Mannschaftsanalyse

France

Frankreich

France squad
Nr.SpielerGeboren amPos.DENISRSWEESPToVerein
1Cindy Perrault26.01.1996Torhüter909090116*
2Marion Romanelli24.07.1996Verteidiger9090 120 Montpellier Hérault SC (FRA)
3Théa Greboval05.04.1997Verteidiger90 90120 Paris FC (FRA)
4Hawa Cissoko10.04.1997Verteidiger9090 89* Paris Saint-Germain (FRA)
5Noémie Carage09.09.1996Verteidiger 909031+1
6Laura Condon18.03.1997Mittelfeldspieler4+9012+120 ASPTT Albi (FRA)
7Delphine Cascarino05.02.1997Stürmer33* Olympique Lyonnais (FRA)
8Juliane Gathrat24.08.1996Mittelfeldspieler86*31+901201 FC Metz (FRA)
9Marie-Charlotte Léger13.03.1996Stürmer9025+78*1203 Montpellier Hérault SC (FRA)
10Maëlle Garbino09.08.1996Mittelfeldspieler909033+80*
11Sakina Karchaoui26.01.1996Stürmer67*59*57*120 Montpellier Hérault SC (FRA)
12Pauline Dhaeyer27.03.1996Verteidiger90 90120 FF Issy-les-Moulineaux (FRA)
13Estelle Cascarino05.02.1997Verteidiger 9090 Olympique Lyonnais (FRA)
14Grace Geyoro02.07.1997Mittelfeldspieler90 90 Paris Saint-Germain (FRA)
15Laurie Teinturier20.02.1996Mittelfeldspieler 76* Paris FC (FRA)
16Romane Bruneau27.08.1996Torhüter 4+ Olympique Lyonnais (FRA)
17Clara Mateo28.11.1997Mittelfeldspieler57+65*64*1201 Paris FC (FRA)
18Anaïs Pugnetti08.03.1997Stürmer23+9090 Arras FCF (FRA)
19Anissa Lahmari17.02.1997Mittelfeldspieler14+26+40+ Paris Saint-Germain (FRA)
Pos. = Position; To = Tore; * = Startelf; + = Ersatzspieler

Trainer: Gilles Eyquem

30.05.59

©Sportsfile


"Wir haben viele gute Spiele in Israel gemacht und ich denke, die französische Mannschaft hat sich bei diesem Turnier großartig verkauft. Ich habe bei den Spielerinnen deutliche Fortschritte erkennen können, sie haben in den Bereichen Reife, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein auf dem Platz enorm profitiert."

Teamanalyse Frankreich

Teamanalyse Frankreich

  • Gepflegter Spielaufbau von hinten heraus.
  • Bei Ballbesitz konnte sich die zentrale Stürmerin zwischen die Linien zurückfallen lassen, wenn das Mittelfeld in den Angriff vorstieß.
  • Kreative Spielerinnen, die auch Eins-gegen-Eins-Situationen suchten.
  • Gebrauch von starkem Positionsspiel und gut getimten Laufwegen, um bei Ballbesitz viele Passoptionen zu haben.
  • Effektiver Gebrauch der Außenverteidigerinnen und gutes Zusammenspiel mit den Flügelflitzerinnen.
  • Im Angriff rückten die Außenbahnspielerinnen weit vor, weshalb sich eine Spielerin zurückfallen ließ, um die Freiräume abzudecken.
  • Flexibel in der Spielstruktur mit einer dynamischen und technisch anspruchsvollen Herangehensweise im Mittelfeld.
  • Defensive Mittelfeldspielerinnen verteidigten hoch, um die zentralen Mittelfeldspielerinnen des Gegners unter Druck zu setzen. Die Stürmerin und die offensive Mittelfeldspielerin agierten noch weiter vorne und nahe beieinander.