Topscorer: Ronaldo fehlt noch ein Tor zu Messi

Cristiano Ronaldos vier Jahre lange Dominanz als Topscorer der UEFA Champions League schien vorbei zu sein, als es in die Viertelfinals ging. Doch plötzlich ist er wieder da.

©Getty Images

Cristiano Ronaldos vier Jahre lange Dominanz als Topscorer der UEFA Champions League schien vorbei zu sein, als es in die Viertelfinals ging. Aber fünf Tore in zwei Spielen gegen Bayern München sowie ein Dreierpeck im Halbfinal-Hinspiel gegen Atlético bedeuteten, dass er nun wieder zurück ist im Rennen um die Spitze. Er muss im Finale gegen Juventus nur einmal treffen, um mit Lionel Messi gleichzuziehen.

Ronaldo erzielte nur zwei Tore in seinen ersten acht Spielen in der europäischen Spitzenklasse und lag vor dem Viertelfinale bereits neun Tore hinter Messi. Doch dann folgte seine sensationelle Rückkehr und er schaffte es als erster Spieler, 100 Tore in einem europäischen Wettbewerb zu erzielen, und dann auch noch 100 in der UEFA Champions League. Damit war auch sein großer Rivale aus Barcelona wieder in Sicht.

Da Messi nach dem Ausscheiden von Barcelona keine Chance mehr hat, seine Führung weiter auszubauen und Ronaldo noch das Finale in Cardiff vor Augen hat, könnte er es noch an die Spitze der Topscorer-Liste schaffen. Sollte er es schaffen, zumindest mit Messi gleichzuziehen, hätte er einen anderen Rekord gebrochen: Er wäre der erste Spieler, der fünf Spielzeiten hintereinander Topscorer im Europapokal ist.

Aufeinanderfolgende Spielzeiten Spieler Klub Saisons
4 Cristiano Ronaldo Real MadridReal Madrid 2012/13, 2013/14, 2014/15, 2015/16
4 Lionel Messi BarcelonaBarcelona 2008/09, 2009/10, 2010/11, 2011/12
3 Gerd Müller BayernBayern 1972/73, 1973/74, 1974/75
3 Jean Pierre Papin MarseilleMarseille, MilanMilan 1989/90, 1990/91, 1991/92

Oben