Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Ayew trifft in letzter Sekunde

Veröffentlicht: Mittwoch, 22. Februar 2012, 22.50MEZ
Olympique de Marseille - FC Internazionale Milano 1:0
Nach 90 ereignislosen Minuten gelang André Ayew in der dritten Minute der Nachspielzeit per Kopf der Siegtreffer gegen viel zu passive Mailänder.
von Matthew Spiro
aus dem Stade Vélodrome
Ayew trifft in letzter Sekunde
Marseilles Matchwinner André Ayew (rechts) feiert mit Morgan Amalfitano ©Getty Images

Spielstatistiken

MarseilleInternazionale

Erzielte Tore1
 
0
Versuche aufs Tor5
 
5
Schüsse vorbei9
 
0
Ecken5
 
1
Abseits1
 
4
Begangene Fouls18
 
21
Gelbe Karten1
 
3
Rote Karten0
 
0
Ballbesitz (%)54
 
46

Tabellen

 
Veröffentlicht: Mittwoch, 22. Februar 2012, 22.50MEZ

Ayew trifft in letzter Sekunde

Olympique de Marseille - FC Internazionale Milano 1:0
Nach 90 ereignislosen Minuten gelang André Ayew in der dritten Minute der Nachspielzeit per Kopf der Siegtreffer gegen viel zu passive Mailänder.

Ein Kopfballtor von André Ayew in der dritten Minute der Nachspielzeit bescherte Olympique de Marseille einen nicht mehr für möglich gehaltenen Erfolg gegen den FC Internazionale Milano.

Inter, das in der Serie A einen katastrophalen Negativlauf hat, spielte solide, beschränkte sich aber darauf, das ideenlose OM in Schach zu halten. Die Franzosen begannen stark, ließen dann aber ebenso stark nach und konnten sich kaum Tormöglichkeiten herausspielen. Die beste Möglichkeit der Nerazzurri hatte Diego Forlán, der mit einer Direktabnahme am exzellenten Steve Mandanda scheiterte. Erst in den Schlussminuten wurde dieses lange Zeit müde Spiel dramatisch. Ayews Schuss wurde von Júlio César mit den Fingerspitzen zur Ecke abgewehrt und diese Ecke von Mathieu Valbuena köpfte der Mann aus Ghana dann aus wenigen Metern ins Tor der Mailänder.

OM will erstmals seit 1993 – dem Jahr des letzten Triumphes – wieder ins Viertelfinale. Im Rückspiel am 13. März im San Siro wird Inter zudem auch Abwehrspieler Cristian Chivu wegen seiner späten Verwarnung fehlen.

Marseille begann gut und versuchte, Brandão immer wieder mit hohen Flanken zu füttern, die Außenverteidiger César Azpilicueta und Jérémy Morel gingen bei jeder Gelegenheit mit nach vorne. Ein abgefälschter Schuss von Benoît Cheyrou verfehlte das Tor von César nur knapp.

Kurz darauf zeigte Inter seine Gefährlichkeit, als Esteban Cambiasso von links eine wunderbare Flanke in den Lauf von Forlán schlug, doch bei dessen Volleyabnahme zeigte sich Mandanda auf dem Posten.

Brandão war bei Lúcio und Walter Samuel in besten Händen, deshalb ging bei den Gastgebern nur von Standards Gefahr aus. Nach 30 Minuten schlug Valbuena einen Freistoß in den Strafraum, aber Nicolas N'Koulou und Alou Diarra behinderten sich gegenseitig.

In der zweiten Hälfte ließ das Niveau der Partie noch weiter nach, das Team von Deschamps war bemüht, aber ohne die spielerischen Mittel, Inter zu gefährden. Kurz vor dem Ende hätte dann sogar um ein Haar Dejan Stanković Inter zum Sieg geschossen, doch seine Direktabnahme nach einem Freistoß landete genau in den Armen von Mandanda. Als alle sich schon mit dem 0:0 abgefunden hatten, war es Andrew Ayew, der mit seiner dritten Chance innerhalb von fünf Minuten erfolgreich war und das Stade Vélodrome in Ekstase versetzte.

Letzte Aktualisierung: 24.02.12 0.29MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2012/matches/round=2000264/match=2007668/postmatch/report/index.html#ayew+trifft+letzter+sekunde

Aufstellungen

marseille

Marseille

internazionale

Internazionale

30
MandandaSteve Mandanda (TW) (K)
1
Júlio CésarJúlio César (TW)
2
AzpilicuetaCésar Azpilicueta
Substitution80
4
ZanettiJavier Zanetti (K)
3
N'KoulouNicolas N'Koulou
5
StankovićDejan Stanković
Yellow Card58
4
A. DiarraAlou Diarra
6
LúcioLúcio
7
CheyrouBenoît Cheyrou
Substitution84
9
ForlánDiego Forlán
9
BrandãoBrandão
Substitution73
10
SneijderWesley Sneijder
15
MorelJérémy Morel
13
MaiconMaicon
Substitution46
18
AmalfitanoMorgan Amalfitano
19
CambiassoEsteban Cambiasso
20
A. AyewAndré Ayew
Goal90+3
25
SamuelWalter Samuel
21
DiawaraSouleymane Diawara
Yellow Card74
26
ChivuCristian Chivu
Yellow Card67
28
ValbuenaMathieu Valbuena
28
ZárateMauro Zárate
Yellow Card60
Substitution64

Ersatzspieler

1
BraciglianoGennaro Bracigliano (TW)
12
CastellazziLuca Castellazzi (TW)
10
GignacAndré-Pierre Gignac
7
PazziniGiampaolo Pazzini
12
KaboréCharles Kaboré
Substitution84
18
PoliAndrea Poli
13
TraoréDjimi Traoré
20
ObiJoel Obi
Substitution64
23
J. AyewJordan Ayew
Substitution73
22
Milito Diego Milito
24
FanniRod Fanni
Substitution80
23
RanocchiaAndrea Ranocchia
26
SaboJean-Philippe Sabo
55
NagatomoYuto Nagatomo
Substitution46

Trainer

Didier Deschamps (FRA) Claudio Ranieri (ITA)

Schiedsrichter

Cüneyt Çakır (TUR)

Schiedsrichter-Assistenten

Bahattin Duran (TUR), Tarik Ongun (TUR)

Vierter Offizieller

Tolga Özkalfa (TUR)

Zusätzliche Assistenten

Hüseyin Göçek (TUR), Bülent Yıldırım (TUR)

Legende:

  • ToreTore
  • EigentorEigentor
  • StrafstößeStrafstöße
  • Verschossene ElfmeterVerschossene Elfmeter
  • reds_cardRote Karten
  • yellow_cardsGelbe Karten
  • yellow_red_cardsGelb-Rote Karte
  • AuswechslungAuswechslung
  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.