Im Elfmeterschießen gescheitert

Deutschland - Schweden 3:3 (n.V., Schweden siegt 4:2 n.E.) Die Schwedinnen retteten sich in der 88. Minute in die Verlängerung und siegten schließlich vom Punkt.

• Emma Holmgren pariert im Elfmeterschießen zwei Strafstöße der DFB-Frauen
• Stina Blackstenius bricht mit 18 Treffern den Rekord von Elena Danilova in einer WU19 EURO Saison
• Schweden trifft im Finale am Montag auf Frankreich oder Spanien
• Die DFB-Elf führte bis zur 88. Minute mit 3:2, dann kassierte sie den Ausgleich und zog schließlich in der Elfmeter-Lotterie den Kürzeren

Rebecka Blomqvist war es vorbehalten, den entscheidenden Elfmeter zu verwandeln, nachdem Torfrau Emma Holmgren zuvor gegen Madeline Gier und Felicitas Rauch prächtig pariert hatte. Damit buchte Schweden in einem hochdramatischen Halbfinale seinen Endspielplatz für den kommenden Montag.

Gier schien den vierfachen Titelträger schon ins Finale geschossen zu haben, als sie zwölf Minuten vor dem Ende das 3:2 für die DFB-Elf besorgte, doch Stina Blackstenius war an diesem Abend einfach nicht zu stoppen. Sie hatte schon ein Tor geschossen und eines vorbereitet, ehe sie zwei Minuten vor dem Ende auch das 3:3 besorgte. Ihre überragende Vorstellung krönte Blackstenius dann auch noch mit dem letzten Elfmeter, der Schweden den Sieg brachte.

Die DFB-Elf war früh durch Rebecca Knaak auf Flanke von Jenny Gaugigl in Führung gegangen, doch nach 21 Minuten glichen die Schwedinnen durch Almqvist aus. Blackstenius sorgte schließlich noch vor der Pause für das 2:1 der Skandinavierinnen - ihr 17. Tor in dieser Saison.

Im zweiten Durchgang kam Deutschland dann besser ins Spiel und glich durch Ehegötz aus, die eingewechselte Gier besorgte sogar das 3:2, aber Blackstenius ließ kurz vor Schluss Torfrau Lena Pauels keine Abwehrmöglichkeit.

Blackstenius hätte schon in der Verlängerung alles klar machen können, doch diesmal scheiterte sie zunächst an Pauels und verzog dann aus bester Position. Doch im Elfmeterschießen hatte sie ihre Nerven wieder im Griff.

Reaktionen
Calle Barrling, Schwedens Trainer:
Das war das beste Jugendspiel, das ich je gesehen habe. Es war fantastisch. Wie Deutschland zurückgekommen ist, war fantastisch. Gestern haben wir noch Elfmeter geübt.

Maren Meinert, DFB-Trainerin: Ich bin enttäuscht. Wenn zwei große Mannschaften gegeneinander spielen, muss es einen Verlierer geben. ch bin mit der Leistung meines Teams sehr zufrieden, aber leider haben wir ihre nummer 9 [Blackstenius] nie in den Griff bekommen.

Wir müssen Schweden gratulieren – sie haben den Sieg verdient. Wir haben alles gegeben. Wir werden alles versuchen, es beim nächsten Turnier besser zu machen.

©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile
©IFA
©IFA
©IFA


Oben