Barrling: Schweden hat verdient gewonnen

Für den schwedischen Trainer Calle Barrling war der Turniersieg insgesamt verdient, auch wenn der 1:0-Finaltriumph gegen Spanien erst in der zweiten Halbzeit der Verlängerung besiegelt wurde.

Calle Barrling feiert den Triumph von Schweden
Calle Barrling feiert den Triumph von Schweden ©Sportsfile

Schwedens Trainer Calle Barrling lobte die gute Defensivarbeit seiner Mannschaft, die Grundstein war für den 1:0-Sieg im Finale der UEFA-U19-Eurpameisterschaft für Frauen gegen Spanien, wobei der Treffer durch Malin Diaz erst in der 108. Minute fiel. Spaniens Ángel Vilda indes sagte, dass seine Mannschaft "leicht" hätte gewinnen können, anerkannte aber auch die Leistung der Schwedinnen.

Calle Barrling, Trainer Schweden
Es war ein enges Spiel, aber wir waren defensiv sehr clever. Ich machte mir wegen der Hitze etwas Sorgen, aber wir waren sehr mutig, als sie Druck ausgeübt haben. Wir müssten sehr schwer kämpfen, und dass wir im Kopf frisch geblieben sind, war der Schlüssel. Wenn wir angegriffen haben, haben wir keine langen Bälle gespielt. Wir sind in Ballbesitz geblieben, um uns ein wenig zu erholen. Taktisch waren wir sehr gut.

Wir hatten keine Angst vor Spanien. Sie sind sehr talentiert, aber auch wir haben eine gute Technik. Sie hatten nicht die besseren Chancen. Wir hatten die beste Chance der ersten Halbzeit, und wenn man das gesamte Turnier betrachtet, haben wir es verdient. Seit Februar haben wir alle europäischen Länder besiegt.

Ángel Vilda, Trainer Spanien
Der Unterschied zwischen den beiden Mannschaften war der Abschluss von Schweden. Ich möchte dem schwedischen Team gratulieren. Das ist eine großartige Mannschaft, wie sie heute wieder bewiesen hat. Sie haben wieder einmal ein Spiel mit 1:0 gewonnen, so wie sie es gewohnt sind. Ich möchte meinen eigenen Spielerinnen gratulieren. Wir haben ganz Europa bewiesen, dass wir auch ein großartiges Team sind. Wir hätten leicht gewinnen können.

Heute war das Glück auf Seiten der Schweden. Auch wir hatten unsere Chancen und trafen einige Male Aluminium, aber es sollte nicht für uns laufen. So ist der Sport. Wir müssen dem Meister gratulieren und stolz auf die Arbeit sein, die wir getan haben.

Oben