Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Leverkusen macht sich Leben selbst schwer

Veröffentlicht: Dienstag, 1. November 2011, 23.47MEZ
Valencia CF - Bayer 04 Leverkusen 3:1
Jonas brachte die Heimmannschaft bereits nach zehn Sekunden in Führung, und nach dem Ausgleich trafen noch Roberto Soldado und Adil Rami.
von Klaus Klump
Leverkusen macht sich Leben selbst schwer
Jonas traf bereits nach wenigen Sekunden zur Führung für Valencia ©Getty Images

Spielstatistiken

ValenciaLeverkusen

Erzielte Tore3
 
1
Versuche aufs Tor5
 
4
Schüsse vorbei4
 
1
Ecken2
 
7
Abseits1
 
4
Begangene Fouls16
 
17
Gelbe Karten2
 
3
Rote Karten0
 
0
Ballbesitz (%)59
 
41

Tabellen

Gruppe E

SPkt.
1Chelsea FC Chelsea48
2Bayer 04 Leverkusen Leverkusen46
3Valencia CF Valencia45
4KRC Genk Genk42
Letzte Aktualisierung: 21/05/2012 17:32 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Dienstag, 1. November 2011, 23.47MEZ

Leverkusen macht sich Leben selbst schwer

Valencia CF - Bayer 04 Leverkusen 3:1
Jonas brachte die Heimmannschaft bereits nach zehn Sekunden in Führung, und nach dem Ausgleich trafen noch Roberto Soldado und Adil Rami.

Bayer 04 Leverkusen muss den Einzug ins Achtelfinale der UEFA Champions League aufgrund einer 1:3-Niederlage gegen Valencia CF vertagen. Besonders bitter ist die Höhe der Pleite, denn nun hat das deutsche Team im direkten Vergleich das Nachsehen gegenüber den Spaniern.

Den Blitzstart von Valencias Jonas (1.) beantwortete Bayer Leverkusen in der 31. Minute mit einem schönen Kopfball durch Stefan Kießling, der zum 1:1 traf. In Halbzeit zwei schien Bayer zu Beginn das bessere Team zu sein, doch Valencia nutzte Leverkusens Fehler eiskalt aus. Roberto Soldado (65.) und Adil Rami (75.) bestraften die Nachlässigkeiten und besorgten den 3:1-Endstand.

Schlechter hätte die Partie wohl nicht beginnen können, denn nach zehn Sekunden musste Bernd Leno bereits hinter sich greifen. Aber was war passiert? Leno vertändelte einen Rückpass und spielte den Ball direkt in die Beine von Jonas, der sich postwendend bedankte und mit einem trockenen Flachschuss in die untere Ecke zum 1:0 für die Gastgeber verwandelte.

Die Gäste aus dem Rheinland benötigten im Anschluss fast 20 Minuten, um in der Partie ein wenig Land zu sehen. Michal Kadlec zirkelte eine Ecke in den Strafraum und fand Innenverteidiger Ömer Toprak. Der lange Spieler schraubte sich hoch und brachte den Ball per Kopfball gefährlich in Richtung rechter Pfosten, doch Diego Alves machte sich lang und lenkte den Ball um den Pfosten.

Angefeuert von dieser Möglichkeit übernahm Leverkusen langsam die Kontrolle und nach 31 Minuten schien der Lapsus der ersten Minute vergessen. Kadlec und Michael Ballack kombinierten schön auf dem rechten Flügel, wodurch Maskenmann Ballack eine präzise Flanke in den Strafraum brachte. Stefan Kießling war zur Stelle und versenkte den Ball mit einem wuchtigen Kopfball unhaltbar zum 1:1.

In den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit schien sich der Trend des Spiels fortzusetzen. Bayer am Drücker, Valencia verblüfft ob der Courage der Leverkusener. Doch diesmal stellten sich die Torchancen für die Gäste nicht ein und das nutzten die Spanier eiskalt. Ein Konter über die linke Seite von Jérémy Mathieu genügte, und schon trudelte die unheilvolle Flanke zu Roberto Soldado (65.) in den Strafraum. Der Stürmer hielt den Fuß hin und lenkte den Ball unter Leno hindurch ins Tor.

Doch damit nicht genug des Ungemachs. Zehn Minuten später bestrafte Adil Rami einen erneuten Fehler in der Leverkusener Hintermannschaft und erzielte nach einer Ecke per Kopf das 3:1. Im weiteren Verlauf kam Bayer nicht mehr auf die Beine und erspielte sich keine einzige Chance mehr. Am 5. Spieltag der UEFA Champions League trifft Bayer vor heimischem Publikum nun auf Chelsea FC, Valencia empfängt im Mestalla KRC Genk.

Letzte Aktualisierung: 03.11.11 1.26MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2012/matches/round=2000263/match=2007617/postmatch/report/index.html#bayer+erlebt+bittere+pleite

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.