Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Qualifikation zur Frauen-WM ausgelost

Veröffentlicht: Dienstag, 16. April 2013, 15.00MEZ
Deutschland bekommt es in der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft für Frauen unter anderem mit Russland zu tun, während es zum erneuten Aufeinandertreffen von Norwegen und den Niederlanden kommt.
Qualifikation zur Frauen-WM ausgelost
Die Lostöpfe bei der Auslosung ©UEFA.com
Veröffentlicht: Dienstag, 16. April 2013, 15.00MEZ

Qualifikation zur Frauen-WM ausgelost

Deutschland bekommt es in der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft für Frauen unter anderem mit Russland zu tun, während es zum erneuten Aufeinandertreffen von Norwegen und den Niederlanden kommt.

Deutschland bekommt es auf dem Weg zum dritten Triumph bei vier FIFA-Weltmeisterschaften für Frauen unter anderem mit Russland zu tun, das hat die Auslosung der europäischen Qualifikationsgruppen heute in Nyon ergeben.

Die 38 Teams mit einem Freilos für diese Runde wurden zusammen mit den vier Mannschaften, die sich in der Vorrunde der Qualifikation durchgesetzt hatten, in sieben Sechsergruppen aufgeteilt. Deutschland, der Weltmeister von 2003 und 2007, bekommt es mit Russland, der Republik Irland, der Slowakei, Slowenien und Kroatien zu tun.

Bundestrainerin Silvia Neid, die bei der Auslosung vor Ort war, erklärte anschließend: "Wir sind aus sportlicher Sicht zufrieden mit der Auslosung und freuen uns darauf, Gegner wie die Slowakei und Slowenien kennenzulernen, gegen die nicht so häufig die Gelegenheit besteht zu spielen."

Norwegen, im Jahr 1995 der einzige andere europäische Weltmeister, trifft auf die Niederlande, Belgien, Portugal, Griechenland und Albanien, das zum ersten Mal an einem Frauen-Turnier teilnimmt.

Schweden, der WM-Dritte von 2011, hat es mit Schottland, Polen, Nordirland, Bosnien und Herzegowina sowie den Färöer Inseln zu tun. Montenegro, ein weiterer Debütant, muss sich gegen England, die Ukraine, Belarus, Wales und die Türkei beweisen.

Gruppe 1: Deutschland*, Russland*, Republik Irland, Slowakei, Slowenien, Kroatien

Gruppe 2: Italien*, Spanien*, Tschechische Republik, Rumänien, Estland, EJR Mazedonien

Gruppe 3: Dänemark*, Island*, Schweiz, Serbien, Israel, Malta**

Gruppe 4: Schweden*, Schottland, Polen, Nordirland, Bosnien und Herzegowina, Färöer Inseln**

Gruppe 5: Norwegen*, Niederlande*, Belgien, Portugal, Griechenland, Albanien**

Gruppe 6: England*, Ukraine, Belarus, Wales, Türkei, Montenegro**

Gruppe 7: Frankreich*, Finnland*, Österreich, Ungarn, Bulgarien, Kasachstan

*Nimmt an der UEFA Women's EURO 2013 vom 10.-28. Juli teil
**Qualifiziert aus der Vorrunde

Die Spiele finden ab dem 20./21. September 2013 bis 17. September 2014 mit Hin- und Rückspiel statt. Die sieben Gruppensieger sind automatisch für die Endrunde qualifiziert.

Die vier Gruppenzweiten mit den besten Ergebnissen gegen die Gruppensieger-, -dritten-, -vierten und -fünften bestreiten am 25./26. sowie 29./30. Oktober sowie 22./23. und 26./27. November 2014 die Play-offs um den letzten verbliebenen UEFA-Platz für Kanada. Die Endrunde, die erstmals mit 24 Teams ausgetragen wird, findet vom 6. Juni bis 5. Juli 2015 in Edmonton, Moncton, Montreal, Ottawa und Vancouver statt.

Karen Espelund, Mitglied des UEFA-Exekutivkomitees, die zusammen mit UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino die Auslosung vornahm, sagte: "Bei der Weltmeisterschaft geht es um guten Fußball und viele Tore, die letzte WM wurde von Deutschland perfekt organisiert. Wir hatten zuletzt einige sehr gute Zahlen im Spitzenfußball der Frauen – wir hatten ein herausragendes Turnier in Deutschland, wo neue Rekorde für den Frauenfußball aufgestellt wurden, bei den Zuschauerzahlen und TV-Quoten."

"Im letzten Jahr in München hatten wir auch ein sehr gutes Finale der UEFA Women's Champions League, mit 50 000 Zuschauern, beim Frauen-Finale bei den Olympischen Spielen in London saßen sogar 80 000 Menschen auf den Tribünen. So viele Rekorde sind in den letzten Jahren beim Frauenfußball gebrochen worden, hoffentlich geht es so weiter."

Letzte Aktualisierung: 05.06.15 11.58MEZ

Verwandte Information

https://de.uefa.com/womensworldcup/news/newsid=1941904.html#qualifikation+frauen+wm+ausgelost