Die offizielle Website des europäischen Fußballs

DFB-Elf als Titel-Aspirant

Veröffentlicht: Montag, 10. September 2007, 18.25MEZ
Die fünf europäischen Teilnehmer, darunter Weltmeister Deutschland, wollen bei der FIFA-Weltmeisterschaft für Frauen in China den Titel holen.
von Paul Saffer
DFB-Elf als Titel-Aspirant
Trophäe der FIFA-Frauenfußball-Weltmeisterschaft ©Getty Images
Veröffentlicht: Montag, 10. September 2007, 18.25MEZ

DFB-Elf als Titel-Aspirant

Die fünf europäischen Teilnehmer, darunter Weltmeister Deutschland, wollen bei der FIFA-Weltmeisterschaft für Frauen in China den Titel holen.

Heute beginnt in China die fünfte FIFA-Fußballweltmeisterschaft für Frauen. Dabei wollen Titelverteidiger Deutschland, Schweden - der Vizeweltmeister von 2003, Ex-Weltmeister Norwegen, Dänemark und England die Trophäe zum dritten Mal nach Europa holen.

Deutschland und England
Der amtierende Weltmeister Deutschland startet in Shanghai gegen Argentinien ins Turnier. Nach dem Sieg bei der letzten Ausgabe in den Vereinigten Staaten 2003 und den beiden UEFA-Europameisterschafts-Titeln von 2001 und 2005 streben die Deutschen den vierten großen Turniersieg in Folge an. England, das zum ersten Mal seit 1995 an einer Endrunde teilnimmt, steht ebenfalls in Gruppe A und trifft morgen in Shanghai auf Japan.

Schweden will weit kommen
Schweden, das sich vor vier Jahren erst durch ein Golden Goal in der Nachspielzeit gegen Deutschland geschlagen geben musste, startet am Dienstag in Chengdu gegen Afrikameister Nigeria ins Turnier. Beide stehen in Gruppe B, die als so genannte "Todesgruppe" gilt. Denn auch der zweimalige Weltmeister und Topfavorit USA, der es zuletzt auf 13 Siege in Folge brachte und der FIFA-U20-Weltmeister, die Demokratische Volksrepublik Korea, messen sich mit den Großmächten des Frauenfußballs. Die beiden Mannschaften standen schon 2003 in der gleichen Gruppe. Die ersten beiden Teams qualifizieren sich für das Viertelfinale und treffen dort über Kreuz auf die besten zwei Mannschaften der Gruppe A.

Dänemark gegen die Gastgeber
Norwegen wurde 1995 in Schweden Weltmeister. Nach einiger Zeit in der Versenkung erreichte das Team das Finale der UEFA EURO 2005™ für Frauen. In Hangzhou beginnt für die Norwegerinnen am Mittwoch das Turnier gegen Kanada, das immer besser wird und von Norwegens Weltmeister-Coach Even Pellerud trainiert wird, der allerdings für dieses Spiel gesperrt ist. Danach geht es gegen Australien und Ghana. 60.000 Zuschauer werden erwartet, wenn Dänemark in Wuhan auf Gastgeber und Asienmeister China trifft. Außerdem befindet sich in der Gruppe noch Brasilien – das mit der FIFA-Fußballerin von 2006, Marta von Umeå IK, antritt – und Neuseeland.

Olympia-Qualifikation
Alle 16 Mannschaften wollen am 30. September im Finale von Shanghai stehen. Außerdem qualifizieren sich die drei besten Nationen aus dem Quartett Deutschland, Norwegen, Dänemark und Schweden automatisch für die Olympischen Spiele, die nächstes Jahr ebenfalls in China stattfinden werden. England ist aufgrund der FIFA-Regularien nicht berechtigt, als Vereinigtes Königreich an den Spielen 2008 teilzunehmen.

Letzte Aktualisierung: 29.01.09 14.43MEZ

http://de.uefa.com/womensworldcup/news/newsid=584048.html#dfb+elf+titel+aspirant