Schottland und Georgien richten U19-Endrunden für Frauen aus

Schottland und Georgien sind Ausrichter der UEFA-U19-Europameisterschaften für Frauen 2019 bzw. 2020.

Schottland feiert 2015 einen Sieg in der Qualifikation
Schottland feiert 2015 einen Sieg in der Qualifikation ©Boris Pruntsch

Schottland und Georgien sind Ausrichter der UEFA-U19-Europameisterschaften für Frauen 2019 bzw. 2020. Das entschied heute das UEFA-Exekutivkomitee auf seiner Sitzung in Nyon/Schweiz.

Während Schottland bereits Klubendspiele ausgerichtet hat, zuletzt das UEFA-Pokal-Finale 2007 zwischen Espanyol und Sevilla im Hampden Park, hat dort seit der UEFA U16 EURO 1998 kein Turnier mehr stattgefunden.

Highlights von allen Finals zwischen 2005 und 2014
Highlights von allen Finals zwischen 2005 und 2014

Schottland nahm an den UEFA-U19-Endrunden 2005, 2008, 2010 und 2014, kam jedoch nie über die Gruppenphase hinaus.

Georgien hat bereits ein UEFA-Turnier ausgetragen, den UEFA-Futsal-Pokal, während dort im kommenden Juli die U19 EURO stattfindet. Noch nie haben sie die Qualifikationsrunde einer UEFA U19 EURO für Frauen überstanden. Nordirland richtet vom 8. bis 20. August die Endrunde dieser Saison aus. Der Wettbewerb 2017/18 findet in der Schweiz seinen Höhepunkt.

Oben