UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Frauen-WM, Play-offs: Schottland - Österreich, Wales - Bosnien & Herzegowina, Portugal - Belgien

In den Play-offs am 6. und 11. Oktober werden zwei WM-Teilnehmer ermittelt, außerdem kommt ein Team in die nächste Play-off-Runde.

Wales steht erstmals in einer Play-off-Runde für ein großes Turnier
Wales steht erstmals in einer Play-off-Runde für ein großes Turnier Getty Images

Die europäischen Play-offs für die FIFA-Frauen-Weltmeisterschaft 2023 werden am 6. und 11. Oktober ausgespielt. Sechs Teams starten in der 1. Runde, danach steigen drei andere Teams in der 2. Runde ein.

Play-off-Spielplan

Runde 1 (6. Oktober)

Schottland - Österreich
Wales - Bosnien und Herzegowina
Portugal - Belgien

Runde 2 (11. Oktober)

Portugal / Belgien - Iceland
Schottland / Österreich - Republik Irland
Schweiz - Wales / Bosnien und Herzegowina

Bei Unentschieden entscheidet die Verlängerung und anschließend das Elfmeterschießen.


Wer ist direkt qualifiziert?

Die zwei Play-off-Sieger mit dem höchsten Ranking (basierend auf den Ergebnissen in der Qualifikation gegen den ersten, dritten, vierten und fünften der Gruppe, und den beiden Play-off-Runden) qualifizieren sich direkt für die Endrunde vom 20. Juli bis 20. August 2023 in Australien und Neuseeland. Der verbliebene Teilnehmer wird an einem Play-off gegen einen Vertreter eines anderen Kontinentalverbands mitwirken (17. bis 23. Februar).

1. Runde: Donnerstag, 6. Oktober

Portugal - Belgien (18 Uhr MEZ)

  • Beide Teams hoffen auf die erstmalige WM-Teilnahme.
  • Belgien ist seit sechs Spielen gegen Portugal ungeschlagen.
  • Der Sieger trifft zuhause auf Island.

Wales - Bosnien und Herzegowina (20:15 Uhr MEZ)

  • Beide Teams stehen erstmals in einer Play-off-Runde für ein großes Turnier.
  • In der WM-Qualifikation 2019 konnte Wales zuhause und auswärts mit 1:0 gewinnen
  • Der Sieger trifft auswärts auf die Schweiz.

Schottland - Österreich (20:35 Uhr MEZ)

  • Österreich zog bei der Women's EURO 2022 ins Viertelfinale an, bei der Ausgabe davor stand man sogar im Halbfinale.
  • Die ÖFB-Auswahl durfte noch nie zur WM fahren.
  • Der Sieger trifft zuhause auf die Republik Irland.

Ranglisten-Wertung der Play-off-Sieger

Um die Rangliste der Play-off-Sieger zu bestimmen, werden die Ergebnisse der 2. Play-off-Runde (3 Punkte für einen Sieg, 1 Punkt für ein Remis, 0 Punkte für eine Niederlage) den Resultaten der Gruppenspiele hinzugefügt. So entsteht die Rangliste der Gruppenzweiten (siehe auch Paragraph 14.04 des offiziellen Reglements). Folgende Kriterien werden angewendet:

1: höhere Punktzahl;

2: bessere Tordifferenz;

3: größere Anzahl erzielter Tore;

4: größere Anzahl erzielter Auswärtstore;

5: größere Anzahl Siege;

6: größere Anzahl Auswärtssiege;

7: geringere Gesamtzahl an Strafpunkten auf der Grundlage der von Spielerinnen und Mannschaftsoffiziellen erhaltenen gelben und roten Karten (rote Karte = 3 Punkte, gelbe Karte = 1 Punkt, Platzverweis nach zwei gelben Karten in einem Spiel = 3 Punkte);

8: bessere Platzierung in der für die Auslosung der Gruppenphase (vgl. Anhang B.1.2 a.) verwendeten UEFA-Koeffizientenrangliste für Frauen-Nationalmannschaften.

Rangliste nach der Gruppenphase

Play-offs zwischen Kontinentalverbänden

In Australien und Neuseeland wird vom 17. bis 23. Februar 2023 ein Turnier mit zehn Mannschaften stattfinden, in dem die letzten drei Endrunden-Teilnehmer ermittelt werden. Die UEFA wird dabei durch den drittbesten Play-off-Sieger repräsentiert.

Startplätze für Play-offs der Kontinentalverbände
AFC: 2 (Chinesisch Taipeh, Thailand)
CAF: 2 (Kamerun, Senegal)
CONCACAF: 2 (Haiti, Panama)
CONMEBOL: 2 (Chile, Paraguay)
OFC: 1 (Papua-Neuguinea)
UEFA: 1

Die Teams werden in drei Gruppen aufgeteilt (zwei Dreier- und eine Vierergruppe - die Setzliste wird durch das FIFA-Ranking vorgegeben). Alle drei Gruppen werden als separate K.-o.-Wettbewerbe durchgeführt. Die jeweiligen Gruppensieger qualifizieren sich für die Endrunde. In den beiden Dreiergruppen wird das gesetzte Team direkt das Endspiel erreichen (nach einem Freundschaftsspiel gegen Australien oder Neuseeland) und auf den Sieger des Halbfinals der beiden anderen Nationen treffen.

Wer ist bereits für die WM qualifiziert?

Gastgeber: 2 (Australien, Neuseeland)
AFC: 5 (China, Japan, Philippinen*, Südkorea, Vietnam*)
CAF: 4 (Marokko*, Nigeria, Südafrika, Sambia*)
CONCACAF: 4 (Kanada, Costa Rica, Jamaika, USA)
CONMEBOL: 3 (Argentinien, Brasilien, Kolumbien)
UEFA: 11 (Dänemark, Deutschland, England, Frankreich, Italien, Niederlande, Norwegen, Spanien, Schweden, 3 Sieger der Play-offs)
Play-off zwischen Kontinentalverbänden: 3

*Debüt