Neuer Pokal für U19-Frauen vorgestellt

Welches Team auch immer den Titel bei der UEFA-U19-EM für Frauen gewinnt, hat beim Jubeln ein wenig mehr zu tun als die Vorgängerinnen, denn die neue Trophäe ist größer und besser als das Vorgängermodell.

Der Pokal wurde im UEFA-Hauptsitz in Nyon vorgestellt
Der Pokal wurde im UEFA-Hauptsitz in Nyon vorgestellt ©UEFA.com

Auch wenn sich dadurch an der Zielsetzung der acht teilnehmenden Teams nichts ändern wird, darf sich der Sieger der UEFA-U19-Europameisterschaft für Frauen im kommenden Jahr doch über eine ganz besondere Trophäe freuen – diese wurde am Mittwoch erstmals präsentiert.

In den letzten 12 Jahren wurde noch die alte Trophäe von den Spielerinnen aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Russland, Italien, England und Schweden bejubelt und in den Himmel gestemmt. Im kommenden Jahr darf sich der Turniersieger in Norwegen über eine ganz neue Trophäe freuen, die größer und besser ist, als das Vorgängermodell.

Entworfen wurde die Trophäe von Fivefootsix, einer Firma aus London die bereits die Trophäe für die UEFA Youth League entworfen hat. Die Trophäe ist 50 Zentimeter hoch und hat zwei Arme, die sich vom Sockel nach oben erstrecken bis hin zu einem Fußball. Der neue Pokal ist silber, während der Vorgänger golden mit einem grünen Ball war.

Die alte Trophäe wird nun im UEFA-Hauptquartier ausgestellt. Besonderes Interesse an dem Gewinn der neuen Trophäe hat der norwegische Trainer Jarl Torske, der mit dem Gastgeber der Endrunde 2014 bereits dreimal in einem U19-Endspiel stand, bislang aber noch nie gewinnen konnte.

Neben Mo Marley ist Torske der einzige Trainer, der damit die Trophäe überlebt hat, beide waren schon bei der ersten Endrunde im Jahr 2002 mit von der Partie.

Oben