Deutschland auch U20-Weltmeister der Frauen

Deutschland sicherte sich zum dritten Mal die FIFA-U20-WM der Frauen durch einen 1:0-Sieg nach Verlängerung gegen Nigeria in Kanda - UEFA.com fasst die Reaktionen zusammen.

2309_WU19 The Final_AMB

Deutschlands U20-Frauen haben es geschafft und sich in der Nacht von Sonntag auf Montag in Kanada mit einem 1:0 gegen Nigeria die FIFA-U20-WM der Frauen gesichert. UEFA.com hat Reaktionen zusammengestellt.

Es war ein tolles Turnier für die deutsche U20-Nationalmannschaft, die sich in der äußerst schwierigen Gruppe B mit einem 2:0 gegen Titelverteidiger USA, einem unglaublichen 5:5 gegen China und einem überzeugenden 5:1 gegen Brasilien den Gruppensieg sichern konnte. In einem hart umkämpften Viertelfinale bezwang die Elf von Maren Meinert dann Gastgeber Kanada mit 2:0, ehe Frankreich im Halbfinale in der 81. Minute durch einen Treffer von Lena Petermann mit 2:1 geschlagen werden konnte.

Unter den Augen von Bundestrainerin Silvia Neid stand es im Endspiel gegen starke Nigerianerinnen nach 90 Minuten torlos, so dass es in die Verlängerung ging. Dort erwies sich Deutschland als effizienteres Team und erzielte in der 98. Minute den Siegtreffer durch Petermann. Das Spiel um Platz drei entschied Frankreich mit 3:2 gegen Nordkorea für sich.

Maren Meinert, Trainerin Deutschland
Wir haben ein großes Turnier gespielt, vor allem wenn man bedenkt, gegen wir zuvor gespielt haben. Wir sind glücklich und stolz auf das, was wir geschafft haben. Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Defensiv und offensiv. Wir hatten eine schwere Phase zum Ende der zweiten Halbzeit. Wir wollten ein gutes Turnier spielen, haben aber nie damit gerechnet, dass wir auch noch Weltmeister werden. Ich bin stolz auf mein Team und glücklich, dass wir das geschafft haben. Vor allem auch, wenn man bedenkt, gegen welche Gegner wir antreten mussten. Es war ein verrücktes Finale, wie auch schon die Begegnungen zuvor. Wie wir uns heute in die Defensive reingearbeitet haben, war schon phantastisch.

Peter Dedevbo, Trainer Nigeria
Es gab viele gute Teams in diesem Turnier, die früher ausgeschieden sind als Nigeria. In der Regel werden wir nicht als die Besten angesehen, haben es aber bis ins Finale geschafft. Heute hatten wir genug Chancen, das Spiel in der ersten Halbzeit zu gewinnen, aber wir konnten diese nicht nutzen. Deutschland hatte eine Chance und diese auch genutzt. So ist der Fussball. Ich habe noch nicht mit meinen Spielerinnen gesprochen, aber ich werde ihnen sagen, dass sie diese Niederlage schwer nehmen und daraus lernen sollen, weil wir dieses Spiel aufgrund taktischer Disziplinlosigkeit verloren haben.

Linda Magull, Deutschland
Seit dem Abpfiff frage ich mich die ganze Zeit: Sind wir jetzt wirklich Weltmeister? So langsam realisiert man es. Unser Teamgeist war der Schlüssel zum Erfolg, Riesenrespekt vor der Mannschaft. Wir wollten es einfach mehr. Wir sind zurecht Weltmeister.

Lena Petermann schoss die entscheidenden Tore
Lena Petermann schoss die entscheidenden Tore©Getty Images

Lena Petermann, Deutschland
Ich finde noch keine Worte, es ist alles so irreal, man muss das alles erstmal sacken lassen. Der Wille und Teamgeist war ausschlaggebend.

Theresa Panfil, Deutschland
Unbeschreiblich, es ist phänomenal, dass wir Weltmeister geworden sind. Es war ein krasses Spiel. Ich glaube wir sind von Spiel zu Spiel mehr zum Team zusammengewachsen, es hat jeder für jeden gekämpft, niemand war sich zu schade für den Schritt mehr.

Manjou Wilde, Deutschland
Ich bin sehr erleichtert, es war ein anstrengendes Spiel und anstrengende Wochen, ich bin einfach nur froh. Wir sind so eng zusammengewachsen, auch durch die personellen Ausfälle im Vorfeld. Wir haben für Jede, die zu Hause bleiben musste, gekämpft. Wir wollten den Titel unbedingt, das hat den Unterschied ausgemacht.

Meike Kämper, Deutschland
Ein überragender Abend, ich bin überglücklich, dass wir das geschafft habe. Im Vorfeld haben die wenigsten damit gerechnet, dass wir Weltmeister werden. Es ist ein Traum wahr geworden.

Sara Däbritz, Deutschland
Es ist ein unglaubliches Gefühl, wir wollten von Anfang an diesen Titel, keiner hätte es gedacht und jetzt sind wir wirklich Weltmeister.

Silvia Neid, Bundestrainerin A-Nationalmannschaft
Ich freue mich sehr über den Titelgewinn unserer U 20-Frauen, die mit einer tollen Mannschaftsleistung und herausragendem Teamgeist diesen Erfolg erzielt haben. Über das gesamte Turnier wurde das Team durch Spiele gegen starke Gegner gefordert: Die schwere Gruppenphase als Erste abzuschließen, war alles andere als selbstverständlich. Viele Spielerinnen des Jahrgangs 1996 haben noch die Chance, in zwei Jahren eine weitere U 20-WM zu spielen, das ist wichtig für deren Weiterentwicklung. Ich habe zudem einige Spielerinnen gesehen, die das Potenzial haben, auch in der Frauen-Nationalmannschaft anzukommen.

Wolfgang Niersbach, Präsident Deutscher-Fußball-Bund (DFB)
Ein Riesenkompliment an Maren Meinert und das gesamte Team. Die Mannschaft hat ein tolles Turnier gespielt und sich mit ihrem Einsatz und ihrer Einstellung diesen Titel verdient. Nach dem EM-Gewinn unserer U 19 zeigt dieser Erfolg, dass auch bei den Mädchen hervorragende Jugendarbeit geleistet wird. Dieser WM-Titel ist genau die richtige Einstimmung auf die am 30. August beginnende Frauen-Bundesliga.

Oben