England schlägt Finnland, trifft auf Frankreich

England - Finnland 4:0 Mo Marleys Mannschaft setzte sich im Halbfinale souverän gegen Finnland durch und erreichte damit das vierte Finale in nur sieben Jahren.

Bethany Mead feiert ihren ersten Treffer im Richmond Park
Bethany Mead feiert ihren ersten Treffer im Richmond Park ©Sportsfile

England hat sich zum vierten Mal in den letzten sieben Jahren für das Endspiel der UEFA-U19-Euiropameisterschaft für Frauen qualifiziert. Im Halbfinale ließen die Damen von der Insel Finnland keine Chance. Im Finale geht es nun am Samstag gegen Frankreich.

Finnland ging nach dem 1:1 im letzten Spiel gegen Deutschland selbstbewusst in die Partie, doch England dominierte das geschehen von Beginn an. Bereits zur Pause stand es 3:0 für die Engländerinnen - Bethany Mead erzielte zwei Tore und Paige Williams war einmal per Elfmeter erfolgreich. Den Schlusspunkt setzte Jessica Sigsworth Mitte der zweiten Hälfte.

England dominierte die Partie von Beginn an und ließ Finnland kaum Raum zur Entfaltung. In der 15 Minute fiel bereits der erste Treffer für England, als Tiia Peltonen einen weiten Ball von Williams völlig falsch einschätzte und Mead damit den Weg freimachte zur Führung.

Wenig später wurde Parris im Strafraum gefoult und Williams verwandelte den fälligen Elfmeter zum 2:0. Fünf Minuten vor der Pause wurde es noch schlimmer für die Nordeuropäerinnen. Martha Harris bediente Mead und die sorgte eiskalt für die endgültige Vorentscheidung. Finnland fand in der zweiten Hälfte besser in die Partie, doch den einzigen Treffer im zweiten Spielabschnitt erzielte Sigsworth.

Oben