46. Robben), Boateng, Badstuber, Lahm; Luiz Gustavo, Alaba; T. Müller, Kroos, Ribéry; Gomez (73. Olić)

• Die Bayern mussten gegen das Schlusslicht der Bundesliga ihr zweites torloses Unentschieden dieser Saison hinnehmen. Das Hinspiel am 10. September endete noch 7:0 für die Bayern.

Rund ums Team
Bastian Schweinsteiger fällt mit einem Außenbandriss am Knöchel aus, genau wie Diego Contento (gebrochener Zeh) und Daniel Van Buyten (Mittelfußbruch). Breno ist aufgrund anhaltender Knieprobleme in dieser Spielzeit noch ohne Einsatz.

Fakten zum Spiel
Die Bayern, Sieger der Gruppe A, haben sechs ihrer letzten neun Gastspiele in der UEFA Champions League gewonnen, darunter war das 1:0 beim FC Zürich in den Play-offs.

Letzte Aktualisierung: 27.11.12 7.42MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2012/matches/round=2000264/match=2007670/prematch/preview/index.html#basel+bereit+spezielles+spiel

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.